Gaming Chair, Cyberuni und Razzia: Sonst noch was?

Was am 22. Juli 2020 neben den großen Meldungen sonst noch passiert ist, in aller Kürze.

Artikel veröffentlicht am , Golem.de
Gaming Chair, Cyberuni und Razzia: Sonst noch was?
(Bild: Pixy.org)

Razzia gegen Hasskriminalität: Im Kampf gegen strafrechtlich relevante Hasskommentare in sozialen Netzwerken hat die bayerische Polizei am Dienstag 19 Objekte durchsucht. Die Aktion richtete sich gegen 17 Verdächtige.

Stellenmarkt
  1. Agile Software Entwickler (m/w/d) Java
    binaris-informatik, Langenfeld
  2. IT Administrator (m/w/d)
    SySS GmbH, Tübingen
Detailsuche

Gaming Chair: Logitech hat mit dem Embody Gaming Chair seinen ersten Stuhl für Spieler vorgestellt. Das gemeinsam mit der Firma Herman Miller entwickelte Möbel wird für 1.300 Euro angeboten.

Lieferengpässe bei Ghost of Tsushima: Sony weist per Twitter auf bevorstehende Lieferengpässe bei der Boxed Version von Ghost of Tsushima in Japan hin - offenbar ist das im alten Japan angesiedelte Actionspiel erfolgreicher als erwartet. Soweit bekannt, sind die Mongolen daran übrigens nicht schuld!

Die Alte Republik auf Steam: Das von Bioware entwickelte und 2011 veröffentliche Star Wars - The Old Republic ist auf Steam gelandet. Auch dort ist das MMO kostenlos spielbar, Extras kosten Geld.

Golem Akademie
  1. Netzwerktechnik Kompaktkurs
    8.-12. November 2021, online
  2. IT-Fachseminare der Golem Akademie
    Live-Workshops zu Schlüsselqualifikationen
  3. 1:1-Videocoaching mit Golem Shifoo
    Berufliche Herausforderungen meistern
Weitere IT-Trainings

Eric Schmidt wird Talentsucher: Der ehemalige Google-Chef Eric Schmidt soll zusammen mit dem ehemaligen Verteidigungsminister Robert Work eine neue Universität aufbauen. Das berichtet das US-Onlinemagazin Onezero. Ziel der US Digital Service Academy wird sein, IT-Spezialisten für Regierung und Behörden auszubilden, etwa in den Bereichen Cybersecurity und Künstliche Intelligenz (KI). Wann die Hochschule, die mit den Eliteuniversitäten Stanford und MIT konkurrieren soll, startet, ist noch unbekannt. Schmidt hatte Google Anfang des Jahres verlassen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Google
Neues Pixel 6 kostet 650 Euro

Das Pixel 6 Pro mit Telekamera und schnellerem Display kostet ab 900 Euro. Google verbaut erstmals einen eigenen Prozessor.

Google: Neues Pixel 6 kostet 650 Euro
Artikel
  1. M1 Pro/Max: Dieses Apple Silicon ist gigantisch
    M1 Pro/Max
    Dieses Apple Silicon ist gigantisch

    Egal ob AMD-, Intel- oder Nvidia-Hardware: Mit dem M1 Pro und dem M1 Max schickt sich Apple an, die versammelte Konkurrenz zu düpieren.
    Eine Analyse von Marc Sauter

  2. Klimaforscher: Das Konzept der Klimaneutralität ist eine gefährliche Falle
    Klimaforscher
    Das Konzept der Klimaneutralität ist eine gefährliche Falle

    Mit der Entnahme von CO2 in den nächsten Jahrzehnten netto auf null Emissionen zu kommen, klingt nach einer guten Idee. Ist es aber nicht, sagen Klimaforscher.
    Von James Dyke, Robert Watson und Wolfgang Knorr

  3. Kalter Krieg 2.0?: Die Aufregung um Chinas angebliche Hyperschallwaffe
    Kalter Krieg 2.0?
    Die Aufregung um Chinas angebliche Hyperschallwaffe

    Die Volksrepublik China soll eine Hyperschallwaffe getestet haben. China dementiert die Vorwürfe aber und sagt, es wäre ein Raumschiff gewesen.
    Eine Analyse von Patrick Klapetz

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Cyber Week: Bis zu 16% auf SSDs & RAM von Adata & bis zu 30% auf Alternate • 3 Spiele für 49€: PC, PS5 uvm. • Switch OLED 369,99€ • 6 Blu-rays für 40€ • MSI 27" Curved WQHD 165Hz HDR 479€ • Chromebooks zu Bestpreisen • Alternate (u. a. Team Group PCIe-4.0-SSD 1TB 152,90€) [Werbung]
    •  /