Abo
  • Services:
Anzeige
Cosplayerin mit "Laserschwert"
Cosplayerin mit "Laserschwert" (Bild: JOHANNES EISELE/AFP/Getty Image)

Gamescom 2016: Taschenkontrollen und strenge Regeln für Cosplayer

Cosplayerin mit "Laserschwert"
Cosplayerin mit "Laserschwert" (Bild: JOHANNES EISELE/AFP/Getty Image)

Auf der Gamescom 2016 gelten neue Sicherheitsregeln: Besucher müssen sich auf Taschenkontrollen und entsprechend lange Wartezeiten einstellen. Das Mitführen von waffenähnlichen Elementen ist Cosplayern in diesem Jahr nicht erlaubt.

Die Veranstalter der Gamescom geben neue Sicherheitsregeln für die Spielemesse bekannt. Aussteller, Besucher und Medienvertreter müssen sich auf Taschenkontrollen an den Eingängen gefasst machen. "Die Kontrollen sind variabel angelegt und richten sich nach kurzfristigen Rücksprachen mit den Sicherheitsbehörden", teilt die Koelnmesse mit. "Besucher müssen sich daher auf längere Wartezeiten einstellen."

Anzeige

Der Veranstalter bittet darum, diese Maßnahmen dadurch zu unterstützen, kein oder nur wenig Messegepäck mitzubringen. Die Sicherheitskontrollen starten um 07 Uhr und gelten bereits bei der Spieleentwicklerkonferenz GDC Europe. Als Grund werden allgemein die Ereignisse der letzten Wochen genannt - womit unter anderem der Amoklauf von München gemeint sein dürfte.

Keine Waffen in der Stadt

Für Cosplayer gelten zur Gamescom neue Kostümbestimmungen: Alle Nachbildungen von Waffen und waffenähnliche Elemente sind nicht zugelassen. Zudem bittet der Veranstalter, auch in der Stadt auf das Tragen von Nachbildungen von Waffen und ähnlichen Gegenständen zu verzichten.

Damit sollten "insbesondere Kinder und Familien sowie andere Besucher der Gamescom, aber auch Bewohner und Gäste der Stadt Köln, nicht verängstigt" werden. Aussteller, die so genannte Walking Acts und Aktionen mit Nachbildungen von Waffen planen, müssen diese vorher beim Veranstalter anmelden.

Die Gamescom 2016 findet vom 17. bis zum 21. August 2016 auf dem Kölner Messegelände statt. Privatbesucher können ab dem 18. August 2016 die Hallen betreten, der erste Tag ist wie in den Jahren zuvor für Fachbesucher reserviert. 2015 besuchten über 345.000 Besucher aus 96 Ländern die Gamescom, 806 Unternehmen aus 45 Ländern zeigten Neuheiten.


eye home zur Startseite
Morshu 07. Aug 2016

Also hier ist die Antwort die ich bekommen habe nachdem ich auf Facebook nachgefragt...

Janquar 05. Aug 2016

Die Zahl wird wohl auch alle nicht alkeholisierten Opfer mitzählen, die durch Einwirkung...

plutoniumsulfat 04. Aug 2016

Natürlich weiß ich, dass da eine Menge zwischen liegt und dass es im Straßenverkehr nur...

Tigtor 03. Aug 2016

Das Szenario an sich ist schon sehr fragwürdig: Ein Terrorist / Amokläufer sollte mit...

plutoniumsulfat 03. Aug 2016

Am besten noch Glas :D



Anzeige

Stellenmarkt
  1. ADA Cosmetics Holding GmbH, Kehl
  2. Pluradent AG & Co. KG, Offenbach
  3. Power Service GmbH, Köln
  4. FIEGE Logistik Stiftung & Co. KG, Hamburg


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)

Folgen Sie uns
       


  1. Astronomie

    Amateur beobachtet erstmals die Geburt einer Supernova

  2. Internet der Dinge

    Bosch will die totale Vernetzung

  3. Bad News

    Browsergame soll Mechanismen von Fake News erklären

  4. Facebook

    Denn sie wissen nicht, worin sie einwilligen

  5. Opensignal

    Deutschland soll auch beim LTE-Ausbau abgehängt sein

  6. IBM Spectrum NAS

    NAS-Software ist klein gehalten und leicht installierbar

  7. Ryzen V1000 und Epyc 3000

    AMD bringt Zen-Architektur für den Embedded-Markt

  8. Dragon Ball FighterZ im Test

    Kame-hame-ha!

  9. Für 4G und 5G

    Ericsson und Swisscom demonstrieren Network Slicing

  10. FTTH

    Gewerbegebiete in Hannover und Potsdam bekommen Glasfaser



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Homepod im Test: Smarter Lautsprecher für den Apple-affinen Popfan
Homepod im Test
Smarter Lautsprecher für den Apple-affinen Popfan
  1. Rückstände Homepod macht weiße Ringe auf Holzmöbeln
  2. Smarter Lautsprecher Homepod schwer reparierbar
  3. Smarter Lautsprecher Homepod-Reparaturen kosten fast so viel wie ein neues Gerät

Entdeckertour angespielt: Assassin's Creed Origins und die Spur der Geschichte
Entdeckertour angespielt
Assassin's Creed Origins und die Spur der Geschichte
  1. Assassin's Creed Denuvo und VM Protect bei Origins ausgehebelt
  2. Sea of Thieves angespielt Zwischen bärbeißig und böse
  3. Rogue Remastered Assassin's Creed segelt noch mal zum Nordpol

Axel Voss: "Das Leistungsschutzrecht ist nicht die beste Idee"
Axel Voss
"Das Leistungsschutzrecht ist nicht die beste Idee"
  1. Leistungsschutzrecht EU-Ratspräsidentschaft schlägt deutsches Modell vor
  2. Fake News Murdoch fordert von Facebook Sendegebühr für Medien
  3. EU-Urheberrechtsreform Abmahnungen treffen "nur die Dummen"

  1. Re: Preise Telekom

    sneaker | 20:20

  2. Re: Bitte endlich mehr 10Gbit ports am Mainboard

    Seismoid | 20:20

  3. Re: Bald kommt UHD+

    Teebecher | 20:19

  4. Re: Belarus

    p4m | 20:13

  5. Re: Warum hat Kupfer so einen negativen Ruf?

    bombinho | 20:12


  1. 19:00

  2. 17:48

  3. 16:29

  4. 16:01

  5. 15:30

  6. 15:15

  7. 15:00

  8. 14:02


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel