Abo
  • Services:
Anzeige
Samsungs Galaxy Tabpro S ist in Deutschland bestellbar.
Samsungs Galaxy Tabpro S ist in Deutschland bestellbar. (Bild: Martin Wolf/Golem.de)

Galaxy Tabpro S: Samsungs Windows-Convertible kommt in den Handel

Samsungs Galaxy Tabpro S ist in Deutschland bestellbar.
Samsungs Galaxy Tabpro S ist in Deutschland bestellbar. (Bild: Martin Wolf/Golem.de)

Knapp zwei Monate nach seiner Vorstellung bringt Samsung das Galaxy Tabpro S in Deutschland auf den Markt: Das Windows-10-Tablet mit magnetischer Tastatur kann jetzt bei zahlreichen Händlern ab 1.000 Euro vorbestellt werden, zum Auslieferungsdatum gibt es unterschiedliche Angaben.

Samsungs Windows-Convertible Galaxy Tabpro S ist offiziell ab sofort in Deutschland erhältlich. In einer entsprechenden Mitteilung bestätigt der südkoreanische Hersteller die noch auf der CES (Consumer Electronics Show) 2016 offenbar versehentlich preisgegebenen Preise.

Anzeige

So soll die günstigste Version mit Windows 10 Home und ohne LTE-Modul 1.000 Euro kosten. Für 1.100 Euro erhalten Käufer das gleiche Gerät mit Windows 10 Pro, für 1.200 Euro gibt es die LTE-Version mit Windows 10 Pro. In den Preisen inbegriffen ist die vollwertige Tastatur mit Clickpad.

  • Das neue Galaxy Tabpro S von Samsung (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
  • Das Tablet lässt sich mit einem Tastatur-Cover in ein kleines Notebook verwandeln. (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
  • Die Hülle dient dann als Ständer für das Tablet. (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
  • Der Winkel ist leider nicht verstellbar. (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
  • Das Galaxy Tabpro S in der Tastaturhülle (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
  • Das Galaxy Tabpro S hat ein 12 Zoll großes Display. (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
  • Die Kamera hat 5 Megapixel. (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
  • Das Tablet ist mit 6,3 Zoll recht dünn. (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
  • Die Tastatur ist groß genug, um angenehm darauf tippen zu können. (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
Das neue Galaxy Tabpro S von Samsung (Bild: Martin Wolf/Golem.de)

Verschiedene Onlinehändler führen die Tabpro-S-Modelle bereits im Sortiment, die Geräte lassen sich aber bisher nur vorbestellen. Einige Händler geben Auslieferungsdaten an; diese schwanken je nach Modell. So sollen die beiden WLAN-Varianten um den 10. oder 11. März 2016 lieferbar sein, beim LTE-Modell gibt ein Händler den 30. März 2016 als Auslieferungsdatum an.

12-Zoll-Display und Core-M-Prozessor

Das Galaxy Tabpro S hat ein mit 6,3 mm sehr flaches Gehäuse und einen guten und hochauflösenden 12-Zoll-Bildschirm. Mit der Tastaturhülle wird das Galaxy Tabpro S zum kleinen Laptop: Das Tablet wird über eine kleine Pin-Leiste mit der Tastatur verbunden, Magnete halten das Gerät in Position. Die Tastatur dient auch als Hülle für das Tablet; die Abdeckung fungiert im aufgeklappten Zustand als Ständer.

Im Inneren des Galaxy Tabpro S arbeitet Intels Core-M3-Prozessor (m3-6Y30) mit zwei Kernen. Die Grundtaktfrequenz liegt bei 900 MHz, die maximale Turbo-Taktung bei 2,2 GHz. Der Arbeitsspeicher ist 4 GByte groß, der eingebaute Flash-Speicher 128 GByte. Ein Steckplatz für Micro-SD-Karten ist nicht vorhanden - Samsung begründet dies mit der Größe des verbauten Speichers.


eye home zur Startseite
PhreakyFreaky 01. Mär 2016

Also für 1000¤ kriegt man kein LTE modem das ist erst ab 1200¤ dabei. Gut das mit dem...

Lala Satalin... 01. Mär 2016

Die 4GByte RAM sind ebenfalls ein Witz. Weniger als 16 sind für ein PRO-Gerät nicht zu...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. GK Software AG, Schöneck
  2. H-O-T Härte- und Oberflächentechnik GmbH & Co. KG, Nürnberg
  3. convanced GmbH, Hannover, Hamburg oder Berlin
  4. Deutsche Hypothekenbank AG, Hannover


Anzeige
Top-Angebote
  1. 379€
  2. (u. a. Asus Gaming-Monitor 299€, iPhone 8 64 GB 799€, Game of Thrones, Konsolen)
  3. (u. a. 5 Blu-rays für 25€, 3-für-2-Aktion und Motorola Moto G5 für 129€)

Folgen Sie uns
       


  1. GTA 5

    Goldener Revolver für Red Dead Redemption 2 versteckt

  2. Geldwäsche

    EU will den Bitcoin weniger anonym machen

  3. Soziale Medien

    Facebook-Forscher finden Facebook problematisch

  4. Streit um Stream On

    Die Telekom spielt das Uber-Spiel

  5. US-Verteidigungsministerium

    Pentagon forschte jahrelang heimlich nach Ufos

  6. Age of Empires (1997)

    Mit sanftem "Wololo" durch die Antike

  7. Augmented Reality

    Google stellt Project Tango ein

  8. Uber vs. Waymo

    Uber spionierte Konkurrenten aus

  9. Die Woche im Video

    Amerika, Amerika, BVG, Amerika, Security

  10. HTTPS

    Fritzbox bekommt Let's Encrypt-Support und verrät Hostnamen



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Vorratsdatenspeicherung: Die Groko funktioniert schon wieder
Vorratsdatenspeicherung
Die Groko funktioniert schon wieder
  1. Dieselgipfel Regierung fördert Elektrobusse mit 80 Prozent
  2. Gutachten Quote für E-Autos und Stop der Diesel-Subventionen gefordert
  3. Sackgasse EU-Industriekommissarin sieht Diesel am Ende

2-Minuten-Counter gegen Schwarzfahrer: Das sekundengenaue Handyticket ist möglich
2-Minuten-Counter gegen Schwarzfahrer
Das sekundengenaue Handyticket ist möglich

Kilopower: Ein Kernreaktor für Raumsonden
Kilopower
Ein Kernreaktor für Raumsonden
  1. Raumfahrt Nasa zündet Voyager-Triebwerke nach 37 Jahren
  2. Bake in Space Bloß keine Krümel auf der ISS
  3. Raumfahrtpionier Der Mann, der lange vor SpaceX günstige Raketen entwickelte

  1. Re: Bisher 700000 Menschen sagen "danke Staat".

    Kondom | 16:43

  2. Re: Dann muss aber auch die Drosselung beim...

    RipClaw | 16:42

  3. Re: "Augenzeugen", "Meinungen" und...

    cicero | 16:37

  4. Re: AGesVG

    bjoedden | 16:34

  5. Re: Die Anbieter dürften jubeln

    Infinity2017 | 16:34


  1. 14:17

  2. 13:34

  3. 12:33

  4. 11:38

  5. 10:34

  6. 08:00

  7. 12:47

  8. 11:39


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel