Abo
  • Services:

Gamigo: Entlassungen nach der Übernahme von Aeria Games

Nur wenige Wochen, nachdem ProSiebenSat.1 seine Spielefirma Aeria Games an Gamigo (Fiesta Online, Dragon's Prophet) verkauft hat, kommt es zu Entlassungen in größerem Umfang - rund 100 Mitarbeiter verlieren ihren Job.

Artikel veröffentlicht am ,
Fiesta Online
Fiesta Online (Bild: Gamigo)

Vor einigen Jahren war der Fernsehsender ProSiebenSat 1 mit seinem Games-Ableger sehr präsent in der Öffentlichkeit. Besonders nachhaltig lief das Geschäft offenbar nicht. Nach dem Verkauf verliert ein Großteil der ehemaligen Mitarbeiter nun den Job. Im Detail: Ende Mai 2016 hat der Hamburger Publisher Gamigo (Fiesta Online, Dragon's Prophet) den Konkurrenten Aeria Games akquiriert, der bis zu diesem Zeitpunkt vollständig zu ProSiebenSat.1 gehört hat - inklusive der Mitarbeiter der früheren ProSieben Games. Die Firmen selbst haben bei dem Geschäft von einer "strategischen Zusammenführung" gesprochen.

Stellenmarkt
  1. ESG Elektroniksystem- und Logistik-GmbH, München
  2. MBDA Deutschland, Schrobenhausen

Schon in der Pressemitteilung zu dem Deal war von davon die Rede, dass man gemeinsam "substantielle Synergie-Potenziale erschließen" wolle. Nun ist klar, was damit gemeint war: Rund 100 Angestellte von Aeria Games in Berlin verlieren ihre Stelle. Unter anderem soll das komplette Marketing-Team betroffen sein, so Gamesmarkt.de. Der Schritt sei laut Gamigo nötig, "um in dem schwierigen und von internationalem Wettbewerb geprägten Games-Markt die Weichen auf Wachstum und Profitabilität zu stellen."

ProSiebenSat.1 war Ende Mai 2016 zu einem Drittel an Gamigo beteiligt. Der Werdegang aller beteiligten Firmen ist von vielen Kurswechseln geprägt. Aeria war 2006 in den USA gegründet worden, hatte 2008 eine Niederlassung in Berlin gründet und wurde Anfang 2014 für rund 40 Millionen Euro vollständig von ProSiebenSat.1 gekauft. Der TV-Sender bezeichnete sich nach der Akquisition selbst als drittgrößter Spielepublisher in Europa. Gamigo hatte eine Zeitlang zum Axel Springer Verlag gehört, der seine Anteile im Jahr 2012 aber an eine Investorengruppe namens Samarion verkauft hatte.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Spider-Man 1-3 für 8,49€, X-Men 1-6 für 23,83€ und Batman 1-4 für 14,97€)
  2. 9,99€
  3. (2 Monate Sky Ticket für nur 4,99€)

Trockenobst 04. Jul 2016

Nunja, zwischen "Machen mir mal was mit Games" und "Wir sind ein AA oder gar AAA...


Folgen Sie uns
       


Nintendo E3 2018 Direct - Golem.de Live

Wir zeigen uns enttäuscht von fehlenden Infos zu Metroid 4, erfreut vom neuen Super Smash und entzückt vom neuen Fire Emblem.

Nintendo E3 2018 Direct - Golem.de Live Video aufrufen
Hacker: Was ist eigentlich ein Exploit?
Hacker
Was ist eigentlich ein Exploit?

In Hollywoodfilmen haben Hacker mit Sturmmasken ein ganzes Arsenal von Zero-Day-Exploits, und auch sonst scheinen die kleinen Programme mehr und mehr als zentraler Begriff der IT-Sicherheit verstanden zu werden. Der Hacker Thomas Dullien hingegen versucht sich an einem theoretischen Modell eines Exploits.
Von Hauke Gierow

  1. IoT Foscam beseitigt Exploit-Kette in Kameras
  2. Project Capillary Google verschlüsselt Pushbenachrichtigungen Ende-zu-Ende
  3. My Heritage DNA-Dienst bestätigt Datenleck von 92 Millionen Accounts

Kreuzschifffahrt: Wie Brennstoffzellen Schiffe sauberer machen
Kreuzschifffahrt
Wie Brennstoffzellen Schiffe sauberer machen

Die Schifffahrtsbranche ist nicht gerade umweltfreundlich: Auf hoher See werden die Maschinen der großen Schiffe mit Schweröl befeuert, im Hafen verschmutzen Dieselabgase die Luft. Das sollen Brennstoffzellen ändern - wenigstens in der Kreuzschifffahrt.
Von Werner Pluta

  1. Hyseas III Schottische Werft baut Hochseefähre mit Brennstoffzelle
  2. Roboat MIT-Forscher drucken autonom fahrende Boote
  3. Elektromobilität Norwegen baut mehr Elektrofähren

Deutsche Siri auf dem Homepod im Test: Amazon und Google können sich entspannt zurücklehnen
Deutsche Siri auf dem Homepod im Test
Amazon und Google können sich entspannt zurücklehnen

In diesem Monat kommt der dritte digitale Assistent auf einem smarten Lautsprecher nach Deutschland: Siri. Wir haben uns angehört, was die deutsche Version auf dem Homepod leistet.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Patentantrag von Apple Neues Verfahren könnte Siri schlauer machen
  2. Siri vs. Google Assistant Apple schnappt sich Googles KI-Chefentwickler
  3. Digitaler Assistent Apple will Siri verbessern

    •  /