Magenta Gaming, Apple Arcade und Google Play Pass

Besonderheiten: EA Play (ohne Pro) bietet auf Windows-PC zeitlich beschränkten Zugriff auf ausgewählte - aber eben nicht alle - Neuheiten des Herstellers. Auf Konsole gibt es zudem Herausforderungen und Belohnungen.

Stellenmarkt
  1. Softwareentwickler / Fachinformatiker für Automatisierungstechnik (m/w/d)
    3Tec automation GmbH u. Co. KG, Herford, Bielefeld
  2. Service Desk Specialist (m/w/d)
    ALLPLAN GmbH, München
Detailsuche

Das Nicht-Pro-Angebot ist über Xbox Game Pass teilweise nicht nur für PC, sondern auch für Xbox One und Series X/S verfügbar. Das ist leider so kompliziert wie es klingt - wer sich vor dem Abschließen eines Abos informieren möchte, muss relativ viel Kleingedrucktes bei EA lesen.

Kosten: rund 15 Euro/Monat für EA Play Pro und rund 5 Euro/Monat für EA Play

Magenta Gaming

Plattformen: Windows-PC, MacOS, Smartphone mit Android, Magenta TV und Fernsehgeräte mit Android TV

Golem Akademie
  1. Hands-on C# Programmierung: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    12.–13. Januar 2022, virtuell
  2. C++ Programmierung Basics: virtueller Fünf-Tage-Workshop
    13.–17. Dezember 2021, virtuell
Weitere IT-Trainings

Angebot: Magenta Gaming von der Telekom ist ein Spielestreamingdienst. Es gibt unbegrenzten Zugriff auf momentan rund 100 Spiele. Fast alle sind schon etwas älter und nicht ganz so hochkarätig wie bei der Konkurrenz. Das momentane Highlight ist das Actionspiel Control.

Besonderheiten: Anders als viele andere Cloud-Gaming-Angebote funktioniert Magenta nicht per Browser, sondern über die Magenta-Gaming-App der Telekom. Zur Steuerung können beliebige Gamepads per Bluetooth gekoppelt werden.

Kosten: rund 7 Euro/Monat; der erste Monat ist kostenfrei. Das Angebot steht auch Spielern offen, die sonst nicht Kunden der Telekom sind.

Apple Arcade

Plattformen: iOS, iPadOS, MacOS und tvOS

Angebot: Über Apple Arcade gibt es Zugriff auf rund 100 Spiele. Nicht alle davon stehen auf allen Plattformen zur Verfügung - die allermeisten gibt es aber auf Smartphone und Tablet, sodass der Dienst vor allem für mobile Gamer interessant ist.

Es gibt ein paar Titel mit bekanntem Namen, etwa Sonic Racing. Davon abgesehen bietet Apple Arcade viele hochwertige Erstveröffentlichungen, die wegen des beschränkten Kundenkreises nicht so weit verbreitet sind - und auch, weil sie eben neu sind.

Besonderheiten: In keinem der Games auf Apple Arcade gibt es Werbung oder In-App-Käufe. Die Spielstände werden über die verschiedenen Geräte des Nutzers hinweg synchronisiert.

Kosten: rund 5 Euro/Monat; der erste Monat ist kostenfrei. Bis zu sechs Familienmitglieder können den Zugang gemeinsam nutzen.

Google Play Pass

Plattformen: Android, vor allem Smartphones und Tablets

Angebot: Auf den ersten Blick erinnert Google Play Pass an Apple Arcade, das täuscht aber. Beim Google-Angebot gibt es statt Exklusivspielen mehrere hundert Games, die auch ohne das Abo verfügbar sind - aber ohne Werbung, In-App-Käufe oder sonstige Zuzahlungen.

Viele der teils hochkarätigen Titel wie Thimbleweed Park, Sonic the Hedgehog, This War of Mine, Stardew Valley oder Star Wars: Knights of the Old Republic sind sogar schon etwas älter.

Besonderheiten: Neben den Mobile Games finden sich im Katalog auch ein paar Anwendungen, etwa Photo Studio Pro.

Kosten: rund 5 Euro/Monat

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
 Playstation Now, Ubisoft+ und EA Play
  1.  
  2. 1
  3. 2
  4. 3
Anzeige - Ein Vergleichsservice der Golem Media GmbH

Konsolen-Online-Services: PS Plus, Xbox Live, Switch Online



Achranon 05. Apr 2021

Sehe ich auch so. Ausgeschlossen damit sowas wie GTA V zu finanzieren. Ein aufwändiges...

most 26. Mär 2021

ja, ich sag ja, ist alles nicht so trennscharf. Man hätte Stadia auch nennen können...

CmdrJameson 26. Mär 2021

Das Ultimate-Abo gilt für PC und Konsole. Spiele darüber auf dem PC z.B. Sea of Thieves...

BlindSeer 26. Mär 2021

Danke, hatte halt viele ältere Einträge gelesen, dass es nicht geht, nur schwer geht oder...

IMATION 26. Mär 2021

das kann ich bestätigen. Das "Packet" ist super.



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Bitcoin und Co.
Kryptowährungen stürzen ab

Bitcoin, Ether und andere Kryptowährungen haben ein schlechtes Wochenende hinter sich. Bitcoin liegt fast 20 Prozent unter dem Wert der Vorwoche.

Bitcoin und Co.: Kryptowährungen stürzen ab
Artikel
  1. Virtueller Netzbetreiber: Lycamobile ist in Deutschland insolvent
    Virtueller Netzbetreiber
    Lycamobile ist in Deutschland insolvent

    Lycamobile im Netz von Vodafone ist pleite. Der Versuch, über eine Tochter in Irland keine Umsatzsteuer in Deutschland zu zahlen, ist gescheitert.

  2. Arbeiten bei SAP: Nur die Gassi-App geht grad nicht
    Arbeiten bei SAP
    Nur die Gassi-App geht grad nicht

    SAP bietet seinen Mitarbeitern einiges. Manchen mag das zu viel sein, aber die geringe Fluktuation spricht für das Softwareunternehmen.
    Von Elke Wittich

  3. VATM: Telekommunikationsverband will Bundesnetzagentur aufspalten
    VATM
    Telekommunikationsverband will Bundesnetzagentur aufspalten

    Die beiden großen Telekommunikationsverbände VATM und Breko sind hinsichtlich einer Spaltung der Bundesnetzagentur gespalten.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Bosch Professional Werkzeug und Zubehör • Corsair Virtuoso RGB Wireless Gaming-Headset 187,03€ • Noiseblocker NB-e-Loop X B14-P ARGB 24,90€ • ViewSonic VX2718-2KPC-MHD (WQHD, 165 Hz) 229€ • Alternate (u. a. Patriot Viper VPN100 2 TB SSD 191,90€) [Werbung]
    •  /