Abo
  • Services:

Game Monitor: Windows 10 bekommt offenbar ein eigenes Anti-Cheat-System

Nach dem ressourcenschonenden Game Mode folgt der Game Monitor in Windows 10: Unter diesem Namen ist erstmals ein Eintrag in einer Insider Preview zu finden. Offenbar handelt es sich um ein Anti-Cheat-System.

Artikel veröffentlicht am ,
Auch im Microsoft-Spiel Forza 6 könnte der Game Monitor zum Einsatz kommen.
Auch im Microsoft-Spiel Forza 6 könnte der Game Monitor zum Einsatz kommen. (Bild: Microsoft)

"Spielen macht mehr Spaß, wenn jeder fair spielt" - mit diesen Worten stellt Microsoft in der Insider Preview Build 16199 von Windows 10 den Game Monitor vor, einen neuen Eintrag im Optionenmenü. Der Hersteller hat den Game Monitor noch nicht anderweitig vorgestellt, aber es kann sich dabei nur um ein Anti-Cheat-System handeln.

Stellenmarkt
  1. EWE TRADING GmbH, Bremen
  2. Sky Deutschland GmbH, Unterföhring bei München

Möglichkeiten zum Konfigurieren gibt es laut Wccftech.com nicht, sondern lediglich einen Ein- und Aus-Schalter. Und den Hinweis, dass das Deaktivieren des Game Monitor dazu führt, dass die Anzahl der Spiele, die der Nutzer verwenden kann, möglicherweise verringert wird - Erläuterungen dazu gibt es zumindest im aktuellen Preview Build nicht.

Microsoft hatte mit dem kürzlich veröffentlichten Creators Update bereits einen Game Mode in Windows 10 integriert, mit dem PC-Spieler ein paar mehr Ressourcen für leistungshungrige Games reservieren können. Schon bei der Vorstellung des Game Mode hieß es, dass weitere Systeme für Spieler folgen sollten.

Ein Anti-Cheat-System ist aber nun eine kleine Überraschung. Einige der Anbieter von Multiplayerpartien verfügen natürlich über eine eigene Software, mit der Betrügereien in Wettkämpfen mehr oder weniger erfolgreich unterbunden werden. Valve etwa hat Valve Anti-Cheat (VAC) in Titel wie Counter-Strike integriert.

Eine Sache der Ehre

Solche Systeme funktionieren aber nur dann zuverlässig, wenn sie auf die Spiele und vor allem auf deren Netzwerkarchitektur abgestimmt sind. Ein Peer-to-Peer-Titel wie For Honor etwa hat es schwer, sich vor Verbindungsabbrüchen durch die Spieler selbst zu schützen. Ubisoft versucht es seit kurzem unter anderem mit Zeitsperren von ein paar Minuten, bevor die nächste Partie begonnen werden kann; ein Anti-Cheat-System auf Betriebssystemebene bringt da wenig.

Es könnte sein, dass Microsoft den Game Monitor in den nächsten Tagen auf der E3 näher vorstellt. Das Unternehmen möchte seine Neuigkeiten ab Sonntag, dem 11. Juni 2017 vorstellen. Dabei dürfte es zwar vor allem um neue Spiele und die Xbox-Plattform gehen, aber zumindest am Rande eben auch um das Thema PC-Gaming.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 4,25€
  2. (nur für Prime-Mitglieder)
  3. (2 Monate Sky Ticket für nur 4,99€)

Peace Р08. Jun 2017

Das wirkliche Problem bei unrechtmäßigen Bans ist, dass man nichts dagegen machen kann...

My1 07. Jun 2017

wenns einfach und frei für alle devs ist lautet die antwort eher warum NICHT". ich wäre...

FreiGeistler 07. Jun 2017

Dann taucht nach einer halben Woche ein Exploit im Internet auf und MS bringt 2 Monate...

FreiGeistler 07. Jun 2017

Vom Regen in die Traufe, also.

Hotohori 07. Jun 2017

Sag das mal einem großen Teil der Spieler da draußen, für die gibt es keine Fehlkäufe...


Folgen Sie uns
       


Leistungsschutzrecht und Uploadfilter - Golem.de Live

Nach der EU-Kommission und den Mitgliedstaaten sprach sich am Mittwoch in Brüssel auch der Rechtsausschuss des Europaparlaments für ein Recht aus, das die digitale Nutzung von Pressepublikation durch Informationsdienste zustimmungspflichtig macht. Ein Uploadfilter, der das Hochladen urheberrechtlich geschützter Inhalte verhindern soll, wurde ebenfalls auf den Weg gebracht. Doch was bedeutet diese Entscheidung am Ende für den Nutzer? Und wer verfolgt eigentlich welche Interessen in der Debatte?

Leistungsschutzrecht und Uploadfilter - Golem.de Live Video aufrufen
Russische Agenten angeklagt: Mit Bitcoin und CCleaner gegen Hillary Clinton
Russische Agenten angeklagt
Mit Bitcoin und CCleaner gegen Hillary Clinton

Die US-Justiz hat zwölf russische Agenten wegen des Hacks im US-Präsidentschaftswahlkampf angeklagt. Die Anklageschrift nennt viele technische Details und erhebt auch Vorwürfe gegen das Enthüllungsportal Wikileaks.

  1. Nach Gipfeltreffen Trump glaubt Putin mehr als US-Geheimdiensten
  2. US Space Force Planlos im Weltraum
  3. Gewalt US-Präsident Trump will Gespräch mit Spielebranche

Always Connected PCs im Test: Das kann Windows 10 on Snapdragon
Always Connected PCs im Test
Das kann Windows 10 on Snapdragon

Noch keine Konkurrenz für x86-Notebooks: Die Convertibles mit Snapdragon-Chip und Windows 10 on ARM sind flott, haben LTE integriert und eine extrem lange Akkulaufzeit. Der App- und der Treiber-Support ist im Alltag teils ein Manko, aber nur eins der bisherigen Geräte überzeugt uns.
Ein Test von Marc Sauter und Oliver Nickel

  1. Qualcomm "Wir entwickeln dediziertes Silizium für Laptops"
  2. Windows 10 on ARM Microsoft plant 64-Bit-Support ab Mai 2018
  3. Always Connected PCs Vielversprechender Windows-RT-Nachfolger mit Fragezeichen

Battlefield 5 Closed Alpha angespielt: Schneller sterben, länger tot
Battlefield 5 Closed Alpha angespielt
Schneller sterben, länger tot

Das neue Battlefield bekommt ein bisschen was von Fortnite und wird allgemein realistischer und dynamischer. Wir konnten in der Closed Alpha Eindrücke sammeln und erklären die Änderungen.
Von Michael Wieczorek

  1. Battlefield 5 Mehr Reaktionsmöglichkeiten statt schwächerer Munition
  2. Battlefield 5 Closed Alpha startet mit neuen Systemanforderungen
  3. Battlefield 5 Schatzkisten und Systemanforderungen

    •  /