• IT-Karriere:
  • Services:

Game of Thrones: Hinweis auf Projekt von From Software und George R.R. Martin

Zum Finale von Game of Thrones hat der Schriftsteller George R. R. Martin in seinem Blog bestätigt, dass er mit einer japanischen Firma an einem Computerspiel arbeitet und damit etwas älteren Gerüchten über From Software neue Bedeutung gegeben.

Artikel veröffentlicht am ,
George R. R. Martin im Mai 2019 bei einer Aufführung von Tolkien in Hollywood
George R. R. Martin im Mai 2019 bei einer Aufführung von Tolkien in Hollywood (Bild: Amy Sussman/Getty Images)

"Ich habe bei der Entwicklung eines Computerspiels aus Japan beraten": Mit diesem Satz hat George R. R. Martin etwas älteren Spekulationen in der Spieleszene neuen Auftrieb gegeben. Der Schriftsteller hat ihn dem Tag in seinem Blog veröffentlicht, an dem die letzte Folge der TV-Serie Game of Thrones ausgestrahlt wurde, die auf Büchern von Martin basiert.

Stellenmarkt
  1. ING-DiBa AG, Frankfurt am Main
  2. SIZ GmbH, Bonn

Den Gerüchten zufolge arbeitet der Autor zusammen mit dem japanischen Entwicklerstudio From Software an einem Spiel, das vom Publisher Bandai Namco Anfang Juni 2019 im Rahmen der Spielemesse E3 in Los Angeles angekündigt wird. Konkret soll es beim Xbox Briefing von Microsoft am 9. Juni 2019 vorgestellt werden.

Die Webseite Gematsu hat nach eigenen Angaben von jemandem die Information erhalten, dass es bei dem Projekt um eine offene Fantasywelt geht, in der mehrere Königreiche um die Macht kämpfen - inklusive der Möglichkeit, die eigene Position durch die Ermordung von feindlichen Anführern zu verbessern.

Außerdem gab es Berichte, dass Spieler in dem Titel auch auf dem Rücken von Pferden unterwegs sind. Das klingt alles nach Game of Thrones, bei From Software trägt das Projekt laut Gematsu allerdings nur den Arbeitstitel GR. Es soll sich seit drei Jahren in der Entwicklung befinden.

From Software ist ein großes Studio, das hierzulande vor allem für Dark Souls bekannt ist, und zuletzt mit Sekiro: Shadows Die Twice einen großen Erfolg feiern konnte. Ein offizielles Spiel auf Basis von Game of Thrones würde durchaus zu dem Studio passen, ebenso wie ein nicht offiziell lizenzierter Fantasytitel, der zusammen mit George R. R. Martin entsteht.

Derzeit gibt es lediglich ein aktuelles Spiel auf Basis von Game of Thrones, nämlich ein von HBO lizenziertes und extrem simples Browsergame, hinter dem das chinesische Entwicklerstudio Yoozoo steckt.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Ghost Recon Breakpoint für 24,00€, Anno 1800 Gold Edition für 42,75€, Assassin's Creed...
  2. 9,00€ (Standard)/15,00€ (Gold)/18,00€ (Ultimate)
  3. 38,99€
  4. (u. a. BenQ 24,5 Zoll Monitor für 99,00€, Sharkoon PureWriter Tastatur 59,90€, Lenovo IdeaPad...

hevilp 22. Mai 2019

Wo ist das denn bitte nicht gut geschrieben gewesen oder unlogisch? War wohl mit das...

LH 22. Mai 2019

Sichrelich ;)


Folgen Sie uns
       


Asus Zephyrus G14 - Hands on (CES 2020)

Das Zephyrus G14 von Asus ist ein Gaming-Notebook, das nicht nur gute Hardware bietet, sondern ein zusätzliches LED-Display auf der Vorderseite. Darauf können Nutzer eigene Schriftzüge, Logos oder Animationen anzeigen lassen.

Asus Zephyrus G14 - Hands on (CES 2020) Video aufrufen
Kaufberatung (2020): Die richtige CPU und Grafikkarte
Kaufberatung (2020)
Die richtige CPU und Grafikkarte

Grafikkarten und Prozessoren wurden 2019 deutlich besser, denn AMD ist komplett auf 7-nm-Technik umgestiegen. Intel hat zwar 10-nm-Chips marktreif, die Leistung stagniert aber und auch Nvidia verkauft nur 12-nm-Designs. Wir beraten bei Komponenten und geben einen Ausblick.
Von Marc Sauter

  1. SSDs Intel arbeitet an 144-Schicht-Speicher und 5-Bit-Zellen
  2. Schnittstelle PCIe Gen6 verdoppelt erneut Datenrate

Kailh-Box-Switches im Test: Besser und lauter geht ein klickender Switch kaum
Kailh-Box-Switches im Test
Besser und lauter geht ein klickender Switch kaum

Wer klickende Tastatur-Switches mag, wird die dunkelblauen Kailh-Box-Schalter lieben: Eine eingebaute Stahlfeder sorgt für zwei satte Klicks pro Anschlag. Im Test merken unsere Finger aber schnell den hohen taktilen Widerstand.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Keychron K6 Kompakte drahtlose Tastatur mit austauschbaren Switches
  2. Charachorder Schneller tippen als die Tastatur erlaubt
  3. Brydge+ iPad-Tastatur mit Multi-Touch-Trackpad

Support-Ende von Windows 7: Für wen Linux eine Alternative zu Windows 10 ist
Support-Ende von Windows 7
Für wen Linux eine Alternative zu Windows 10 ist

Windows 7 erreicht sein Lebensende (End of Life) und wird von Microsoft künftig nicht mehr mit Updates versorgt. Lohnt sich ein Umstieg auf Linux statt auf Windows 10? Wir finden: in den meisten Fällen schon.
Von Martin Loschwitz

  1. Lutris EA verbannt offenbar Linux-Gamer aus Battlefield 5
  2. Linux-Rechner System 76 will eigene Laptops bauen
  3. Grafiktreiber Nvidia will weiter einheitliches Speicher-API für Linux

    •  /