Abo
  • Services:

Game Boy: Nintendo will Patent für eigenen Emulator

Mit Emulatoren wie GBA4iOS lassen sich schon länger Game-Boy-Spiele auf Smartphones ausführen. Jetzt hat Nintendo selbst sein Interesse an derlei Software mit einem erneuerten Patent bekundet.

Artikel veröffentlicht am ,
Nintendo-Werbung auf einer Messe
Nintendo-Werbung auf einer Messe (Bild: Scott Barbour/Getty Images)

Nintendo hat beim US-Patentamt unter der Nummer 20140349751 einen Antrag auf die Erteilung eines Patents für einen Emulator eingereicht. Dabei geht es darum, Spiele für den Game Boy auf Smartphones und auf Displays in Flugzeugen oder Zügen wiederzugeben - "mit hochqualitativen Grafiken und Sound die Spielerfahrung der ursprünglichen Plattform wiederzugeben", so der Text. Der Patentantrag wurde bereits 2012 eingereicht, nun aber deutlich erweitert.

Stellenmarkt
  1. SSI SCHÄFER Automation GmbH, Giebelstadt
  2. CARSIG GmbH, Rottweil

Bereits jetzt gibt es eine Reihe von Programmen, mit denen sich der Game Boy emulieren lässt - auf Smartphones steht dafür etwa GBA4iOS zur Verfügung. Allerdings arbeitet bislang kein Emulator mit einer Lizenz von Nintendo, und GBA4iOS ist ebenfalls ohne Zustimmung des Herstellers erschienen und auch nicht offiziell von iTunes, sondern nur über Umwege zu installieren - was aus Sicherheitsgründen allerdings nicht empfohlen werden kann.

Nintendo wird von Spielern und Analysten immer wieder mal aufgefordert, seine Marken auch auf Smartphones und Tablets zu vermarkten. Viele Klassiker dürften sich in Sachen Gameplay und Steuerung gut auf die weit verbreiteten Geräte umsetzen lassen, so dass viel Geschäftspotenzial lockt. Die Firma hat entsprechende Umsetzungen und Entwicklungen aber bislang sehr deutlich abgelehnt - stattdessen setzt sie weiter darauf, ihre eigene Hardware zu verkaufen.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Nokia 6.1 für 177€ - Bestpreise!)

RayBlackX 03. Dez 2014

Wenns einzelne Titel sind störts mich nicht! Aber die eigene HW ist ein muss! Kriege...

b1n0ry 02. Dez 2014

In solchen Fällen verbinde ich meinen PS3-Controller über Bluetooth mit dem Smartphone...

Max-M 01. Dez 2014

Der Super Game Boy war kein Emulator, in der Cartridge steckte ein kompletter Game Boy...

.headcrash 01. Dez 2014

Gameboy zu microUSB Adapterkabel (optional bei Nintendo erhältlich).

Anonymer Nutzer 01. Dez 2014

Schnell der Patentbehörde melden, damit auch dieser Versuch mal wieder scheitert (Patent) :D


Folgen Sie uns
       


Intel NUC7 June Canyon - Test

Wir mögen Intels NUC7: Er hat volle PC-Funktionalität in kleinem Formfaktor zu einem niedrigen Preis.

Intel NUC7 June Canyon - Test Video aufrufen
Gaming-Tastaturen im Test: Neue Switches für Gamer und Tipper
Gaming-Tastaturen im Test
Neue Switches für Gamer und Tipper

Corsair und Roccat haben neue Gaming-Tastaturen auf den Markt gebracht, die sich vor allem durch ihre Switches auszeichnen. Im Test zeigt sich, dass Roccats Titan Switch besser zum normalen Tippen geeignet ist, aber nicht an die Geschwindigkeit des Corsair-exklusiven Cherry-Switches herankommt.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Azio RCK Retrotastatur wechselt zwischen Mac und Windows-Layout
  2. OLKB Planck im Test Winzig, gerade, programmierbar - gut!
  3. Alte gegen neue Model M Wenn die Knickfedern wohlig klackern

Need for Speed 3 Hot Pursuit (1998): El Nino, Polizeifunk und Lichtgewitter in Rot-Blau
Need for Speed 3 Hot Pursuit (1998)
El Nino, Polizeifunk und Lichtgewitter in Rot-Blau

Golem retro_ Electronic Arts ist berühmt und berüchtigt für jährliche Updates und Neuveröffentlichungen. Was der Publisher aber 1998 für digitale Raser auffuhr, ist in puncto Dramatik bei Verfolgungsjagden bis heute unerreicht.
Von Michael Wieczorek


    Drahtlos-Headsets im Test: Ohne Kabel spielt sich's angenehmer
    Drahtlos-Headsets im Test
    Ohne Kabel spielt sich's angenehmer

    Sie nerven und verdrehen sich in den Rollen unseres Stuhls: Kabel sind gerade bei Headsets eine Plage. Doch gibt es so viele Produkte, die darauf verzichten können. Wir testen das Alienware AW988, das Audeze Mobius, das Hyperx Cloud Flight und das Razer Nari Ultimate - und haben einen Favoriten.
    Ein Test von Oliver Nickel

    1. Sieben Bluetooth-Ohrstöpsel im Test Jabra zeigt Apple, was den Airpods fehlt
    2. Ticpods Free Airpods-Konkurrenten mit Touchbedienung kosten 80 Euro
    3. Bluetooth-Ohrstöpsel im Vergleichstest Apples Airpods lassen hören und staunen

      •  /