• IT-Karriere:
  • Services:

Galliumnitrid: Bisher kleinstes Notebook-Netzteil entwickelt

Bessere Halbleiter für Leistungselektronik: Immer mehr Transistoren nutzen Galliumnitrid statt Silizium. Das ermöglicht kompaktere und effizientere Netzteile für Smartphones oder Elektroautos bis hin zu Supercomputern. Das kleinste Notebook-Netzteil stammt vom MIT.

Artikel veröffentlicht am ,
Notebook-Netzteil mit Leistungstransistoren aus Galliumnitrid
Notebook-Netzteil mit Leistungstransistoren aus Galliumnitrid (Bild: Cambridge Electronics Inc)

Das laut eigener Aussage kompakteste Notebook-Netzteil der Welt hat die zum Massachusetts Institute of Technology gehörende Cambridge Electronics Inc entwickelt. Beim Halbleitermaterial für die integrierte Leistungselektronik setzten die Forscher auf Galliumnitrid. Künftig sollen mit Leistungstransistoren aus dem Halbleiter die Netzteile einer Vielzahl von Consumer-Geräten wie Notebooks und in Elektroautos und Datenzentren sowie Supercomputern effizienter werden. So soll etwa die Reichweite eines Fahrzeuges steigen.

Stellenmarkt
  1. Bock 1 GmbH & Co. KG, Postbauer-Heng bei Neumarkt in der Oberpfalz
  2. Lebensversicherung von 1871 a. G. München, München

Die Cambridge Electronics Inc hat mehrere Leistungstransistoren und darauf basierende Leistungselektronik mit Galliumnitrid entwickelt und so ein besonders kompaktes Netzteil für Notebooks gefertigt. Details zur Nennleistung liegen nicht vor, das Gerät soll aber nur anderhalb Kubikzoll aufweisen - das entspricht gut 27 cm³ (Würfel mit einer Kantenlänge von 3 cm). Zum Vergleich: Das 36-Watt-Netzteil eines Surface Pro 3 misst circa 90 cm³.

Künftige Leistungselektronik auf Basis von Galliumnitrid statt Silizium soll den Energiebedarf weltweit um 10 bis 20 Prozent verringern, wenn entsprechende Netzteile bei einer Vielzahl von Geräten, Fahrzeugen oder Rechenzentren verwendet werden. Verglichen mit Silizium weist Galliumnitrid eine bessere Wärmeleitfähigkeit aus und kann bei höheren Temperaturen arbeiten. Das verringert den Kühlaufwand, Netzteile werden kleiner und leichter - wichtig für Elektroautos oder Racks in Servern in Supercomputern.

Da zudem die Durchschlagsfestigkeit höher ist, also größere Spannungen geschaltet werden können, und die Schaltgeschwindigkeiten besser sind als bei Silizium-Leistungstransistoren, dürfte Galliumnitrid die Zukunft gehören. Im Spätsommer 2014 beispielsweise kaufte Infineon den Leistungstransistor-Hersteller International Rectifier für drei Milliarden US-Dollar.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Golf With Your Friends für 7,29€, Predator - Hunting Grounds für 28,99€, Assassin's...
  2. 69,99€ (Release 18.06.)
  3. 79,99€ (Release 18.06.)
  4. (u. a. Total War Promo (u. a. Total War: Three Kingdoms für 25,99€, Total War: Attila für 9...

Twoface87 04. Aug 2015

bitte nicht böse sein, aber das liest sich irgendwie so, wie bei Fallout New Vegas wenn...

MartinAachen92 02. Aug 2015

Könnte dieses Netzteil nicht auch Led Lampen immens verbessern? Durch mehr Effizienz kann...

FreiGeistler 01. Aug 2015

Ich denke der Einsatz von Galliumnitrit ist eher temporär, bis sich was besseres findet...

Anonymer Nutzer 31. Jul 2015

Der Laden gehört inzwischen übrigens zu Infineon :)


Folgen Sie uns
       


Fotos kolorieren mit einem Klick per KI - Tutorial

Wir zeigen, wie sich ein altes Bild schnell kolorieren lässt - ganz ohne Photoshop.

Fotos kolorieren mit einem Klick per KI - Tutorial Video aufrufen
Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme

      •  /