Abo
  • Services:

Game Chat Transcription: Diktier- und Vorlesefunktion für Ingame-Chat gestartet

Gedacht für Hör- oder Sprachbeeinträchtige, aber eigentlich ganz praktisch für alle: Microsoft hat ein System namens Game Chat Transcription für Windows 10 und Xbox One vorgestellt. In Halo Wars 2 wandelt es Texte im Chat in Sprache um und umgekehrt.

Artikel veröffentlicht am ,
In Halo Wars 2 kommt die Game Chat Transcription zuerst zum Einsatz.
In Halo Wars 2 kommt die Game Chat Transcription zuerst zum Einsatz. (Bild: Microsoft)

Microsoft hat in seinem Accessibility Blog die Game Chat Transcription vorgestellt. Damit soll im Chat von Spielen der geschriebene Text in automatisch vorgelesene Sprache umgewandelt werden können - oder umgekehrt. Das System soll auf Windows 10 und der Xbox One funktionieren. Es steht vorerst nur in Halo Wars 2 zur Verfügung. Später soll es auch in anderen Spielen zum Einsatz kommen, die dafür speziell angepasst werden müssen.

Stellenmarkt
  1. Fraunhofer-Institut für Optronik, Systemtechnik und Bildauswertung IOSB, Karlsruhe, Ettlingen
  2. Leica Microsystems CMS GmbH, Mannheim

Die Game Chat Transcription ist in erster Linie für Nutzer mit einer Hör- oder Sprachbeeinträchtigung gedacht. Allerdings könnte das System durchaus auch für andere Spieler interessant sein - etwa wenn ihnen der Audiochat zu laut oder zu anstrengend ist. In der deutschen Version von Halo Wars 2 ist die Funktion unter "Kurzbefehle zur erleichterten Bedienung" in den Spieloptionen aktivierbar.

Derzeit ist unklar, ob die Diktier- und Vorlesefunktion auch in Games von Drittentwicklern integriert werden kann. Microsoft äußert sich nicht dazu, ob die Studios für die Implementierung Software, Bibliotheken oder sonstige Hilfen bekommen können.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. für 147,99€ statt 259,94€
  2. bei Alternate.de
  3. bei dell.com

Eierspeise 17. Mär 2017

Ich fände es auch ohne körperliche Einschränkung praktisch. Um den Spielsound nicht...


Folgen Sie uns
       


Strihl wechselt Leuchtmittel per Drohne (Light and Building 2018)

Strihl präsentiert auf der Light + Building sein Wartungssystem für Straßenleuchten per Drohne.

Strihl wechselt Leuchtmittel per Drohne (Light and Building 2018) Video aufrufen
Blue Byte: Auf dem Weg in schöner generierte Welten
Blue Byte
Auf dem Weg in schöner generierte Welten

Quo Vadis Gemeinsam mit der Universität Köln arbeitet Ubisoft Blue Byte an neuen Technologien für prozedural generierte Welten. Producer Marc Braun hat einige der neuen Ansätze vorgestellt.

  1. Influencer Fortnite schlägt Minecraft
  2. Politik in Games Zwischen Völkerfreundschaft und Präsidentenprügel
  3. Förderung Spielebranche will 50 Millionen Euro vom Steuerzahler

Thermalright ARO-M14 ausprobiert: Der den Ryzen kühlt
Thermalright ARO-M14 ausprobiert
Der den Ryzen kühlt

Mit dem ARO-M14 bringt Thermalright eine Ryzen-Version des populären HR-02 Macho Rev B. Der in zwei Farben erhältliche CPU-Kühler leistet viel und ist leise, zudem hat Thermalright die Montage etwas verbessert.
Ein Hands on von Marc Sauter


    Datenschutz: Der Nutzer ist willig, doch die AGB sind schwach
    Datenschutz
    Der Nutzer ist willig, doch die AGB sind schwach

    Verbraucher verstehen die Texte oft nicht wirklich, in denen Unternehmen erklären, wie ihre Daten verarbeitet werden. Datenschutzexperten und -forscher suchen daher nach praktikablen Lösungen.
    Ein Bericht von Christiane Schulzki-Haddouti

    1. Datenskandal Bundesregierung erwägt strenge Facebook-Regulierung
    2. Quartalsbericht Facebook macht fast 5 Milliarden US-Dollar Gewinn
    3. Soziales Netzwerk Facebook ermöglicht Einsprüche gegen Löschungen

      •  /