Abo
  • Services:

Game Developers Conference: 22.500 Entwickler in San Francisco

Die Veranstalter der Game Developers Conference 2012 ziehen ihr offizielles Fazit: Die Zahl der Besucher ist um 17 Prozent gegenüber dem Vorjahr gestiegen. Die Daten für die Veranstaltung im nächsten Jahr stehen bereits fest - davor findet aber noch die GDC Europe statt.

Artikel veröffentlicht am ,
Logo GDC 2012
Logo GDC 2012 (Bild: GDC)

Das Unternehmen UBM Techweb Game Network veranstaltet das weltgrößte Treffen von Spielentwicklern, die Game Developers Conference. Bei der GDC 2012, die vom 7. bis zum 9. März 2012 in San Francisco stattgefunden hat, haben sich nach offiziellen Angaben der Firma rund 22.500 Entwickler zu Vorträgen, Workshops und Diskussionsrunden getroffen - ein Zuwachs um rund 17 Prozent gegenüber dem Vorjahr. Inzwischen steht das Datum für die GDC 2013 fest: Sie findet erneut im Moscone Center von San Francisco vom 25. bis zum 29. März 2013 statt.

Davor kommen aber auch europäische Entwickler in den Fokus. Die GDC Europe findet - wie in den letzten Jahren - im Vorfeld der Gamescom 2012 statt, genauer: vom 13. bis zum 15. August 2012. Die größte deutschsprachige Entwicklerkonferenz ist die Quo Vadis, die vom 24. bis zum 28. April 2012 in Berlin besucht werden kann.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 59,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie
  2. 59,98€ mit Vorbesteller-Preisgarantie (Release 12.10.)
  3. 12,99€
  4. 33,99€

Folgen Sie uns
       


Google Home Max im Test

Der Home Max ist Googles teuerster smarter Lautsprecher. Mit einem Preis von 400 Euro gehört er zu den teuersten smarten Lautsprechern am Markt. Der Home Max kann wahlweise im Hoch- oder Querformat verwendet werden und liefert einen guten Klang, schafft es aber nicht, sich den Rang der Klangreferenz zu erkämpfen. Dafür liegt der Home Max bei der Mikrofonleistung ganz vorne und gehört damit zu den besten Google-Assistant-Lautsprechern am Markt.

Google Home Max im Test Video aufrufen
Lenovo Thinkpad T480s im Test: Das trotzdem beste Business-Notebook
Lenovo Thinkpad T480s im Test
Das trotzdem beste Business-Notebook

Mit dem Thinkpad T480s verkauft Lenovo ein exzellentes 14-Zoll-Business-Notebook. Anschlüsse und Eingabegeräte überzeugen uns - leider ist aber die CPU konservativ eingestellt und ein gutes Display kostet extra.
Ein Test von Marc Sauter und Sebastian Grüner

  1. Thinkpad E480/E485 im Test AMD gegen Intel in Lenovos 14-Zoll-Notebook
  2. Lenovo Das Thinkpad P1 ist das X1 Carbon als Workstation
  3. Thinkpad Ultra Docking Station im Test Das USB-Typ-C-Dock mit robuster Mechanik

Yara Birkeland: Autonome Schiffe sind eine neue Art von Transportsystem
Yara Birkeland
Autonome Schiffe sind eine neue Art von Transportsystem

Die Yara Birkeland wird das erste elektrisch angetriebene Schiff, das autonom fahren soll. Das ist aber nicht das einzige Ungewöhnliche daran. Diese Schiffe seien ein ganz neues Transportmittel, das nicht nur von den üblichen Akteuren eingesetzt werde, sagt ein Experte.
Ein Interview von Werner Pluta

  1. Power Pac Strom aus dem Container für Ozeanriesen
  2. Yara Birkeland Norwegische Werft baut den ersten autonomen E-Frachter
  3. SAVe Energy Rolls-Royce bringt Akku zur Elektrifizierung von Schiffen

Network Slicing: 5G gefährdet die Netzneutralität - oder etwa nicht?
Network Slicing
5G gefährdet die Netzneutralität - oder etwa nicht?

Ein Digitalexperte warnt vor einem "deutlichen Spannungsverhältnis" zwischen der technischen Basis des kommenden Mobilfunkstandards 5G und dem Prinzip des offenen Internets. Die Bundesnetzagentur gibt dagegen vorläufig Entwarnung.
Ein Bericht von Stefan Krempl

  1. Frequenzauktion Auch die SPD will ein erheblich besseres 5G-Netz
  2. T-Mobile US Deutsche Telekom gibt 3,5 Milliarden US-Dollar für 5G aus
  3. Ericsson Swisscom errichtet standardisiertes 5G-Netz in Burgdorf

    •  /