Abo
  • IT-Karriere:

Game Boy: Nintendo will Patent für eigenen Emulator

Mit Emulatoren wie GBA4iOS lassen sich schon länger Game-Boy-Spiele auf Smartphones ausführen. Jetzt hat Nintendo selbst sein Interesse an derlei Software mit einem erneuerten Patent bekundet.

Artikel veröffentlicht am ,
Nintendo-Werbung auf einer Messe
Nintendo-Werbung auf einer Messe (Bild: Scott Barbour/Getty Images)

Nintendo hat beim US-Patentamt unter der Nummer 20140349751 einen Antrag auf die Erteilung eines Patents für einen Emulator eingereicht. Dabei geht es darum, Spiele für den Game Boy auf Smartphones und auf Displays in Flugzeugen oder Zügen wiederzugeben - "mit hochqualitativen Grafiken und Sound die Spielerfahrung der ursprünglichen Plattform wiederzugeben", so der Text. Der Patentantrag wurde bereits 2012 eingereicht, nun aber deutlich erweitert.

Stellenmarkt
  1. VNR Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG, Bonn
  2. NETZSCH-Gerätebau GmbH, Selb

Bereits jetzt gibt es eine Reihe von Programmen, mit denen sich der Game Boy emulieren lässt - auf Smartphones steht dafür etwa GBA4iOS zur Verfügung. Allerdings arbeitet bislang kein Emulator mit einer Lizenz von Nintendo, und GBA4iOS ist ebenfalls ohne Zustimmung des Herstellers erschienen und auch nicht offiziell von iTunes, sondern nur über Umwege zu installieren - was aus Sicherheitsgründen allerdings nicht empfohlen werden kann.

Nintendo wird von Spielern und Analysten immer wieder mal aufgefordert, seine Marken auch auf Smartphones und Tablets zu vermarkten. Viele Klassiker dürften sich in Sachen Gameplay und Steuerung gut auf die weit verbreiteten Geräte umsetzen lassen, so dass viel Geschäftspotenzial lockt. Die Firma hat entsprechende Umsetzungen und Entwicklungen aber bislang sehr deutlich abgelehnt - stattdessen setzt sie weiter darauf, ihre eigene Hardware zu verkaufen.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-80%) 11,99€
  2. 19,95€
  3. 2,40€

RayBlackX 03. Dez 2014

Wenns einzelne Titel sind störts mich nicht! Aber die eigene HW ist ein muss! Kriege...

b1n0ry 02. Dez 2014

In solchen Fällen verbinde ich meinen PS3-Controller über Bluetooth mit dem Smartphone...

Max-M 01. Dez 2014

Der Super Game Boy war kein Emulator, in der Cartridge steckte ein kompletter Game Boy...

.headcrash 01. Dez 2014

Gameboy zu microUSB Adapterkabel (optional bei Nintendo erhältlich).

Anonymer Nutzer 01. Dez 2014

Schnell der Patentbehörde melden, damit auch dieser Versuch mal wieder scheitert (Patent) :D


Folgen Sie uns
       


Workers Resources Soviet Republic - Test

Wem Aufbaustrategiespiele wie Anno oder Sim City zu einfach sind, sollte Workers & Resources: Soviet Republic ausprobieren. Das Spiel ist Wirtschaftssimulation und Verkehrsmanager in einem.

Workers Resources Soviet Republic - Test Video aufrufen
Sicherheitslücken: Zombieload in Intel-Prozessoren
Sicherheitslücken
Zombieload in Intel-Prozessoren

Forscher haben weitere Seitenkanalangriffe auf Intel-Prozessoren entdeckt, die sie Microarchitectural Data Sampling alias Zombieload nennen. Der Hersteller wusste davon und reagiert mit CPU-Revisionen. Apple rät dazu, Hyperthreading abzuschalten - was 40 Prozent Performance kosten kann.
Ein Bericht von Marc Sauter und Sebastian Grüner

  1. Open-Source Technology Summit Intel will moderne Firmware und Rust-VMM für Server
  2. Ice Lake plus Xe-GPGPU Intel erläutert 10-nm- und 7-nm-Zukunft
  3. GPU-Architektur Intels Xe beschleunigt Raytracing in Hardware

Oneplus 7 Pro im Hands on: Neue Konkurrenz für die Smartphone-Oberklasse
Oneplus 7 Pro im Hands on
Neue Konkurrenz für die Smartphone-Oberklasse

Parallel zum Oneplus 7 hat das chinesische Unternehmen Oneplus auch das besser ausgestattete Oneplus 7 Pro vorgestellt. Das Smartphone ist mit seiner Kamera mit drei Objektiven für alle Fotosituationen gewappnet und hat eine ausfahrbare Frontkamera - das hat aber seinen Preis.
Ein Hands on von Ingo Pakalski

  1. Smartphone Oneplus 7 Pro hat kein echtes Dreifach-Tele
  2. Oneplus Upgrade auf Android 9 für Oneplus 3 und 3T wird verteilt
  3. Smartphones Android-Q-Beta für Oneplus-7-Modelle veröffentlicht

Motorola One Vision im Hands on: Smartphone mit 48-Megapixel-Kamera für 300 Euro
Motorola One Vision im Hands on
Smartphone mit 48-Megapixel-Kamera für 300 Euro

Motorola bringt ein weiteres Android-One-Smartphone auf den Markt. Die Neuvorstellung verwendet viel Samsung-Technik und hat ein sehr schmales Display. Die technischen Daten sind für diese Preisklasse vielversprechend.
Ein Hands on von Ingo Pakalski

  1. Moto G7 Power Lenovos neues Motorola-Smartphone hat einen großen Akku
  2. Smartphones Lenovo leakt neue Moto-G7-Serie

    •  /