• IT-Karriere:
  • Services:

Galaxy Z Flip im Hands-on: Endlich klappt es bei Samsung

Beim zweiten Versuch hat Samsung aus seinen Fehlern gelernt: Das Smartphone Galaxy Z Flip mit faltbarem Display ist alltagstauglicher und stabiler als der Vorgänger. Motorolas Razr kann da nicht mithalten.

Ein Hands on von veröffentlicht am
Samsung scheint beim Galaxy Z Flip aus den Fehlern des Galaxy Fold gelernt zu haben. (Bild: Martin Wolf/Golem.de)

Bisher hat Samsung keine allzu guten Erfahrungen mit faltbaren Displays gemacht: Das erste Modell, das Galaxy Fold, musste kurz vor dem Start zurückgezogen werden und konnte erst nach gründlichen Verbesserungen veröffentlicht werden. Beim Galaxy Z Flip scheint Samsung aus den Fehlern gelernt zu haben: Das Smartphone wirkt stabiler, zudem ist die neue Form wesentlich praktischer.

Inhalt:
  1. Galaxy Z Flip im Hands-on: Endlich klappt es bei Samsung
  2. Mindestfaltbarkeitsdatum 02/2025
  3. Top-Smartphone mit Snapdragon 855 Plus

Dank des Folder-Formats ist das Galaxy Z Flip aufgeklappt so groß wie ein herkömmliches Smartphone, zusammengeklappt aber wesentlich kleiner und passt besser in die Hosentasche. Golem.de konnte sich den Falter bereits etwas genauer anschauen - und findet das Galaxy Z Flip besonders im Vergleich mit Motorolas Razr sehr vielversprechend.

Das Galaxy Z Flip lässt sich wie ein klassisches Handy aufklappen. Im unteren Bereich ist allerdings keine Tastatur eingebaut, stattdessen hat das Smartphone ein faltbares Display. Anders als der Vorgänger wird es horizontal gefaltet. Die Gelenkkonstruktion ähnelt der des Galax Fold, Samsung hat eigenen Angaben zufolge aber einige Verbesserungen vorgenommen.

Verschiedene Aufstellungswinkel möglich

So lässt sich das Galaxy Z Flip nicht nur komplett auf- und zuklappen, sondern auch in Zwischenpositionen nutzen. Das Scharnier ist zwar leichtgängig, bietet aber genügend Widerstand, um die gewählte Position zu halten. Dann kann das Smartphone beispielsweise auf einen Tisch gestellt werden, um Videotelefonie zu nutzen. Das Galaxy Z Flip hat wie das Galaxy Fold einen sehr geringen Faltradius.

  • Das Galaxy Z Flip ist Samsungs zweites Smartphone mit faltbarem Display. (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
  • Aufgeklappt hat das Galaxy Z Flip ein 6,7 Zoll großes Display mit 21:9-Format. (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
  • Die Frontkamera ist in einem Lock im Display untergebracht. (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
  • Das Scharnier des Galaxy Z Flip ist leichtgängig, bietet aber genügend Widerstand, um das Smartphone stabil zu halten. (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
  • Das Galaxy Z Flip komplett aufgeklappt, ...
  • ... leicht angewinkelt, ...
  • ... bei 90 Grad, ...
  • ... fast ganz zugeklappt ...
  • ... und komplett geschlossen. (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
  • Das Galaxy Z Flip bietet Platz für eine SIM-Karte und hat eine zusätzliche, eingebaute eSIM. (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
  • Wie beim Galaxy Fold hat Samsung Kunststoffnasen verbaut, die Staub vorm Eindringen abhalten sollen. (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
  • Anders als beim Motorola Razr  gibt es keine Lücke zwischen Display-Panel und Gehäuse. (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
  • Das Galaxy Z Flip hat einen kleinen Bildschirm an der Außenseite, der auch als Sucher für die Hauptkameras verwendet werden kann. (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
  • Das Galaxy Z Flip wird in Deutschland in Schwarz und Lila in den Handel kommen. (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
  • Das Display hat Samsung mit einer dünnen, flexiblen Glasschicht überzogen, die vor Kratzern schützen soll. (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
Das Galaxy Z Flip ist Samsungs zweites Smartphone mit faltbarem Display. (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
Stellenmarkt
  1. Schaeffler Technologies AG & Co. KG, Nürnberg
  2. Stadtwerke Bayreuth über Jörg Herrmann - Die Personalberater eK, Bayreuth

Das Scharnier des Galaxy Z Flip soll besser gegen Schmutz abgeschirmt sein als bei Samsungs erstem Smartphone mit faltbarem Display. Neben den Kunststoffnasen, die Samsung auch beim überarbeiteten Fold verbaut hat, hat das Z Flip im Inneren des Scharniers zwei Reihen an winzigen Fasern, die Staub fernhalten sollen. Ob das wirklich funktioniert, können wir nach unserem Kurztest natürlich noch nicht sagen.

