Game Developers Conference: Spielentwicklertagung GDC Europe gestrichen

Bislang hat die GDC Europe fest zur Gamescom in Köln gehört, nun hat der Veranstalter das Aus für die Tagung verkündet. Es ist kein großer Verlust, findet Golem.de.

Artikel veröffentlicht am ,
Logo der GDC Europe 2016 in Köln
Logo der GDC Europe 2016 in Köln (Bild: UBM)

Die Gamescom 2017 wird erstmals ohne eine parallel stattfindende GDC Europe (Game Developers Conference) stattfinden. Wie der US-Veranstalter UBM der Presse und den letztjährigen Besuchern in einer kurzen Mail mitteilt, sei die GDC Europe 2016 die letzte dieser Tagungen gewesen. Stattdessen wolle man sich auf den weiteren Ausbau der traditionell im Frühjahr stattfindenden Haupt-GDC in San Francisco konzentrieren und dort auch verstärkt europäische Entwickler einbinden.

Stellenmarkt
  1. IT- Team Manager Enterprise Content Management (all genders)
    TenneT TSO GmbH, Bayreuth, Arnhem (Niederlande)
  2. Web DevOps Engineer - Beschäftigte*r in der IT-Systemtechnik (d/m/w)
    Technische Universität Berlin, Berlin
Detailsuche

Ein Grund für das Aus der GDC Europe dürfte der veränderte Ablauf der Gamescom im kommenden Jahr sein. Auf der Messe findet 2017 quasi alles einen Tag früher statt: Der Presse- und Fachbesuchertag ist bereits am Dienstag statt am Mittwoch, der Samstag ist statt des Sonntags der letzte Messetag.

Für die Veranstalter der vorgelagerten Tagungen bedeutet das, dass sie entweder einen Tag weniger Zeit haben oder bereits am Sonntag beginnen müssen. Die zweite große Tagung neben der GDC Europe, die Konferenz Respawn, hat bereits bekanntgegeben, am Sonntag statt am Montag vor der Gamescom ihre Pforten zu öffnen - los geht es also am 20. statt am 21. August 2017.

Ein großer Verlust ist die GDC Europe nicht. Zum einen waren in den vergangenen Jahren immer mehr Vorträge zu hören, die fast identisch bereits ein halbes Jahr früher auf der nach wie vor starken GDC in San Francisco gehalten wurden. Zum anderen gab es zuletzt mit der Respawn eine hochkarätig und zunehmend gut besuchte Konferenz, die alle wichtigen Bereiche abgedeckt hat.

Golem Karrierewelt
  1. Airtable Grundlagen: virtueller Ein-Tages-Workshop
    31.08.2022, Virtuell
  2. Kubernetes – das Container Orchestration Framework: virtueller Vier-Tage-Workshop
    11.-14.07.2022, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Aruba Events, der Veranstalter der Respawn, gehört wie Golem.de zu Computec Media.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
TADF Technologie
Samsung kauft Cynora in Bruchsal und entlässt alle

Der Cynora-Chef wollte das deutsche Start-up zum Einhorn entwickeln. Nun wurden die Patente und die TADF-Technologie von Samsung für 300 Millionen Dollar gekauft und das Unternehmen zerschlagen.

TADF Technologie: Samsung kauft Cynora in Bruchsal und entlässt alle
Artikel
  1. Brandenburg: Verteiler von DNS:Net überhitzt wegen Telekom-Werbebanner
    Brandenburg
    Verteiler von DNS:Net überhitzt wegen Telekom-Werbebanner

    Bei DNS:Net kam es in dieser Woche bei starker Hitze zu einem Netzausfall in einem Ort. Schuld sei ein Werbebanner der Konkurrenz gewesen.

  2. ARM-CEO Rene Haas: Wir wollen, dass Partner unsere CPU-Kerne nutzen
    ARM-CEO Rene Haas
    "Wir wollen, dass Partner unsere CPU-Kerne nutzen"

    Wer ARM-Prozessoren entwickelt, hat die Wahl zwischen einer Lizenz für die ISA an sich oder aber für fertige Cores der Cortex/Neoverse-Serie.
    Von Marc Sauter

  3. Stranger-Things-Star: Netflix produziert Scifi-Film mit Millie Bobby Brown
    Stranger-Things-Star
    Netflix produziert Scifi-Film mit Millie Bobby Brown

    The Electric State spielt in einem retrofuturistischen Amerika, Regie führen die Russo-Brüder. Das Netflix-Projekt soll über 200 Millionen US-Dollar kosten.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • PNY RTX 3080 12GB günstig wie nie: 929€ • MindStar (MSI RX 6700 XT 499€, G.Skill DDR4-3600 32GB 165€, AMD Ryzen 9 5900X 375€) • Nur noch heute: NBB Black Week • Top-TVs bis 53% Rabatt • Top-Gaming-PC mit AMD Ryzen 7 RTX 3070 Ti 1.700€ • Samsung Galaxy S20 FE 5G 128GB 359€ [Werbung]
    •  /