Abo
  • Services:
Anzeige
EA auf der Gamescom 2016
EA auf der Gamescom 2016 (Bild: Koelnmesse)

Gamescom: Mehr Fläche, mehr Merkel und mehr Andrang

EA auf der Gamescom 2016
EA auf der Gamescom 2016 (Bild: Koelnmesse)

Die Gamescom 2017 befindet sich weiter auf Rekordkurs: Veranstalter Koelnmesse gibt eine Vergrößerung der Ausstellungsfläche bekannt - die allerdings vor allem Fachbesuchern zugutekommen dürfte. Privatbesucher gelangen inzwischen kaum noch an Karten.

Die Kölner Spielemesse Gamescom wächst weiter. Der Veranstalter Koelnmesse hat eine Vergrößerung der Ausstellungsfläche gegenüber dem Vorjahr um 4 Prozent auf 201.000 Quadratmeter bekanntgegeben. Zuletzt war eine Ausweitung im Jahr 2015 nötig - damals sogar um 18 Prozent. Die Gamescom 2017 wird erstmals zusätzlich die Halle 1 des Kölner Geländes belegen, die als Teil des Geschäftskundenbereichs exklusiv durch Electronic Arts belegt wird.

Anzeige

Durch diese Erweiterung der Business Area und den damit verbundenen Umzug von EA werden in Halle 4.1 wieder Ausstellungsflächen frei - die allerdings auch schon wieder zu 60 Prozent vermietet sind, so die Koelnmesse. Nach aktueller Planung sind für Fachbesucher nun die Hallen 1, 2, 3.2. und 4 geöffnet. Der Publikumsbereich (offiziell: Entertaniment Area) erstreckt sich über die Hallen 5 bis 10 - die übrigens wesentlich größer als die Geschäftskundenhallen sind.

"Die zusätzliche Belegung der Halle 1 und damit die Erweiterung der Business Area unterstreicht abermals die Bedeutung der Gamescom als führende europäische Businessplattform der Gaming-Branche", so Tim Endres von der Koelnmesse.

Politik vor Ort

Vor kurzem hatte das Unternehmen bekanntgegeben, dass die Messe erstmals offiziell von Bundeskanzlerin Angela Merkel eröffnet wird, die am 22. August 2017 vor Ort sein wird. Für die Macher von Gaming-Events ist das ein großes Ding: Bislang haben sich derart hochrangige Politiker vor Auftritten bei Spieleveranstaltungen erfolgreich gedrückt. Teils wurden Zusagen von Ministerpräsidenten der Länder sogar in letzter Sekunden dann doch nicht eingehalten - mutmaßlich, weil die "Ballerspiele" schlecht fürs Image hätten sein können.

Während sich Merkel um ihren Eintritt keine Sorgen machen muss, haben kurzentschlossene Privatbesucher damit ein Problem: An den meisten Tagen sind nur noch mit viel Glück einzelne Tickets erhältlich. Eigentlich gilt die Messe aber als ausverkauft - in diesem Jahr war das so früh der Fall wie nie zuvor.

Die Gamescom 17 beginnt am Dienstag, den 22. August 2017. Privatbesucher können ab Mittwoch die Stände stürmen, der letzte Tag ist Samstag. Wie schon 2016 hat die Spielemesse am Sonntag dann schon wieder geschlossen. Am Samstag soll es ab 14 Uhr wieder ermäßigte Nachmittagstickets geben, der Einlass ist aber von den Austritten vom Gelände abhängig. Sprich: ohne vermutlich langes Warten kein Einlass. Die teuren Eintrittskarten für Fachbesucher gibt es weiterhin.

2016 hatten über 345.000 Besucher aus 97 Ländern die Gamescom besucht, darunter waren rund 30.500 Fachbesucher. Nach Angaben der Koelnmesse kamen sogar rund 500.000 Menschen nach Köln, die neben der Gamescom noch die Spiele-Stadtfeste oder weitere Veranstaltungen besucht haben. Außerdem haben 877 Unternehmen aus 54 Ländern ihre Neuheiten gezeigt.


eye home zur Startseite
okaisan 27. Jun 2017

Für Normalbesucher echt was schwer. Darum sollte man sich am ersten tag genausten...

Themenstart

Kommentieren



Anzeige

Stellenmarkt
  1. McFIT GmbH, Berlin
  2. Robert Bosch GmbH, Leonberg
  3. mobileX AG, München
  4. Horváth & Partners Management Consultants, Berlin, Düsseldorf, Frankfurt, Hamburg, München, Stuttgart


Anzeige
Top-Angebote
  1. 294,78€ (zur Zeit günstigste RX 580 mit 8 GB)
  2. 20,99€ + 5€ Versand (für Prime-Mitglieder)
  3. 39,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)

Folgen Sie uns
       


  1. Auch Hybridfahrzeuge betroffen

    Großbritannien will Verbrenner ab 2040 verbieten

  2. KL AV Free

    Kaspersky will Virenscanner verschenken

  3. Roboterstaubsauger

    Roomba saugt neben Staub auch Daten

  4. Amazon

    Der Herr der Handyhüllen-Hölle

  5. Antriebsstrang aus Deutschland

    BMW baut elektrischen Mini in Oxford

  6. Adobe

    Die Flash-Ära endet 2020

  7. Falscher Schulz-Tweet

    Junge Union macht Wahlkampf mit Fake-News

  8. BiCS3 X4

    WDs Flash-Speicher fasst 96 GByte pro Chip

  9. ARM Trustzone

    Google bescheinigt Android Vertrauensprobleme

  10. Überbauen

    Telekom setzt Vectoring gegen Glasfaser der Kommunen ein



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Kryptowährungen: Bitcoin steht vor grundlegenden Änderungen
Kryptowährungen
Bitcoin steht vor grundlegenden Änderungen
  1. Linux-Distributionen Mehr als 90 Prozent der Debian-Pakete reproduzierbar
  2. Die Woche im Video Strittige Standards, entzweite Bitcoins, eine Riesenkonsole
  3. Kryptowährung Bitcoin notiert auf neuem Rekordhoch

IETF Webpackage: Wie das Offline-Internet auf SD-Karte kommen könnte
IETF Webpackage
Wie das Offline-Internet auf SD-Karte kommen könnte
  1. IETF Netzwerker wollen Quic-Pakete tracken
  2. IETF DNS wird sicher, aber erst später
  3. IETF Wie TLS abgehört werden könnte

Gaming-Monitor Viewsonic XG 2530 im Test: 240 Hertz, an die man sich gewöhnen kann
Gaming-Monitor Viewsonic XG 2530 im Test
240 Hertz, an die man sich gewöhnen kann
  1. LG 43UD79-B LG bringt Monitor mit 42,5-Zoll-Panel für vier Signalquellen
  2. SW271 Benq bringt HDR-Display mit 10-Bit-Panel
  3. Gaming-Bildschirme Freesync-Displays von Iiyama und Viewsonic

  1. Das Problem

    buuii | 10:43

  2. Re: 2020 die Flashentwickler:

    DebugErr | 10:43

  3. Re: Durchschnitt der Gesellschaft

    AllDayPiano | 10:43

  4. Re: Wieso regt sich niemand über 20 Cent für...

    Dino13 | 10:42

  5. Der Umstieg auf Elektromotoren führe zu weniger...

    Keridalspidialose | 10:42


  1. 10:30

  2. 10:18

  3. 09:58

  4. 09:12

  5. 07:10

  6. 21:02

  7. 18:42

  8. 15:46


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel