Games: Brettspiel-Geselligkeit in Corona-Zeiten

Physical Distancing und Multiplayer-Brettspiele: Das passt nicht zusammen, möchte man meinen. Aber es gibt ja noch die digitalen Varianten. Zehn Tipps für Online-Brettspiele.

Artikel von veröffentlicht am
Brettspiele wie die Siedler von Catan kann man auch in Zeiten der Pandemie gemeinsam spielen - online nämlich.
Brettspiele wie die Siedler von Catan kann man auch in Zeiten der Pandemie gemeinsam spielen - online nämlich. (Bild: Pixabay)

Sich mit mehreren Freunden treffen, ein Brettspiel aufbauen und dann gemeinsam gemütlich einen Abend lang zocken: Wegen der Coronavirus-Pandemie ist das momentan weder erlaubt noch zu empfehlen. Was tun, wenn man als waschechter Brettspielfan nicht auf die gemeinsamen Sessions verzichten möchte?

Fein raus ist, wer spielfreudige Haushalts- beziehungsweise Familienmitglieder hat, die bereitwillig auch lange und komplexe Brettspiele mitmachen. Wer aber allein wohnt oder gar in Corona-Quarantäne ausharren muss, der findet Mitspieler im Internet. Inzwischen gibt es eine Vielzahl digitaler Brettspiel-Adaptionen, die den Originalen in puncto Spielspaß kaum nachstehen. Und die meisten von ihnen bieten - na klar - auch einen Online-Multiplayermodus.

Hier stellen wir zehn lohnende Digitalfassungen bekannter Brettspiele vor. Beim Auswahlprozess schauten wir vor allem darauf, ob die Spiele mehrspielertauglich sind, ob sie plattformübergreifend funktionieren, ob sie das physische Gameplay gekonnt ins Digitale übersetzen und ob sie auch grafisch und atmosphärisch etwas hermachen. Das Erscheinungsdatum spielte dabei eine untergeordnete Rolle. Als Plattform für die meisten Digitalbrettspiele bietet sich besonders das Tablet an, wir haben aber auch etliche PC-Fassungen und sogar zwei VR-Varianten in die Auswahl aufgenommen.

Ticket to Ride

Im Jahr 2004 wurde die deutschsprachige Fassung des Spiels (Zug um Zug) als Spiel des Jahres geehrt. Und das völlig zu Recht: Ticket to Ride ist ein zugängliches, packendes Strategiespiel rund um den Eisenbahnbau in den USA. Spieler wetteifern darum, mit bunten Waggons möglichst lange, durchgehende Strecken quer durchs Land zu legen. Die Digitalfassung fängt den Reiz des physischen Spiels mit schönen Animationen und einer passenden Soundkulisse gekonnt ein.

Stellenmarkt
  1. Sachbearbeiterin / Sachbearbeiter (w/m/d) im Referat SZ 14 Fachgremienarbeit für Prüf- und ... (m/w/d)
    Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik, Freital bei Dresden
  2. SAP-Berater (FI, FI-AA, CO) (m/w/d)
    IT-Consult Halle GmbH, Halle (Saale)
Detailsuche

In einem Tutorial lernen wir alle wichtigen Aspekte des Spiels in kurzer Zeit kennen. Ticket to Ride lässt sich solo spielen, allerdings stellt die KI auf Dauer keine allzu große Herausforderung dar - deutlich mehr Spaß macht das Spiel in den diversen Multiplayer-Modi. Bis zu fünf Teilnehmer zocken dabei auch plattformübergreifend - sehr löblich! Verschiedene Erweiterungen (Europa, Indien etc.) sind als kostenpflichtige Add-Ons verfügbar.

