Abo
  • Services:
Anzeige
Samsungs neues Windows-Tablet Galaxy Tabpro S
Samsungs neues Windows-Tablet Galaxy Tabpro S (Bild: Martin Wolf/Golem.de)

Galaxy Tabpro S im Hands on: Samsung stellt edles Windows-Tablet mit Tastatur vor

Samsungs neues Windows-Tablet Galaxy Tabpro S
Samsungs neues Windows-Tablet Galaxy Tabpro S (Bild: Martin Wolf/Golem.de)

Auch Samsung probiert es mit einem Convertible: Das Galaxy Tabpro S hat ein hochauflösendes 12-Zoll-Display, Intels Core-M-Prozessor, Windows 10 und eine magnetische Tastatur. Das Gehäuse des Tablets ist äußerst flach.
Von Tobias Költzsch

Samsung hat auf der Elektronikmesse CES (Consumer Electronics Show) 2016 ein neues Tablet vorgestellt: Zu dem Gerät mit dem etwas sperrigen Namen Galaxy Tabpro S gehört Windows 10 und eine ansteckbare Tastatur. Ungewöhnlich ist die Namenswahl: Geräte mit dem Zusatz Galaxy sind bei Samsung bisher eigentlich dem Android-Bereich vorbehalten.

Anzeige

Im einem ersten Hands on hat uns das Convertible durchaus überzeugt. Auffällig sind das mit 6,3 mm sehr flache Gehäuse und der gute 12-Zoll-Bildschirm. Dieser löst mit 2.160 x 1.440 Pixeln auf, dank der daraus resultierenden Pixeldichte von 271 werden Inhalte scharf dargestellt. Die Farben sind trotz AMOLED-Technik nicht übertrieben, der Bildschirm ist zudem äußerst blickwinkelstabil.

  • Das neue Galaxy Tabpro S von Samsung (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
  • Das Tablet lässt sich mit einem Tastatur-Cover in ein kleines Notebook verwandeln. (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
  • Die Hülle dient dann als Ständer für das Tablet. (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
  • Der Winkel ist leider nicht verstellbar. (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
  • Das Galaxy Tabpro S in der Tastaturhülle (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
  • Das Galaxy Tabpro S hat ein 12 Zoll großes Display. (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
  • Die Kamera hat 5 Megapixel. (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
  • Das Tablet ist mit 6,3 Zoll recht dünn. (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
  • Die Tastatur ist groß genug, um angenehm darauf tippen zu können. (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
Das neue Galaxy Tabpro S von Samsung (Bild: Martin Wolf/Golem.de)

Mit der Tastaturhülle wird das Galaxy Tabpro S zum kleinen Laptop: Das Tablet wird über eine kleine Pin-Leiste mit der Tastatur verbunden, Magnete halten das Gerät in Position. Die Tastatur dient auch als Hülle für das Tablet; die Abdeckung fungiert im aufgeklappten Zustand als Ständer. Dessen Winkel ist leider nicht verstellbar, insgesamt ist die Konstruktion weitaus weniger stabil als etwa bei einem Surface Pro 4.

Tastatur mit angenehmer Größe

Die Größe der Tastatur entspricht der einer herkömmlichen Laptop-Tastatur. Die Chiclet-Tasten haben einen deutlich wahrnehmbaren Druckpunkt, der Hub ist allerdings sehr gering. Insgesamt ist das Tippgefühl angenehm, allerdings braucht es für die flachen Tasten eine gewisse Eingewöhnungszeit.

Das Touchpad des Tastatur-Covers ist ausreichend groß und hat einen angenehmen Klickpunkt. Im Tabletmodus lässt sich das Windows-10-System damit gut bedienen, auch wenn der Komfort eines großen Touchpads natürlich fehlt.

Core-M-Prozessor und 4 GByte RAM 

eye home zur Startseite
neocron 11. Jan 2016

weil fuer einige ein Surface Pro noch gammliger ist ... mit ein bisschen Anstrengung...

Lala Satalin... 08. Jan 2016

Ja, die Schriftgröße ist bei mir jedoch proportional größer... Daher würde ich darauf...

dasquiddi 06. Jan 2016

Wie sieht es mit der Batterielaufzeit aus? Gab ja beim start einige Probleme auch mit der...

longthinker 06. Jan 2016

Golem im Tin-pot?

Thegod 06. Jan 2016

...gerade wenn ihr den Artikel featured. Der wichtigste Punkt des Gerätes ist doch das...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. AVL List GmbH, Graz (Österreich)
  2. Brabbler Secure Message and Data Exchange Aktiengesellschaft, München
  3. Wolters Kluwer Deutschland GmbH, Hürth bei Köln
  4. STAHLGRUBER GmbH, Poing, Raum München


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 47,99€
  2. (-78%) 7,99€
  3. 6,99€

Folgen Sie uns
       


  1. Heiko Maas

    "Kein Wunder, dass Facebook seine Vorgaben geheim hält"

  2. Virtual Reality

    Oculus Rift unterstützt offiziell Roomscale-VR

  3. FTP-Client

    Filezilla bekommt ein Master Password

  4. Künstliche Intelligenz

    Apple arbeitet offenbar an eigenem AI-Prozessor

  5. Die Woche im Video

    Verbogen, abgehoben und tiefergelegt

  6. ZTE

    Chinas großes 5G-Testprojekt läuft weiter

  7. Ubisoft

    Far Cry 5 bietet Kampf gegen Sekte in und über Montana

  8. Rockstar Games

    Waffenschiebereien in GTA 5

  9. Browser-Games

    Unreal Engine 4.16 unterstützt Wasm und WebGL 2.0

  10. Hasskommentare

    Bundesrat fordert zahlreiche Änderungen an Maas-Gesetz



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Debatte nach Wanna Cry: Sicherheitslücken veröffentlichen oder zurückhacken?
Debatte nach Wanna Cry
Sicherheitslücken veröffentlichen oder zurückhacken?
  1. Sicherheitslücke Fehlerhaft konfiguriertes Git-Verzeichnis bei Redcoon
  2. Hotelketten Buchungssystem Sabre kompromittiert Zahlungsdaten
  3. Onlinebanking Betrüger tricksen das mTAN-Verfahren aus

Sphero Lightning McQueen: Erst macht es Brummbrumm, dann verdreht es die Augen
Sphero Lightning McQueen
Erst macht es Brummbrumm, dann verdreht es die Augen

Quantencomputer: Nano-Kühlung für Qubits
Quantencomputer
Nano-Kühlung für Qubits
  1. IBM Q Mehr Qubits von IBM
  2. Quantencomputer Was sind diese Qubits?
  3. Verschlüsselung Kryptographie im Quantenzeitalter

  1. Ausgerechnet Heiko Maas predigt Transparenz

    elgooG | 17:49

  2. Re: Diese ganzen Online DLCs nerven langsam!

    Proctrap | 17:48

  3. Re: Siri und diktieren

    andi_lala | 17:41

  4. Nachtrag nicht 100% richtig

    U.S.tooth | 17:38

  5. Re: Forken

    sniner | 17:34


  1. 12:54

  2. 12:41

  3. 11:44

  4. 11:10

  5. 09:01

  6. 17:40

  7. 16:40

  8. 16:29


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel