Abo
  • IT-Karriere:

Gaming: Ataribox alias Atari VCS soll am 30. Mai vorgestellt werden

Nach einigen Verzögerungen soll der mittlerweile Atari VCS genannte Gaming-Computer Ende Mai 2018 vorgestellt werden. Dann soll eine Indiegogo-Kampagne starten, über die das Gerät finanziert werden soll. Was in dem Computer steckt, ist hingegen immer noch nicht bekannt.

Artikel veröffentlicht am ,
Der neue Atari VCS
Der neue Atari VCS (Bild: Atari VCS)

Die Macher des Gaming-Computers Atari VCS haben angekündigt, das Gerät ab dem 30. Mai 2018 per Crowdfunding finanzieren zu wollen. Bereit Ende 2017 wurde eine Kampagne für den Computer gestartet und dann wieder abgeblasen. Damals hieß das Gerät noch Ataribox.

Stellenmarkt
  1. LTG Ulm GmbH, Ulm
  2. Computacenter AG & Co. oHG, verschiedene Standorte

Der Atari VCS trägt den Namen von Ataris Konsolenklassiker aus dem Jahr 1977. Mit dem ursprünglichen Gerät hat der Computer aber bis auf einige Designanleihen nichts zu tun. Statt grobpixeliger Grafik soll der neue Atari VCS auch moderne Spiele darstellen können.

  • Zum Atari VVS soll es auch einen Joystick ...
  • ... und ein Gamepad geben. (Bild: Atari)
  • Der neue Atari VCS (Bild: Atari)
  • Der Gaming-PC hieß vormals Ataribox. (Bild: Atari)
  • Der Atari VCS sieht dem originalen VCS aus den 1970er Jahren ähnlich, soll aber moderne Hardware bieten. (Bild: Atari)
Der neue Atari VCS (Bild: Atari)

Genaue Hardware-Spezifikationen sind noch unbekannt

Was genau an Hardware im Atari VCS steckt, ist jedoch immer noch nicht bekannt - die Macher des Projektes halten sich diesbezüglich sehr bedeckt. Engadget zufolge sollen sie bezüglich des Prozessors mit AMD zusammenarbeiten. Außerdem soll der Computer 4K-Auflösung, HDR und eine Bildrate von 60 fps unterstützen.

Von den VCS-Machern selbst stammt die Information, dass das Gerät mit der Sopftware Atari Vault ausgeliefert wird. Diese beinhaltet über 100 Atari-Spiele, die über den VCS mit Hilfe eines Nachbaus des klassischen Atari-Joysticks gespielt werden können.

Der Atari VCS soll in zwei Versionen erscheinen: eine mit Holzfurnier und eine ohne. Für die Version ohne Furnier gibt Engadget einen Preis von 200 US-Dollar an. In dieser Grundversion der Finanzierungskampagne soll kein Joystick enthalten sein, für diesen müssen Unterstützer noch draufzahlen. Ausgeliefert werden soll der Atari VCS erst im Frühjahr 2019.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 94,90€ + Versand mit Gutschein QVO20
  2. für 229,99€ vorbestellbar

Dwalinn 03. Mai 2018

Klar aber was soll es sonst sein? Windows und eine reine Eigenentwicklung kann man mMn...

Dwalinn 02. Mai 2018

Das hinzubekommen ist ja auch keine große Kunst, dafür braucht man nur einen Modernen SoC...


Folgen Sie uns
       


Sailfish OS auf dem Sony Xperia XA2 Plus ausprobiert

Sailfish OS gibt es als Sailfish X auch für einige Xperia-Smartphones von Sony. Wir haben uns die aktuelle Beta-Version auf dem Xperia XA2 Plus angeschaut.

Sailfish OS auf dem Sony Xperia XA2 Plus ausprobiert Video aufrufen
Technologie: Warum Roboter in Japan so beliebt sind
Technologie
Warum Roboter in Japan so beliebt sind

Japaner produzieren nicht nur mehr Roboter als jede andere Nation, sie gehen auch selbstverständlicher mit ihnen um. Das liegt an der besonderen Geschichte und Religion des Inselstaats - und an Astro Boy.
Von Miroslav Stimac

  1. Kreativität Roboterdame Ai-Da soll zeichnen und malen
  2. Automatisierung Roboterhotel entlässt Roboter
  3. Cimon Die ISS bekommt einen sensiblen Kommunikationsroboter

Fitbit Versa Lite im Test: Eher smartes als sportliches Wearable
Fitbit Versa Lite im Test
Eher smartes als sportliches Wearable

Sieht fast aus wie eine Apple Watch, ist aber viel günstiger: Golem.de hat die Versa Lite von Fitbit ausprobiert. Neben den Sport- und Fitnessfunktionen haben uns besonders der Appstore und das Angebot an spaßigen und ernsthaften Anwendungen interessiert.
Von Peter Steinlechner

  1. Smartwatch Fitbit stellt Versa Lite für Einsteiger vor
  2. Inspire Fitbits neues Wearable gibt es nicht im Handel
  3. Charge 3 Fitbit stellt neuen Fitness-Tracker für 150 Euro vor

Anno 1800 im Test: Super aufgebaut
Anno 1800 im Test
Super aufgebaut

Ach, ist das schön: In Anno 1800 sind wir endlich wieder in einer heimelig-historischen Welt unterwegs - zumindest anfangs. Das neue Werk von Blue Byte fesselt dank des toll umgesetzten und unverwüstlichen Spielprinzips. Auch neue Elemente wie die Klassengesellschaft funktionieren.
Von Peter Steinlechner

  1. Ubisoft Blue Byte Anno 1800 erhält Koop-Modus und mehr Statistiken
  2. Ubisoft Blue Byte Preload der offenen Beta von Anno 1800 eröffnet
  3. Systemanforderungen Anno 1800 braucht schnelle CPU

    •  /