• IT-Karriere:
  • Services:

Games Developer Summit: Cryengine und Performance-Tools für Android

Spieleentwickler erhalten mehr Kontrolle für Android-Games, seitens Crytek ist eine Beta der Cryengine geplant.

Artikel veröffentlicht am ,
Performance-Tools für Android-Games-Entwickler
Performance-Tools für Android-Games-Entwickler (Bild: Google)

Google hat mehrere Android-Werkzeuge für Entwickler vorgestellt, mit denen Spielestudios ihre Titel für Android-Geräte besser optimieren können. Weil die Games Developer Conference (GDC) auf den Sommer 2020 verschoben wurde, hat Google mit dem Games Developer Summit eine virtuelle Plattform für die Präsentation genutzt. Von Crytek kam passend dazu die Ankündigung, eine Beta der Cryengine für Android veröffentlichen zu wollen.

Stellenmarkt
  1. medac Gesellschaft für klinische Spezialpräparate mbH, Wedel
  2. parfuemerie.de beauty alliance GmbH & Co. KG, Bielefeld

Bisher unterstützt die Cryengine primär PC- und Konsolenplattformen wie Windows, Linux, Xbox sowie Playstation. Mittlerweile gibt es allerdings auch Titel für Nintendos Switch und eine Portierung des VR-Spiels The Climb für das Oculus Quest. Darin steckt ein Snapdragon-Chip, auf dem Android als Betriebssystem läuft, weshalb eine entsprechende Unterstützung von Crytek nicht überrascht. Das Android-Beta-Programm für Entwickler soll 2020 starten, ein genaues Datum fehlt.

Von Google wiederum gibt es neue und überarbeitete Werkzeuge für die Optimierung der Performance: Dazu gehören mehrere Profiling-Tools, etwa um die Speicherallokalisierung genauer zu untersuchen und gegebenenfalls Speicherlecks zu finden und zu schließen. Bei den CPU-Kernen und den darauf laufenden Threads hilft ein Tracing-System, den eigenen Code anzupassen. Eine weitere Verbesserung erfolgt beim File-System, nun können Spiele sehr viel schneller installiert und gestartet werden.

Hinzu kommt eine Entwicklervorschau des GPU-Inspectors für Android, sie eignet sich für ARM-Mali- und Qualcomm-Adreno-Grafikeinheiten. Das Werkzeug führt auf, ob sich etwa gerade ein Compute-Shader in der GPU-Queue befindet und bei Nutzung des Vulkan-API wird auch die Auslastung visualisiert. Vorerst läuft der GPU-Inspector nur auf dem Google Pixel 4 (XL), dem Galaxy S10 und dem Galaxy Note 10. Weitere Tools sind eine Erweiterung für Visual Studio, eine Package-Registry für die Unity-Engine und es gibt Cloud-Firestore als offene Alpha-Version.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. Ryzen 7 5800X für 469€)

Folgen Sie uns
       


Mercedes EQV Probe gefahren

Trotz hohem Stromverbrauch kommt man mit dem EQV gut durch die Republik.

Mercedes EQV Probe gefahren Video aufrufen
Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme

      •  /