Brettspielverlag: Days of Wonder, Entwicklerstudio: Next Level Games, Days of Wonder, Plattformen: Windows, Mac OS, Xbox 360, Xbox One, PS4, Android, iOS, Altersempfehlung: ab 8 Jahren, USK: 0, Crossplay: ja, Online-Multiplayer: ja, Lokaler Multiplayer: ja

Carcassonne

Auch Carcassonne ergatterte den Kritikerpreis Spiel des Jahres - und zwar sogar schon drei Jahre vor Ticket to Ride, nämlich 2001. Entsprechend groß ist die Wahrscheinlichkeit, als Brettspielfan irgendwann mit dem unkomplizierten Legespiel in Berührung gekommen zu sein. Für Neulinge: Benannt ist der Strategieklassiker nach der Cité de Carcassonne, einer mittelalterlichen Festungsstadt in Südfrankreich. Ziel des Spiels ist, mit quadratischen Plättchen Klöster, Straßen und Städte und Wiesen zu bauen, wofür es Punkte gibt. Die Digitalfassung ist solide umgesetzt und bietet die Erweiterungen Der Fluss und Der Abt, weitere Inhalte gibt es als Kauf-DLC. Ähnlich wie bei Ticket to Ride ist die KI nicht sonderlich smart, weshalb man auch hier auf die verschiedenen Multiplayer-Modi setzen sollte. Ach ja: Die beliebte iOS-Version von TheCodingMonkeys verschwand leider Anfang März 2020 aus dem App Store, weil die Lizenz abgelaufen war. Die iOS-Fassung soll aber baldmöglichst neu aufgelegt werden.

Brettspielverlag: Hans im Glück, Entwicklerstudio: Asmodee Digital, Plattformen: Windows, Android, Altersempfehlung: ab 8 Jahren, USK: 0, Crossplay: ja, Online-Multiplayer: ja, Lokaler Multiplayer: ja

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
Scythe, Through the Ages, Terraforming Mars 
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5.  


kellemann 14. Apr 2020

Die Kellerzeiten sind dank Garten und Haus vorbei ;) Nur noch selten passiert es mal...

ul mi 13. Apr 2020

Innovation (innovation.isotropic.org) wenn jede Karte zu stark ist, ist keine...

danny87 13. Apr 2020

Da hab ich mich auch angemeldet, fand die Ui aber fürchterlich. Besser ist...

jack56 13. Apr 2020

Ich weiß nicht ob ich dafür 20¤ ausgeben würde, ein Glück ist aber im (deutschen) Steam...

TarikVaineTree 12. Apr 2020

Gibt's für Android und die Switch. Ein wirklich tolles Brettspiel und die Umsetzung ist...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Kursabsturz
Teamviewer-Chef spricht über schwere hausgemachte Fehler

Die vielen neuen Mitarbeiter seien nicht richtig eingearbeitet worden. Und die Ziele von Teamviewer seien zu hochgesteckt gewesen, sagt Oliver Steil.

Kursabsturz: Teamviewer-Chef spricht über schwere hausgemachte Fehler
Artikel
  1. Amazon-Go-Konkurrenz: Rewe eröffnet ersten kassenlosen Supermarkt
    Amazon-Go-Konkurrenz
    Rewe eröffnet ersten kassenlosen Supermarkt

    Kameras und Sensoren überwachen Kunden in Rewes kassenlosem Supermarkt. Bezahlt wird mit dem Smartphone.

  2. NDR und Media Broadcast: Fernsehen über 5G wird breit ausgestrahlt
    NDR und Media Broadcast
    Fernsehen über 5G wird breit ausgestrahlt

    Fernsehen kann auch über 5G laufen. Auf 578 MHz kann das jetzt ausprobiert werden. NDR und Media Broadcast machen es möglich.

  3. Smartphone-Tarife: Tchibo bietet Jahres-Tarif mit 72 GByte
    Smartphone-Tarife
    Tchibo bietet Jahres-Tarif mit 72 GByte

    In diesem Jahr stehen drei unterschiedliche Jahres-Tarife für Tchibo-Kunden zur Wahl.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Speicherprodukte von Sandisk & WD zu Bestpreisen (u. a. Sandisk SSD Plus 2TB 140,99€) • Sapphire Pulse RX 6600 497,88€ • Epos H3 Hybrid Gaming-Headset 144€ • Apple MacBook Pro 2021 erhältlich ab 2.249€ • EA-Spiele für alle Plattformen günstiger • Samsung 55" QLED 699€ [Werbung]
    •  /