Game Studios: Amazon entlässt Mitarbeiter und stellt Spiele ein

Parallel zur Spielemesse E3 haben die Amazon Game Studios mehreren Dutzend Angestellten gesagt, sie hätten 60 Tage Zeit, um sich andere Positionen im Unternehmen zu suchen, ansonsten würden sie entlassen.

Artikel veröffentlicht am ,
Artwork von New World
Artwork von New World (Bild: Amazon Game Studios)

Während vergangene Woche der Fokus der Spieleindustrie auf der E3 2019 lag, haben Amazon Game Studios einige Dutzend Mitarbeiter entlassen. Das berichtet Kotaku mit Verweis auf eine betroffene Person. Dieser zufolge habe Amazon den Angestellten mitgeteilt, sie hätten 60 Tage Zeit, eine andere Stelle im Konzern zu finden, ansonsten seien sie entlassen und erhielten eine Abfindungszahlung. Amazon bestätigte die Entlassungen, nicht aber deren Zahl.

Ein Sprecher der Amazon Game Studios sagte: "Wir reorganisieren Teams, um die Entwicklung von Crucible, New World und neue, noch nicht angekündigte Projekte zu priorisieren. Die Entlassungen sind das Resultat des gewöhnlichen Planungszyklus, um langfristige Ziele zu erreichen. Wir arbeiten mit allen betroffenen Mitarbeitern daran, dass sie neue Rollen bei Amazon finden." Denkbar sind andere Positionen bei den Amazon Game Studios sowie bei Twitch, Twitch Prime, AWS oder einer anderen Abteilung.

Derzeit programmiert der Entwickler an einem MMO-RPG namens New World, welches Spieler ins 17. Jahrhundert versetzt. Die Vorstellung des sich seit fünf Jahren in Arbeit befindlichen Online-Titels erfolgte im Februar 2019, das MMO basiert auf der Lumberyard-Engine, einem Fork der Cryengine von Crytek. Die fiktive Spielwelt heißt Aeternum, in ihr gilt es, Kämpfe gegen wilde Tiere zu bestehen und es ist nötig, Ressourcen zu sammeln. Kritik gab es für die zombiehaften und extrem aggressiven ehemaligen Siedler, ein Euphemismus - denn optisch erinnern diese an amerikanische Ureinwohner.

Neben den Entlassungen soll Amazon auch die Entwicklung einiger bisher nicht angekündigter Spiele eingestellt haben. Weiterhin in Arbeit außer New World beim Orange-County-Studio ist Crucible beim Team in Seattle.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Der Held vom... 18. Jun 2019

Exakt. Und der Eine oder Andere setzt sich in einer Weise damit auseinander, die an...

Der Held vom... 17. Jun 2019

Keine Ahnung, ob der Artikel bereits überarbeitet wurde, aber es bezieht sich wohl auf...

Gehirnkrampf 17. Jun 2019

passend dazu: https://www.amazon-watchblog.de/technik/1742-gamification-amazon...

Sharra 17. Jun 2019

Kommt immer drauf an, aus welchen Bereichen die Entwickler stammen. Nehmen wir mal an...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Künstliche Intelligenz
So funktioniert ChatGPT

Das mächtige Sprachmodell ChatGPT erzeugt Texte, die sich kaum von denen menschlicher Autoren unterscheiden lassen. Wir erklären die Technologie hinter dem Hype.
Ein Deep Dive von Helmut Linde

Künstliche Intelligenz: So funktioniert ChatGPT
Artikel
  1. Streamer: Rocket Beans muss in Kurzarbeit
    Streamer
    Rocket Beans muss in Kurzarbeit

    Der Gaming-Kanal Rocket Beans hat wirtschaftliche Schwierigkeiten. Mitarbeiter müssen in Kurzarbeit, einige Sendungen entfallen.

  2. i4: BMW lässt sich am Berg nicht updaten
    i4
    BMW lässt sich am Berg nicht updaten

    Die Besitzerin eines BMW i4 hat die Fehlermeldung entdeckt, ihr Parkplatz sei zu steil für ein Update der Bordsoftware.

  3. Volker Wissing: Schienengüterverbände sind gegen Autobahnausbau
    Volker Wissing
    Schienengüterverbände sind gegen Autobahnausbau

    Für den Güterverkehr sollte vermehrt auf die Bahn gesetzt werden und nicht auf mehr LKW. Für die gebe es eh nicht genug Fahrer, meinen Verbände.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • RAM im Preisrutsch - neue Tiefstpreise! • Powercolor RX 7900 XTX 1.195€ • AMD Ryzen 7 5800X3D 329€ • Nur noch heute TV-Sale mit bis 77% Rabatt bei Otto • Lenovo Tab P11 Plus 249€ • MindStar: Intel Core i7 13700K 429€ • Logitech G915 Lightspeed 219,89€ • PCGH Cyber Week [Werbung]
    •  /