Abo
  • IT-Karriere:

Galaxy Watch Active 2: Samsungs neue Smartwatch soll auch EKG bieten

Mit der kommenden Smartwatch Galaxy Watch Active 2 soll Samsung Gerüchten zufolge ein EKG anbieten und damit mit der Apple Watch 4 gleichziehen. Ebenso soll die Smartwatch eine Sturzerkennung haben.

Artikel veröffentlicht am ,
Die erste Galaxy Watch Active hat nur einen herkömmlichen Pulsmesser.
Die erste Galaxy Watch Active hat nur einen herkömmlichen Pulsmesser. (Bild: Martin Wolf/Golem.de)

Samsung soll bei seiner kommenden Smartwatch Galaxy Watch Active 2 eine EKG-Funktion einbauen. Das berichtet die für gewöhnlich gut informierte Webseite Sammobile. Nutzer sollen wie bei der Apple Watch 4 eine EKG-Messung durchführen können, während sie die Uhr am Handgelenk tragen.

Stellenmarkt
  1. Hays AG, Fürth
  2. BWI GmbH, Bonn

Wie bei der aktuellen Apple Watch soll zudem auch Vorhofflimmern durch eine regelmäßige Überprüfung der Herzrate im Hintergrund erkannt werden. Die Gesundheitsdaten sollen sich mit einem Arzt teilen lassen. Wie bei der Apple Watch müssen die Gesundheitsfunktionen zunächst zertifiziert werden, weshalb sie beim Start der Uhr möglicherweise noch nicht zur Verfügung stehen könnten.

Auch eine weitere Funktion könnte Samsung von Apple übernehmen: Die Galaxy Watch Active 2 soll ebenfalls über eine Sturzerkennung verfügen. Die Uhr erkennt, wenn der Träger fällt und sich nicht mehr bewegt. Bei der Apple Watch 4 wird nach einer bestimmten Zeit automatisch ein Notruf verständigt; bei der neuen Samsung-Smartwatch soll das ebenfalls der Fall sein.

Auch neues Modell ohne Lünette

Früheren Gerüchten zufolge soll die Uhr in den Größen 40 mm und 44 mm in den Handel kommen. Eine drehbare Lünette sollen die neuen Modelle wie die erste Galaxy Watch Active nicht haben. Wann das neue Modell in den Handel kommt, ist aktuell noch unbekannt. Denkbar ist, dass die Uhr zusammen mit dem neuen Galaxy Note Anfang August 2019 präsentiert wird.

Die erste Galaxy Watch Active hatte Samsung im Februar 2019 vorgestellt. Die Uhr ist relativ kompakt und war zum Marktstart mit 250 Euro verhältnismäßig preiswert.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 2,99€
  2. 4,32€
  3. 26,99€
  4. (-56%) 19,99€

XTF 05. Jul 2019 / Themenstart

Galaxy Watch S2 läuft und läuft und läuft und läuft... + Workouterkennung + Armbänder...

crossblade 04. Jul 2019 / Themenstart

Die Samsung Smart Watches waren eigentlich immer etwas besonderes. Nicht weil sie mehr...

Copy 04. Jul 2019 / Themenstart

Ich würde sofort schreien "shut up and take my money", würde Samsung endlich mal was zu...

Kommentieren


Folgen Sie uns
       


Wolfenstein Youngblood angespielt

Zwillinge im Kampf gegen das Böse: Im Actionspiel Wolfenstein Youngblood müssen sich Jess und Soph Blazkowicz mit dem Regime anlegen.

Wolfenstein Youngblood angespielt Video aufrufen
Raumfahrt: Galileo-Satellitennavigation ist vollständig ausgefallen
Raumfahrt
Galileo-Satellitennavigation ist vollständig ausgefallen

Seit Donnerstag senden die Satelliten des Galileo-Systems keine Daten mehr an die Navigationssysteme. SAR-Notfallbenachrichtigungen sollen aber noch funktionieren. Offenbar ist ein Systemfehler in einer Bodenstation die Ursache. Nach fünf Tagen wurde die Störung behoben.


    Transport Fever 2 angespielt: Wachstum ist doch nicht alles
    Transport Fever 2 angespielt
    Wachstum ist doch nicht alles

    Wesentlich mehr Umfang, bessere Übersicht dank neuer Benutzerführung und eine Kampagne mit 18 Missionen: Das Schweizer Entwicklerstudio Urban Games hat Golem.de das Aufbauspiel Transport Fever 2 vorgestellt - bei einer Bahnfahrt.
    Von Achim Fehrenbach

    1. Mordhau angespielt Die mit dem Schwertknauf zuschlagen
    2. Bus Simulator angespielt Zwischen Bodenschwelle und Haltestelle
    3. Bright Memory angespielt Brachialer PC-Shooter aus China

    In eigener Sache: Golem.de bietet Seminar zu TLS an
    In eigener Sache
    Golem.de bietet Seminar zu TLS an

    Der Verschlüsselungsexperte und Golem.de-Redakteur Hanno Böck gibt einen Workshop zum wichtigsten Verschlüsselungsprotokoll im Netz. Am 24. und 25. September klärt er Admins, Pentester und IT-Sicherheitsexperten in Berlin über Funktionsweisen und Gefahren von TLS auf.

    1. In eigener Sache Zweiter Termin für Kubernetes-Seminar
    2. Leserumfrage Wie können wir dich unterstützen?
    3. In eigener Sache Was du schon immer über Kubernetes wissen wolltest

      •  /