Abo
  • Services:

Gamestop US: Playstation 4 vorerst ausverkauft

Der größte US-Händler im Games-Bereich nimmt keine Vorbestellungen mehr für die Playstation 4 entgegen - offenbar ist die von Sony zugesagte Liefermenge fürs Erste erreicht.

Artikel veröffentlicht am ,
Controller der Playstation 4
Controller der Playstation 4 (Bild: Sony)

Das Handelsunternehmen Gamestop nimmt in den USA weder in seinen Filialen noch im Internet weitere Vorbestellungen für die Playstation 4 entgegen. Es handelt sich um den ersten Fall, in dem ein Händler offenbar das von Sony zugesagte Kontingent an Konsolen erreicht hat. Bei anderen US-Händlern, etwa Amazon.com, können die Kunden weiter Vorbestellungen aufgeben. Allerdings könnte es sein, dass auch dort die Mindestmengen früher oder später erreicht sind.

In Deutschland lassen sich sowohl die PS 4 als auch die Xbox One noch vorab bestellen. Die Konsole von Sony kostet rund 400 Euro, die von Microsoft ist 100 Euro teurer. Zu den konkreten Veröffentlichungsterminen hat sich keiner der beiden Hersteller bislang geäußert. Marktbeobachter rechnen mit November 2013 - vermutlich sind die Daten im Laufe der Gamescom 2013 zu erfahren.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 4,25€
  2. (nur für Prime-Mitglieder)

DY 11. Jul 2013

Sehe ich ähnlich. Die Spy-Box-One hat sich ein mächtiges Ei ins Nest legen lassen und...

DY 11. Jul 2013

Es ist ja grundsätzlich schön, dass man (noch?) keinem Zwangskonsum unterworfen wird...

Wakarimasen 11. Jul 2013

Der Händler muss Produkte auch kaufen wenn also 170000 Konsolen gekauft werden und...

SoniX 10. Jul 2013

Doch :-D Kannte ich nicht. :-) Nun weiß ich auch, Move ist nun in den Controller...

Sharra 10. Jul 2013

Sony muss die Kiste auch erstmal produzieren, und dann entsprechende Mengen lagern und...


Folgen Sie uns
       


Volocopter auf der Cebit 2018 angesehen

Im autonomen Volocopter haben zwei Personen mit zusammen höchstens 160 Kilogramm Platz - wir haben uns auf der Cebit 2018 trotzdem reingesetzt.

Volocopter auf der Cebit 2018 angesehen Video aufrufen
Automatisiertes Fahren: Der schwierige Weg in den selbstfahrenden Stau
Automatisiertes Fahren
Der schwierige Weg in den selbstfahrenden Stau

Der Staupilot im neuen Audi A8 soll der erste Schritt auf dem Weg zum hochautomatisierten Fahren sein. Doch die Verhandlungen darüber, was solche Autos können müssen, sind sehr kompliziert. Und die Tests stellen Audi vor große Herausforderungen.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Nach tödlichem Unfall Uber entlässt 100 Testfahrer für autonome Autos
  2. Autonomes Fahren Daimler und Bosch testen fahrerlose Flotte im Silicon Valley
  3. Kooperationen vereinbart Deutschland setzt beim Auto der Zukunft auf China

Raumfahrt: Großbritannien will wieder in den Weltraum
Raumfahrt
Großbritannien will wieder in den Weltraum

Die Briten wollen eigene Raketen bauen und von Großbritannien aus starten. Ein Teil des Geldes dafür kommt auch von Investoren und staatlichen Investitionsfonds aus Deutschland.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Esa Sonnensystemforschung ohne Plutonium
  2. Jaxa Japanische Sonde Hayabusa 2 erreicht den Asteroiden Ryugu
  3. Mission Horizons @Astro_Alex fliegt wieder

Smartphone von Gigaset: Made in Bocholt
Smartphone von Gigaset
Made in Bocholt

Gigaset baut sein Smartphone GS185 in Bocholt - und verpasst dem Gerät trotz kompletter Anlieferung von Teilen aus China das Label "Made in Germany". Der Fokus auf die Region ist aber vorhanden, eine erweiterte Fertigung durchaus eine Option. Wir haben uns das Werk angeschaut.
Ein Bericht von Tobias Költzsch

  1. Bocholt Gigaset baut Smartphone in Deutschland

    •  /