Abo
  • Services:

Galileo Spezial: ProSiebenSat.1 startet Ultra-HD-Angebot

Ein Galileo Spezial in 4K wird es unverschlüsselt geben. Darauf sollen weitere Produktionen folgen, die dann nicht mehr frei verfügbar sind.

Artikel veröffentlicht am ,
Das TV-Magazin Galileo
Das TV-Magazin Galileo (Bild: ProSiebenSat.1/Screenshot: Golem.de)

ProSiebenSat.1 beginnt ein Angebot von Ultra-HD-Inhalten mit dem Magazin Galileo. Das gab der Senderbetreiber am 16. Juli 2018 bekannt. Am Sonntag um 19:05 Uhr ist das Magazin erstmals in UHD zu sehen. Zuerst berichtete Broadbandtvnews darüber.

Stellenmarkt
  1. SP_Data GmbH & Co. KG, Herford
  2. Ruhrverband, Essen

In diesem Jahr werden weitere Eigenproduktionen in dem hochauflösenden Format folgen, unter anderem die Kabel-Eins-Reihe Rosins Restaurants und zwei Sat.1-Filmproduktionen.

Die Zuschauer können Galileo Spezial in UHD unverschlüsselt parallel zur Ausstrahlung in HD und SD über Satellit (Astra 19.2° Ost) auf dem Sender UHD1 by HD+ empfangen. Die Sendung wird auch online angeboten. Die UHD-Inhalte von ProSiebenSat.1 werden auch unter Einsatz des HDR-Verfahrens Hybrid Log-Gamma (HLG) gezeigt, was ein erweitertes Farbspektrum verspricht.

Nicole Agudo Berbel, Chief Distribution Officer bei ProSiebenSat.1, sagte: "Dies führt zu noch klareren TV-Bildern und noch leuchtenderen Farben. Weitere Formate aus dem fiktionalen und non-fiktionalen Bereich sind bereits in Produktion."

ProSiebenSat.1: 4K zuvor schon über HbbTV

ProSiebenSat.1 ermöglichte den Abruf von 4K-Inhalten über HbbTV bereits im August 2017. Zuerst zeigte der Sender den Siam-Wasserpark auf Teneriffa, in der folgenden Woche präsentiert das Kabel-Eins-Magazin die Area 47 im Ötztal. Auch nach der Ausstrahlung der Sendung sind die 4K-Inhalte On-Demand über die Mediathek verfügbar.

Ultra High Definition (UHD) oder 4K liefert eine vierfach höhere Auflösung als das mittlerweile weit verbreitete Full-HD und kommt so auf acht Millionen Bildpunkte. Da ProSiebenSat.1 TV generell in 16:9 ausstrahlt, nutzt die Sendergruppe das UHD-Verhältnis mit 3.840 x 2.160 Pixel aus, um schwarze Balken bei 16:9-Fernsehern zu vermeiden.

Bei Hybrid Broadcast Broadband TV, einem Standard für Hybrid-TV, werden Zusatzinformationen der Sender zugleich über das Fernsehsignal DSM-CC und über das Internet angezeigt. Damit wird der Red Button auf vielen Fernbedienungen aktiviert. Der Zuschauer kann mit dem Signal über seine Fernbedienung an Abstimmungen teilnehmen oder Zusatzangebote der Sender auswählen, wie etwa die Mediatheken der ARD.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 69,90€ + Versand (Vergleichspreis 100,83€ + Versand)
  2. für 50,96€ mit Code: Osterlion19
  3. (aktuell u. a. ADATA XPG GAMMIX D3 DDR4-3200 8 GB für 49,99€ + Versand)

plutoniumsulfat 17. Jul 2018

Trotzdem ökonomisch sinnlos. Mehr zahlen für weniger Gegenleistung ist halt immer blöd.

StefanGrossmann 17. Jul 2018

Filme kaufen und Mediathek bezahlen vs aufnehmen. Merkst du selber oder?

chefin 17. Jul 2018

Ich habe einen Full HD Fernseher, sowie Entertain. Ich kann jetzt kaum einen Unterschied...

Korashen 17. Jul 2018

Es gibt leider viel zu viele Leute, die tatsächlich denken, dass Galileo eine...

Metalyzed 16. Jul 2018

Pro 7 hat überhaupt kein Interesse an hochwertigem Programm, einzig die...


Folgen Sie uns
       


Workers Resources Soviet Republic - Test

Wem Aufbaustrategiespiele wie Anno oder Sim City zu einfach sind, sollte Workers & Resources: Soviet Republic ausprobieren. Das Spiel ist Wirtschaftssimulation und Verkehrsmanager in einem.

Workers Resources Soviet Republic - Test Video aufrufen
TES Blades im Test: Tolles Tamriel trollt
TES Blades im Test
Tolles Tamriel trollt

In jedem The Elder Scrolls verbringe ich viel Zeit in Tamriel, in TES Blades allerdings am Smartphone statt am PC oder an der Konsole. Mich überzeugen Atmosphäre und Kämpfe des Rollenspiels; der Aufbau der Stadt und der Charakter-Fortschritt aber werden geblockt durch kostspielige Trolle.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Bethesda TES Blades startet in den Early Access
  2. Bethesda The Elder Scrolls 6 erscheint für nächste Konsolengeneration

Echo Wall Clock im Test: Ach du liebe Zeit, Amazon!
Echo Wall Clock im Test
Ach du liebe Zeit, Amazon!

Die Echo Wall Clock hat fast keine Funktionen und die funktionieren auch noch schlecht: Amazons Wanduhr ist schon vielen US-Nutzern auf den Zeiger gegangen - im Test auch uns.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Amazon Echo Link und Echo Link Amp kommen mit Beschränkungen
  2. Echo Wall Clock Amazon verkauft die Alexa-Wanduhr wieder
  3. Echo Wall Clock Amazon stoppt Verkauf der Alexa-Wanduhr wegen Technikfehler

Days Gone angespielt: Zombies, Bikes und die Sache mit der Benzinpumpe
Days Gone angespielt
Zombies, Bikes und die Sache mit der Benzinpumpe

Mit dem nettesten Biker seit Full Throttle: Das Actionspiel Days Gone schickt uns auf der PS4 ins ebenso große wie offene Abenteuer. Trotz brutaler Elemente ist die Atmosphäre erstaunlich positiv - beim Ausprobieren wären wir am liebsten in der Welt geblieben.
Von Peter Steinlechner


      •  /