Abo
  • Services:

Game Developers Conference: Spielentwicklertagung GDC Europe gestrichen

Bislang hat die GDC Europe fest zur Gamescom in Köln gehört, nun hat der Veranstalter das Aus für die Tagung verkündet. Es ist kein großer Verlust, findet Golem.de.

Artikel veröffentlicht am ,
Logo der GDC Europe 2016 in Köln
Logo der GDC Europe 2016 in Köln (Bild: UBM)

Die Gamescom 2017 wird erstmals ohne eine parallel stattfindende GDC Europe (Game Developers Conference) stattfinden. Wie der US-Veranstalter UBM der Presse und den letztjährigen Besuchern in einer kurzen Mail mitteilt, sei die GDC Europe 2016 die letzte dieser Tagungen gewesen. Stattdessen wolle man sich auf den weiteren Ausbau der traditionell im Frühjahr stattfindenden Haupt-GDC in San Francisco konzentrieren und dort auch verstärkt europäische Entwickler einbinden.

Stellenmarkt
  1. ADG Apotheken-Dienstleistungsgesellschaft mbH, Mannheim
  2. Pfennigparade SIGMETA GmbH, München

Ein Grund für das Aus der GDC Europe dürfte der veränderte Ablauf der Gamescom im kommenden Jahr sein. Auf der Messe findet 2017 quasi alles einen Tag früher statt: Der Presse- und Fachbesuchertag ist bereits am Dienstag statt am Mittwoch, der Samstag ist statt des Sonntags der letzte Messetag.

Für die Veranstalter der vorgelagerten Tagungen bedeutet das, dass sie entweder einen Tag weniger Zeit haben oder bereits am Sonntag beginnen müssen. Die zweite große Tagung neben der GDC Europe, die Konferenz Respawn, hat bereits bekanntgegeben, am Sonntag statt am Montag vor der Gamescom ihre Pforten zu öffnen - los geht es also am 20. statt am 21. August 2017.

Ein großer Verlust ist die GDC Europe nicht. Zum einen waren in den vergangenen Jahren immer mehr Vorträge zu hören, die fast identisch bereits ein halbes Jahr früher auf der nach wie vor starken GDC in San Francisco gehalten wurden. Zum anderen gab es zuletzt mit der Respawn eine hochkarätig und zunehmend gut besuchte Konferenz, die alle wichtigen Bereiche abgedeckt hat.

Aruba Events, der Veranstalter der Respawn, gehört wie Golem.de zu Computec Media.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (verbleibt danach dauerhaft im Account)
  2. (-50%) 4,99€
  3. 23,95€

Das... 12. Dez 2016

+1

Hotohori 12. Dez 2016

Der Hinweis ist schon nicht unwichtig, wenn ich dem Artikel auch so oder so zugestimmt...


Folgen Sie uns
       


Amazons Echo Plus (2018) - Test

Der neue Echo Plus von Amazon liefert einen deutlich besseren Klang als alle bisherigen Echo-Lautsprecher. Praktisch ist außerdem der eingebaute Smart-Home-Hub. Der integrierte Temperatursensor muss aber noch bessser in Alexa integriert werden. Der neue Echo Plus ist zusammen mit einer Hue-Lampe von Philips für 150 Euro zu haben.

Amazons Echo Plus (2018) - Test Video aufrufen
Flexibles Smartphone: Samsung verspielt die Smartphone-Führung
Flexibles Smartphone
Samsung verspielt die Smartphone-Führung

Jahrelang dominierte Samsung den Smartphone-Markt mit Innovationen, in den vergangenen Monaten verliert der südkoreanische Hersteller aber das Momentum. Krönung dieser Entwicklung ist das neue flexible Nicht-Smartphone - die Konkurrenz aus China dürfte feiern.
Eine Analyse von Tobias Költzsch

  1. Flexibles Display Samsungs faltbares Smartphone soll im März 2019 erscheinen
  2. Samsung Linux-on-Dex startet in privater Beta
  3. Infinity Flex Samsung zeigt statt Smartphone nur faltbares Display

Dark Rock Pro TR4 im Test: Be Quiet macht den Threadripper still
Dark Rock Pro TR4 im Test
Be Quiet macht den Threadripper still

Mit dem Dark Rock Pro TR4 hat Be Quiet einen tiefschwarzen CPU-Kühler für AMDs Threadripper im Angebot. Er überzeugt durch Leistung und den leisen Betrieb, bei Montage und Speicherkompatiblität liegt die Konkurrenz vorne. Die ist aber optisch teils deutlich weniger zurückhaltend.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Dark Rock Pro TR4 Be Quiets schwarzer Doppelturm kühlt 32 Threadripper-Kerne

Sony RX100 VI im Test: Besser geht Kompaktkamera kaum
Sony RX100 VI im Test
Besser geht Kompaktkamera kaum

2012 hat die Sony seine Kompaktkameraserie RX100 gestartet. Das neue Modell RX100 VI mit extra großem Zoom zeigt, dass sich auch eine gute Kamera immer noch verbessern lässt. Perfekt ist sie jedoch immer noch nicht.
Ein Test von Andreas Donath

  1. M10-D Leica nimmt Digitalkamera absichtlich das Display
  2. Keine Speicherkarten Zeiss plant Vollformatkamera ZX1 mit eingebautem Lightroom
  3. Insta 360 Pro 2 Neue Profi-360-Grad-Kamera nimmt 3D-Videos in 8K auf

    •  /