Galaxy Upcycling at Home: Samsung macht alte Smartphones zu IoT-Geräten

Ausgemusterte Smartphones sollen weiterhin eine Daseinsberechtigung erhalten und nicht zu Elektroschrott werden.

Artikel veröffentlicht am ,
Galaxy Upcycling at Home macht aus einem alten Smartphone ein Babyphone.
Galaxy Upcycling at Home macht aus einem alten Smartphone ein Babyphone. (Bild: Samsung)

Samsung hat auf der CES 2021 das bisherige Upcycling-Programm ausgebaut und eine erweiterte Version der Initiative vorgestellt. Galaxy Upcycling at Home nennt sie sich. Mit einem speziellen Update der Firmware sollen ältere Samsung-Smartphones zu IoT-Geräten werden. Für diese Einsatzzwecke sind die Smartphones leistungsfähig genug. Bei der Nutzung sollten keine Nachteile auftreten, während ältere Geräte beim regulären Einsatz möglicherweise zu langsam sind.

Stellenmarkt
  1. Wissenschaftlicher Mitarbeiter (m/w/d)
    Hochschule Ruhr West, Mülheim an der Ruhr
  2. SoftwareentwicklerIn für Embedded Systeme (m/w/d)
    BOGE KOMPRESSOREN Otto Boge GmbH & Co. KG, Bielefeld
Detailsuche

Samsung hatte bereits 2017 ein erstes Upcycling-Programm eingeführt, das aber vor allem für den industriellen Einsatz und auch nur punktuell verwendet wurde. So wurden vor vier Jahren mehrere Galaxy-S5-Smartphones zu einem Bitcoin-Mining-Verbund gemacht. Und 2020 wurde ein medizinischer Augenscanner gezeigt, der von einem älteren Samsung-Smartphone betrieben wurde.

Das neu aufgelegte Upcycling-Programm richtet sich generell an alle Smartphone-Kunden, auch wenn das Gerät im Privatumfeld verwendet wird. Als möglichen Einsatzzweck nennt Samsung ein intelligentes Babyphone. Das Smartphone nutzt die eingebauten Mikrofone sowie die integrierte Kamera, damit Eltern einen Blick auf ein schlafendes Baby werfen können. Das Smartphone sendet eine Benachrichtigung auf ein anderes Smartphone, sobald das Baby weint.

Welche weiteren Einsatzmöglichkeiten Samsung im Rahmen der Initiative anbieten will, ist noch unklar. Prinzipiell sollte sich ein Smartphone für viele andere Zwecke nutzen lassen. Samsung betont, dass die Sicherheitsarchitektur namens Knox dafür sorgt, dass Galaxy-Smartphones als IoT-Heimgeräte verwendet werden können und dabei ein hoher Grad an Sicherheit gewährleistet wird.

Samsung Galaxy S20 FE
Golem Akademie
  1. IT-Fachseminare der Golem Akademie
    Live-Workshops zu Schlüsselqualifikationen
  2. 1:1-Videocoaching mit Golem Shifoo
    Berufliche Herausforderungen meistern
  3. Online-Sprachkurse mit Golem & Gymglish
    Kurze Lektionen, die funktionieren
Weitere IT-Trainings

Samsung will irgendwann in diesem Jahr alte Galaxy-Smartphones mit einem Firmware-Update für die Galaxy-Upcycling-Initiative bereit machen. Es ist noch unklar, für welche Smartphone-Modelle die Anpassungen kommen werden. Auch ist noch unklar, wann genau die Initiative starten wird und ob es das entsprechende Firmware-Update auch für Geräte gibt, die in Deutschland verkauft wurden.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Elon Musk
Tesla Model S bekommt ausschließlich Knight-Rider-Lenkrad

Elon Musk hat klargestellt, dass es für das Model S und das Model X kein normales Lenkrad mehr geben wird. Das D-förmige Lenkrad ist Pflicht.

Elon Musk: Tesla Model S bekommt ausschließlich Knight-Rider-Lenkrad
Artikel
  1. Loongson 3A5000: Chinesische Quadcore-CPU mit eigenem Befehlssatz
    Loongson 3A5000
    Chinesische Quadcore-CPU mit eigenem Befehlssatz

    50 Prozent schneller als der Vorgänger-Chip und dabei sparsamer: Der 3A5000 mit LoongArch-Technik stellt einen wichtigen Umbruch dar.

  2. Probefahrt mit EQS: Mercedes schüttelt Tesla ab, aber nicht die Klimakrise
    Probefahrt mit EQS
    Mercedes schüttelt Tesla ab, aber nicht die Klimakrise

    Der neue EQS von Mercedes-Benz widerlegt die Argumente vieler Elektroauto-Gegner. Auch die Komforttüren gefallen uns.
    Ein Bericht von Friedhelm Greis

  3. Förderprogramm: Bund will Fachkräfte für Akkuindustrie ausbilden lassen
    Förderprogramm
    Bund will Fachkräfte für Akkuindustrie ausbilden lassen

    Die Aus- und Weiterbildung für Fachleute im Bereich Akkuproduktion und -entwicklung wird mit 40 Millionen Euro aus der Staatskasse gefördert.

Manuel2020 15. Jan 2021

Da schätzt du mich richtig ein ;) Und ja, da stimme ich dir zu 100% zu. Das macht Apple...

vogt@memopower.de 13. Jan 2021

1. Dieses Thema betrifft nicht nur Samsung: Es gibt Millionen ausrangierter Handys (aller...



  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Schnäppchen • 30% Rabatt auf Amazon Warehouse • ASUS TUF VG279QM 280 Hz 306,22€ • Fractal Design Meshify C Mini 69,90€ • Acer Nitro XF243Y 165Hz OC ab 169€ • Samsung C24RG54FQR 125€ • EA-Promo bei Gamesplanet • Alternate (u. a. Fractal Design Define S2 106,89€) • Roccat Horde Aimo 49€ [Werbung]
    •  /