Abo
  • Services:

Games: Deutsche Spielentwickler verlieren weiter Marktanteile

Der deutsche Spielemarkt verzeichnet Rekordumsätze, aber deutsche Entwickler verlieren weiter Marktanteile in nahezu allen Segmenten. Einen winzigen Hoffnungsschimmer gibt es lediglich bei den aufwendigen PC- und Konsolentitlen - dank Elex und eines weiteren Spiels.

Artikel veröffentlicht am ,
Artwork von Elex
Artwork von Elex (Bild: Piranha Bytes)

Der Marktanteil von Spielen, die in Deutschland entwickelt wurden, ist 2017 weiter gesunken: Gerade mal 5,4 Prozent der Umsätze von 2,2 Milliarden Euro entfielen auf Games, die hierzulande produziert wurden. 2016 lag der Anteil noch bei 6,4 Prozent bei Gesamtumsätzen von rund 2 Milliarden Euro (Gesamtmarkt ohne Hardware, Gebühren für Onlinenetzwerke und Hybrid Toys). Auch in absoluten Zahlen müssen die heimischen Hersteller nach Berechnungen des Game - Verband der deutschen Games-Branche spürbare Rückgänge verzeichnen: 2017 lagen ihre Erlöse bei 119 Millionen Euro, 2016 waren es noch 129 Millionen Euro.

Stellenmarkt
  1. B. Strautmann & Söhne GmbH & Co. KG, Bad Laer
  2. ip-fabric GmbH, München

Einen Hoffnungsschimmer gab es immerhin auf dem besonders großen Markt für PC- und Konsolenspiele. Hier konnten deutsche Entwickler ihren Umsatzanteil von 0,5 auf nahezu 1 Prozent steigern. Hintergrund für das Plus auf 11,5 Millionen Euro waren laut Game vor allem die Action-Rollenspiele Elex von Piranha Bytes sowie The Surge von Deck 13.

In den anderen Marktsegmenten müssen deutsche Entwickler Rückgänge verzeichnen. Bei Spiele-Apps für Smartphone und Tablet fiel der Marktanteil der Firmen von 4,2 Prozent auf 3,7 Prozent. Auch bei Online- und Browser-Games hielt der Abwärtstrend an: Während 2016 noch 24 Prozent des Umsatzes in diesem Segment auf Entwicklungen aus Deutschland entfielen, waren es 2017 nur noch 17 Prozent.

  • Der Umsatzanteil deutscher Spiele-Entwicklungen fällt 2017 auf 5,4 Prozent im heimischen Markt. (Grafik: Game)
  • Umsatzanteil deutscher Spiele-Entwicklungen nach Marktsegmenten (Grafik: Game)
Der Umsatzanteil deutscher Spiele-Entwicklungen fällt 2017 auf 5,4 Prozent im heimischen Markt. (Grafik: Game)

Der Game erneuert auf Basis der Zahlen seine Forderung nach einer wesentlich stärkeren Förderung der Branche mit Staatsmitteln. "Der weiter fallende Marktanteil deutscher Spiele-Entwicklungen zeigt, dass es dringenden Handlungsbedarf gibt. Deshalb sollte der von der Bundesregierung geplante Games-Fonds zur Unterstützung deutscher Entwickler jetzt umgesetzt werden. Unser Vorschlag dafür liegt auf dem Tisch", sagt Felix Falk, Geschäftsführer des Game.

Falk möchte, dass die "immensen Wettbewerbsnachteile im Vergleich zu anderen Ländern endlich abgebaut werden." Der Verband hatte im April 2018 gefordert, dass der Bund die Branche mit mindestens 50 Millionen Euro im Jahr unterstützen soll.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 8,99€
  2. 4,99€
  3. 44,99€
  4. (-40%) 11,99€

shiitake 16. Aug 2018

Bin gleicher Meinung und dasselbe beobachte ich auch bei Kollegen. Da man Games oft auch...

ML82 16. Aug 2018

nur verdienen und auch bekommen sind zwei unterschiedliche dinge in dieser welt. die die...

lester 16. Aug 2018

Das kann ich so bestätigen, ich habe einige Kontakte mit der Spieleindustrie gehabt...

derKlaus 15. Aug 2018

Spielentwickler erhalten staatliche Förderung, das läuft wie un der Filmindustrie auch...

derKlaus 15. Aug 2018

Ich bin mir nicht sicher, ob Crytek mit Crysis als positiver Vergleich herhalten kann...


Folgen Sie uns
       


Energizer Power Max P18K Pop - Hands on (MWC 2019)

Ein Smartphone wie ein Ziegelstein: das Energizer Power Max P18K Pop hat einen 18.000 mAh starken Akku.

Energizer Power Max P18K Pop - Hands on (MWC 2019) Video aufrufen
Anno 1800 im Test: Super aufgebaut
Anno 1800 im Test
Super aufgebaut

Ach, ist das schön: In Anno 1800 sind wir endlich wieder in einer heimelig-historischen Welt unterwegs - zumindest anfangs. Das neue Werk von Blue Byte fesselt dank des toll umgesetzten und unverwüstlichen Spielprinzips. Auch neue Elemente wie die Klassengesellschaft funktionieren.
Von Peter Steinlechner

  1. Ubisoft Blue Byte Anno 1800 erhält Koop-Modus und mehr Statistiken
  2. Ubisoft Blue Byte Preload der offenen Beta von Anno 1800 eröffnet
  3. Systemanforderungen Anno 1800 braucht schnelle CPU

Swobbee: Der Wechselakku kommt wieder
Swobbee
Der Wechselakku kommt wieder

Mieten statt kaufen, wechseln statt laden: Das Berliner Startup Swobbee baut eine Infrastruktur mit Lade- und Tauschstationen für Akkus auf. Ein ähnliches Geschäftsmodell ist schon einmal gescheitert. Dieses kann jedoch aufgehen.
Eine Analyse von Werner Pluta

  1. Elektromobilität Seoul will Zweirad-Kraftfahrzeuge und Minibusse austauschen
  2. Rechtsanspruch auf Wallboxen Wohnungswirtschaft warnt vor "Schnellschuss" bei WEG-Reform
  3. Innolith Energy Battery Schweizer Unternehmen entwickelt sehr leistungsfähigen Akku

Elektromobilität: Was hat ein Kanu mit Autos zu tun?
Elektromobilität
Was hat ein Kanu mit Autos zu tun?

Veteranen der deutschen Autoindustrie wollen mit Canoo den Fahrzeugbau und den Vertrieb revolutionieren. Zunächst scheitern die großen Köpfe aber an den kleinen Hürden der Startupwelt.
Ein Bericht von Dirk Kunde

  1. EU Unfall-Fahrtenschreiber in Autos ab 2022 Pflicht
  2. Verkehrssenatorin Fahrverbot für Autos in Berlin gefordert
  3. Ventomobil Mit dem Windrad auf Rekordjagd

    •  /