Insgesamt wirkt der Klappmechanismus wesentlich widerstandsfähiger als der des Motorola Razr, das ebenfalls im klassischen Folder-Design gebaut wird. Beim Razr liegen die Zahnräder des Scharniers teilweise offen, zudem kann Staub ungehindert hinter das Display gelangen. Beim Galaxy Z Flip ist das Scharnier weitgehend verschlossen, die Kunststoffnasen sorgen dafür, dass das Display-Panel beim Klappvorgang mit dem Gehäuse verbunden bleibt.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
Mindestfaltbarkeitsdatum 02/2025 
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4.  


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-20%) 47,99€
  2. (-70%) 2,99€
  3. 14,29€
  4. (u. a. Anno 1800 ab 29,99€, Ghost Recon Breakpoint ab 19,80€, Rainbow Six Siege ab 8,00€)

Mjoellnir 14. Feb 2020 / Themenstart

An sich stimme ich dir zu, praktisch werden beide Gerätetypen wohl auf kurz oder lang...

GangnamStyle 12. Feb 2020 / Themenstart

Dicker schon, aber auch nicht so dick wie eine Brieftasche. Abgesehen davon glaube ich...

gentux 12. Feb 2020 / Themenstart

Dann solltest du dich an den Unterschied zwischen einem Hands-on und einem Testbericht...

TrollNo1 12. Feb 2020 / Themenstart

Ne, gewöhnt nicht. Die einen warten immer noch auf handliche Maße und behalten so lange...

TrollNo1 12. Feb 2020 / Themenstart

Warum gibt es zwei Artikel zum gleichen Gerät? Sogar vom gleichen Autor?

Kommentieren


Folgen Sie uns
       


Dell Latitude 7220 - Test

Das Latitude 7220 ist so stabil wie es aussieht: Es hält Wasser, Blumenerde und sogar mehrere Stürze hintereinander aus.

Dell Latitude 7220 - Test Video aufrufen
Dell Ultrasharp UP3218K im Test: 8K ist es noch nicht wert
Dell Ultrasharp UP3218K im Test
8K ist es noch nicht wert

Alles fing so gut an: Der Dell Ultrasharp UP3218K hat ein schön gestochen scharfes 8K-Bild und einen erstklassigen Standfuß zu bieten. Dann kommen aber die Probleme, die beim Spiegelpanel anfangen und bis zum absurd hohen Preis reichen.
Von Oliver Nickel

  1. Dell Anleitung hilft beim Desinfizieren von Servern und Clients
  2. STG Partners Dell will RSA für 2 Milliarden US-Dollar verkaufen
  3. Concept Duet und Concept Ori Dells Dualscreen-Geräte machen Microsoft Konkurrenz

Star Trek - Der Film: Immer Ärger mit Roddenberry
Star Trek - Der Film
Immer Ärger mit Roddenberry

Verworfene Drehbücher, unzufriedene Paramount-Chefs und ein zögerlicher Spock: Dass der erste Star-Trek-Film vor 40 Jahren schließlich doch in die Kinos kam, grenzt an ein Wunder. Dass er schön aussieht, noch mehr.
Von Peter Osteried

  1. Machine Learning Fan überarbeitet Star Trek Voyager in 4K
  2. Star Trek - Picard Hasenpizza mit Jean-Luc
  3. Star Trek Voyager Starke Frauen und schwache Gegner

Coronakrise: Hardware-Industrie auf dem Weg der Besserung
Coronakrise
Hardware-Industrie auf dem Weg der Besserung

Fast alle Fabriken für Hardware laufen wieder - trotz verlängertem Chinese New Year. Bei Launches und Lieferengpässen sieht es anders aus.
Ein Bericht von Marc Sauter

  1. Kaufberatung (2020) Die richtige CPU und Grafikkarte
  2. SSDs Intel arbeitet an 144-Schicht-Speicher und 5-Bit-Zellen

    •  /