Abo
  • Services:
Anzeige
GB2760QSU
GB2760QSU (Bild: Iiyama)

Gaming-Bildschirme: Freesync-Displays von Iiyama und Viewsonic

GB2760QSU
GB2760QSU (Bild: Iiyama)

180 bis 550 Euro kosten die neuen Monitore: Iiyama und Viewsonic bringen Displays mit Full-HD sowie mit WQHD, mit Freesync und mit 75 bis 144 Hz auf den Markt. Die Diagonale reicht von 24,5 bis 32 Zoll - ein Modell ist zudem gekrümmt.

Die beiden Monitorhersteller Iiyama und Viewsonic haben neue Bildschirme vorgestellt, die sich primär an Spieler richten. Iiyama bringt drei Modelle in den Handel, die zur G-Master-Reihe gehören. Der Red Eagle GB2760QSU-B1 weist eine Diagonale von 27 Zoll auf und zeigt 2.560 x 1.440 Pixel (WHQD) bei einer Frequenz von 144 Hz. Der Iiyama-Bildschirm nutzt TN-Technik, soll bis zu 350 Candela pro Quadratmeter schaffen und unterstützt AMDs Freesync bei 48 bis 144 Hz. Der Red Eagle weist einen Displayport, ein DVI und einen HDMI-Anschluss auf und ist mit einem USB-3.0-Port ausgestattet. Hinzu kommen eine Pivot-Funktion, zwei 2-Watt-Lautsprecher und eine Kopfhörerbuchse.

Anzeige
  • G2530HSU (Bild: Iiyama)
  • G2730HSU (Bild: Iiyama)
  • GB2760QSU (Bild: Iiyama)
  • XG3202-C (Bild: Viewsonic)
G2530HSU (Bild: Iiyama)

Zur Black-Hawk-Reihe gehören der G2530HSU-B1 mit 24,5 Zoll und der G2730HSU-B1 mit 27 Zoll. Beide Displays lösen mit 1.920 x 1.080 Bildpunkten auf (Full-HD) und laufen mit 75 Hz. Auch hier lauten die Eckdaten: TN-Technik, Freesync-Unterstützung (48 bis 75 Hz), Displayport, DVI- sowie HDMI-Anschluss, Lautsprecher, Klinkenaudio und USB-Hub, wenngleich als 2.0-Variante. Das kleinere Modell soll 250 Candela pro Quadratmeter erreichen und das größere kommt laut Hersteller auf 300 Candela pro Quadratmeter. Den Red Eagle GB2760QSU-B1 verkauft Iiyama für 480 Euro, die beiden Black Hawk kosten 230 und 175 Euro.

Von Viewsonic kommt der XG3202-C: Das Display weist eine Diagonale von 31,5 Zoll und und eine Krümmung von 1800R auf. Die Auflösung beträgt 1.920 x 1.080 Pixel bei 24 bis 144 Hz - der Bildschirm ist bisher der einzige mit diesen Eigenschaften bei 32 Zoll, zumal er Freesync unterstützt. Als Panel verwendet Viewsonic eines mit VA-Technologie und Blaulichtfilter, die Helligkeit soll bis zu 300 Candela pro Quadratmeter betragen. Anschlussseitig gibt es Displayport 1.2a, HDMI 1.4, DVI und VGA. Der XG3202-C verfügt über zwei 2-Watt-Lautsprecher, eine Kopfhörerbuchse und einen USB-2.0-Port mit Ladefunktion. Der Bildschirm kostet laut Hersteller 550 Euro.


eye home zur Startseite
Braineh 27. Jun 2017

Da macht Civilization jedenfalls sicher Spaß am Wohnzimmertisch... :D



Anzeige

Stellenmarkt
  1. über Duerenhoff GmbH, Raum Mannheim
  2. PHOENIX CONTACT Software GmbH, Lemgo
  3. Technische Universität Darmstadt, Darmstadt
  4. Sky Deutschland GmbH, Unterföhring bei München


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-67%) 9,99€
  2. (-60%) 19,99€
  3. 10,99€

Folgen Sie uns
       


  1. Siri-Lautsprecher

    Apple versemmelt den Homepod-Start

  2. Open Routing

    Facebook gibt interne Plattform für Backbone-Routing frei

  3. Übernahme

    Vivendi lässt Ubisoft ein halbes Jahr in Ruhe

  4. Boston Dynamics

    Humanoider Roboter Atlas macht Salto rückwärts

  5. Projekthoster

    Github zeigt Sicherheitswarnungen für Projektabhängigkeiten

  6. Sicherheitslücke bei Amazon Key

    Amazons Heimlieferanten können Cloud Cam abschalten

  7. Luftfahrt

    China plant Super-Windkanal für Hyperschallflugzeuge

  8. Quad9

    IBM startet sicheren und datenschutzfreundlichen DNS-Dienst

  9. Intel

    Ice-Lake-Xeon ersetzt Xeon Phi Knights Hill

  10. Star Wars Jedi Challenges im Test

    Lichtschwertwirbeln im Wohnzimmer



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Smartphoneversicherungen im Überblick: Teuer und meistens überflüssig
Smartphoneversicherungen im Überblick
Teuer und meistens überflüssig
  1. Winphone 5.0 Trekstor will es nochmal mit Windows 10 Mobile versuchen
  2. Librem 5 Das freie Linux-Smartphone ist finanziert
  3. Aquaris-V- und U2-Reihe BQ stellt neue Smartphones ab 180 Euro vor

Erneuerbare Energien: Siemens leitet die neue Steinzeit ein
Erneuerbare Energien
Siemens leitet die neue Steinzeit ein
  1. Siemens und Schunk Akkufahrzeuge werden mit 600 bis 1.000 Kilowatt aufgeladen
  2. Parkplatz-Erkennung Bosch und Siemens scheitern mit Pilotprojekten

Cubesats: Startup steuert riesigen Satellitenschwarm von Berlin aus
Cubesats
Startup steuert riesigen Satellitenschwarm von Berlin aus
  1. Arkyd-6 Planetary Resources startet bald ein neues Weltraumteleskop
  2. SAEx Internet-Seekabel für Südatlantikinsel St. Helena
  3. Sputnik Piep, piep, kleiner Satellit

  1. Re: Witzig. Wieder ein E-Auto bericht von Leuten...

    ChMu | 22:36

  2. Re: Ohne Infrastruktur sinnlos

    ChMu | 22:29

  3. Re: Bitte exakt schreiben!

    bombinho | 22:23

  4. Re: Mach 5 <--> 43.000 km/h (Mach 35)

    Bitcoinmillionär | 22:23

  5. Re: Der Zündknopf ...

    ChMu | 22:17


  1. 19:05

  2. 17:08

  3. 16:30

  4. 16:17

  5. 15:49

  6. 15:20

  7. 15:00

  8. 14:40


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel