Abo
  • Services:

Gamescom 2018: Vorverkauf für Privat- und Fachbesucher gestartet

Die Tickets für die Privatbesucher dürften wieder schnell ausverkauft sein: Der Veranstalter Koelnmesse hat den Vorverkauf für die Spielemesse Gamescom eröffnet, die im August 2018 stattfindet. Erstmals gibt es Karten für ganze Schulklassen.

Artikel veröffentlicht am ,
Besucher auf der Gamescom 2017
Besucher auf der Gamescom 2017 (Bild: Koelnmesse)

Am 1. März 2018 beginnt der Vorverkauf für Eintrittskarten zur Kölner Spielemesse Gamescom. Das gilt für Fach- und für Privatbesucher, wirklich sputen sollten sich nach den Erfahrungen aus den Vorjahren aber vor allem Letztere - in den vergangenen Jahren waren die verfügbaren Kontingente nämlich relativ schnell ausverkauft. Privatbesucher können maximal fünf Karten vorab ordern. Der Standardpreis liegt im Vorverkauf bei 15,50 Euro pro Tag (Mittwoch bis Freitag) und bei 20,50 Euro am Samstag.

Stellenmarkt
  1. BIM Berliner Immobilienmanagement GmbH, Berlin
  2. OHB System AG, Bremen, Oberpfaffenhofen

Auch 2018 gibt es laut Veranstalter Koelnmesse wieder ein begrenztes Kontingent an 33,50 Euro teuren Early-Bird-Tickets, mit denen Privatbesucher am Mittwoch und Donnerstag eine Stunde früher als alle anderen (also ab 9 Uhr) die Messehallen stürmen können. Ganz generell weist der Veranstalter darauf hin, dass es an den Messetagen nur dann kurzfristig Tageskarten und damit Zugang gibt, wenn andere Besucher das Gelände verlassen - es ist also mit vermutlich sehr langen Wartezeiten zu rechnen.

Erstmals für die Gamescom 2018 gibt es Tickets für ganze Klassen. Damit können mindestens zehn Personen zum stark reduzierten Preis von jeweils 6,50 Euro auf die Messe - und zwar am Mittwoch, Donnerstag und Freitag. Das Angebot gilt allerdings nur für Klassen aus Bundesländern, in denen die Sommerferien schon beendet sind, also nicht für Bayern, Baden-Württemberg und Nordrhein-Westfalen.

Die Gamescom 2018 findet vom 21. bis 25. August 2018 statt, Privatbesucher haben vom 22. bis 25. August 2018 Zugang - der Samstag ist also erneut der letzte Messetag. Auf der Kölner Großveranstaltung dürfte es erneut voll werden, im Jahr 2017 haben sich dort insgesamt rund 355.000 Besucher gedrängelt. Neben der Messe selbst sind wieder zahlreiche Zusatzveranstaltungen geplant, etwa die Entwicklerkonferenz Devcom, die am 19. und 20. August 2018 stattfindet.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 5€ inkl. FSK-18-Versand
  2. 5€ inkl. FSK-18-Versand
  3. (u. a. 3 Blu-rays für 15€, 2 Neuheiten für 15€)

Ryluri93 01. Mär 2018

Ich war 2016 direkt morgens und unter der Woche da. Hab es trotzdem nur geschafft...

tunnelblick 01. Mär 2018

genau! auch in den ferien!


Folgen Sie uns
       


Apple Pay ausprobiert

Dank Apple Pay können nun auch Nutzer in Deutschland kontaktlos mit ihrem iPhone bezahlen. Wir haben den Dienst bei unserem Lieblingscafé ausprobiert.

Apple Pay ausprobiert Video aufrufen
Nubia X im Hands on: Lieber zwei Bildschirme als eine Notch
Nubia X im Hands on
Lieber zwei Bildschirme als eine Notch

CES 2019 Nubia hat auf der CES eines der interessantesten Smartphones der letzten Monate gezeigt: Dank zweier Bildschirme braucht das Nubia X keine Frontkamera - und dementsprechend auch keine Notch. Die Umsetzung der Dual-Screen-Lösung gefällt uns gut.

  1. Nubia Red Magic Mars im Hands On Gaming-Smartphone mit Top-Ausstattung für 390 Euro
  2. H2Bike Alpha Wasserstoff-Fahrrad fährt 100 Kilometer weit
  3. Bosch Touch-Projektoren angesehen Virtuelle Displays für Küche und Schrank

Softwareentwicklung: Agiles Arbeiten - ein Fallbeispiel
Softwareentwicklung
Agiles Arbeiten - ein Fallbeispiel

Kennen Sie Iterationen? Es klingt wie Irritationen - und genau die löst das Wort bei vielen Menschen aus, die über agiles Arbeiten lesen. Golem.de erklärt die Fachsprache und zeigt Agilität an einem konkreten Praxisbeispiel für eine agile Softwareentwicklung.
Von Marvin Engel

  1. Job-Porträt Die Cobol Cowboys auf wichtiger Mission
  2. IT Frauen, die programmieren und Bier trinken
  3. Software-Entwickler CDU will Online-Weiterbildung à la Netflix

IT-Sicherheit: 12 Lehren aus dem Politiker-Hack
IT-Sicherheit
12 Lehren aus dem Politiker-Hack

Ein polizeibekanntes Skriptkiddie hat offenbar jahrelang unbemerkt Politiker und Prominente ausspähen können und deren Daten veröffentlicht. Welche Konsequenzen sollten für die Sicherheit von Daten aus dem Datenleak gezogen werden?
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Datenleak Ermittler nehmen Verdächtigen fest
  2. Datenleak Politiker fordern Pflicht für Zwei-Faktor-Authentifizierung
  3. Politiker-Hack Wohnung in Heilbronn durchsucht

    •  /