• IT-Karriere:
  • Services:

Game of Thrones: Keine Klage gegen Donald Trump

US-Präsident Donald Trump hat Sanktionen gegen den Iran über Twitter angekündigt und dabei ziemlich offensichtlich Schriftart und Stil der Fernsehserie Game of Thrones genutzt. Der Sender HBO will dagegen nicht vorgehen.

Artikel veröffentlicht am ,
Walter Rostamian auf Twitter (Screenshot)
Walter Rostamian auf Twitter (Screenshot) (Bild: Twitter)

Bereits viele Jahre vor seiner US-Präsidentschaft war Donald Trump bekannt für seine Medienwirksamkeit, jetzt stellt er sie erneut unter Beweis. Für seine Androhung von Sanktionen im Iran-Konflikt hat er sich am 2. November 2018 unter Umständen auf Twitter dem geistigen Eigentum von HBO bedient, Game of Thrones um genau zu sein.

Stellenmarkt
  1. über duerenhoff GmbH, Mannheim
  2. Energie Südbayern GmbH, München

Statt dem Leitsatz der Fantasyserie "Winter is coming" (Der Winter naht) heißt es dort "Sanctions are coming" (Sanktionen nahen), erweitert mit dem Datum 5. November. Während die Wortfolge an sich kaum ein Markenzeichen darstellt, ist es vor allem die visuelle Gestaltung, die für Aufsehen im Hause des US-Senders HBO sorgt. Die Worte sind in der gleichen Reihenfolge untereinander angeordnet und die O-Vokale mit Doppelstrichen verziert, sehr ähnlich dem Stil von Game of Thrones.

HBO hat seinerseits inzwischen auf Twitter reagiert: "How do you say trademark misuse in Dothraki?" (Wie sagt man Markenzeichen-Missbrauch auf Dothraki?). Damit deutete der Sender auf rechtliche Konsequenzen hin. Trumps Tweet wurde über sein privates Twitter-Konto abgesetzt, nicht über das amtliche des Präsidenten. Sollte es zu einer Klage kommen, würde also Trump selbst oder seine PR-Agentur deren Ziel sein. Dort dürfte es dann darum gehen, inwiefern die stilistische Anlehnung unter "fair use" rechtlich angemessen war, oder ob es sich um Missbrauch handelt.

In den Kommentaren des sozialen Netzwerks scheint der Tweet jedenfalls für die gewollte Aufmerksamkeit zu sorgen. Game-of-Thrones-Fans zeigen sich zum Teil empört über die Nachahmung und haben sie sofort bemerkt.

Nachtrag vom 5. November 6:58 Uhr

Der Fernsehsender HBO bestätigte CNBC inzwischen, dass keine rechtlichen Schritte folgten.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de
  2. (u. a. 860 Evo 500 GB SSD für 74,00€, Portable T5 500 GB SSD 86,00€, Evo Select microSDXC 128...

Ach 10. Nov 2018

Nachdem die Differenz zwischen dem Tyrannen und der Tyrannei ja langsam aber endlich bei...

TarekU 05. Nov 2018

Doch, natürlich war das bekannt. Euren Artikel habt ihr am "3. November 2018, 10:15 Uhr...

ibsi 05. Nov 2018

Das war eine, und das war unter dem Tisch :D

Anonymer Nutzer 04. Nov 2018

Leute die Trump nicht mögen sind nicht automatisch Linksextremisten. DAS ist ein meme...

User_x 04. Nov 2018

Es wäre mir neu, dass wir Bürgerwehren akzeptieren. Was illegal oder nicht ist...


Folgen Sie uns
       


Magenta-TV-Stick der Deutschen Telekom - Test

Der Magenta-TV-Stick befindet sich noch im Betatest, so dass einige Funktionen noch fehlen und später nachgereicht werden. Der Stick läuft mit einer angepassten Version von Android TV. Bei Magenta TV selbst sehen wir noch viel Verbesserungsbedarf.

Magenta-TV-Stick der Deutschen Telekom - Test Video aufrufen
Verkehr: Das Kaltstart-Dilemma der Autos mit Hybridantrieb
Verkehr
Das Kaltstart-Dilemma der Autos mit Hybridantrieb

Bei Hybridautos und Plugin-Hybriden kommt es häufiger zu Kaltstarts als bei normalen Verbrennungsmotoren - wenn der Verbrennungsmotor ausgeht und der Elektromotor das Auto durch die Stadt schiebt. Wie schnell lässt sich der Katalysator vorwärmen, damit er Abgase dennoch gut reinigen kann?
Von Rainer Klose

  1. Elektromobilität Umweltbonus gilt auch für Jahreswagen
  2. Renault City K-ZE Dacia plant City-Elektroauto
  3. Elektroautos EU-Kommission billigt höheren Umweltbonus

Nasa: Boeing umging Sicherheitsprozeduren bei Starliner
Nasa
Boeing umging Sicherheitsprozeduren bei Starliner

Vergessene Tabelleneinträge, fehlende Zeitabfragen und störende Mobilfunksignale sollen ursächlich für die Probleme beim Testflug des Starliner-Raumschiffs gewesen sein. Das seien aber nur Symptome des Zusammenbruchs der Sicherheitsprozeduren in der Softwareentwicklung von Boeing. Parallelen zur Boeing 737 MAX werden deutlich.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Nasa Boeings Starliner hatte noch einen schweren Softwarefehler
  2. Boeing 777x Jungfernflug für das größte zweistrahlige Verkehrsflugzeug
  3. Boeing 2019 wurden mehr Flugzeuge storniert als bestellt

Wolcen im Test: Düster, lootig, wuchtig!
Wolcen im Test
Düster, lootig, wuchtig!

Irgendwo zwischen Diablo und Grim Dawn: Die dreckige Spielwelt von Wolcen - Lords Of Mayhem ist Schauplatz für ein tolles Hack'n Slay - egal ob offline oder online, alleine oder gemeinsam. Und mit Cryengine.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Project Mara Microsoft kündigt Psychoterror-Simulation an
  2. Active Gaming Footwear Puma blamiert sich mit Spielersocken
  3. Simulatoren Nach Feierabend Arbeiten spielen

    •  /