• IT-Karriere:
  • Services:

Galaxy Tab S5e: Samsung stellt neues Tablet mit OLED-Display vor

Samsung gibt Tablets trotz sinkender Nachfrage nicht auf: Mit dem Galaxy Tab S5e veröffentlicht der Hersteller ein neues Modell, das sich dank OLED-Display und vier Frontlautsprechern gut zum Videoschauen eignet. Ebenfalls neu: das Galaxy Tab A 10.1 im Einsteigersegment.

Artikel veröffentlicht am ,
Das Galaxy Tab S5e von Samsung
Das Galaxy Tab S5e von Samsung (Bild: Samsung)

Samsung hat sein neues Tablet Galaxy Tab S5e präsentiert. Das Gerät hat einen 10,1 Zoll großen Super-AMOLED-Bildschirm, vier Frontlautsprecher, eine Schnellladefunktion und einen guten Mittelklasseprozessor.

Stellenmarkt
  1. THD - Technische Hochschule Deggendorf, Deggendorf
  2. Haufe Group, Freiburg

Der Bildschirm hat eine Auflösung von 2.560 x 1.600 Pixeln, was eine Pixeldichte von 298 ppi ergibt. Die Lautsprecher sind jeweils in den vier Ecken des Tablets eingebaut. Dreht der Nutzer das Tablet, werden die Speaker entsprechend mitgedreht - der Klang ist also immer gleich, egal wie herum der Nutzer das Tablet hält.

Im Inneren des Tablets arbeitet Qualcomms Snapdragon-670-SoC, ein Prozessor der gehobenen Mittelklasse. Der Arbeitsspeicher ist 4 GByte groß, der eingebaute Flash-Speicher 64 GByte. Ein Steckplatz für Micro-SD-Karten bis zu einer Größe von 512 GByte ist eingebaut.

  • Das Galaxy Tab S5e von Samsung (Bild: Samsung)
  • Das Galaxy Tab S5e von Samsung (Bild: Samsung)
Das Galaxy Tab S5e von Samsung (Bild: Samsung)

Das Galaxy Tab S5e ist wahlweise auch mit LTE-Modem erhältlich. Das Tablet unterstützt Bluetooth 5.0, WLAN beherrscht das Gerät nach 802.11ac. Der Akku hat eine Nennladung von 7.040 mAh und unterstützt Schnellladung.

Gleichzeitig hat Samsung auch das Galaxy Tab A 10.1 vorgestellt, ein Tablet im Einsteigersegment. Das Gerät hat einen 10,1 Zoll großen TFT-Bildschirm mit einer Auflösung von 1.920 x 1.200, im Inneren arbeitet ein Exynos-7904-SoC. Der Arbeitsspeicher ist 2 GByte groß, der eingebaute Flash-Speicher 32 GByte. Auch das Galaxy Tab A 10.1 hat einen Steckplatz für Micro-SD-Karten.

Galaxy Tab S5e ab 420 Euro erhältlich

Beide Tablets werden mit Android 9 ausgeliefert. Das Galaxy Tab S5e kostet 420 Euro, mit LTE-Modem 480 Euro. Das Galaxy Tab A 10.1 kostet 210 Euro, auch hier gibt es eine LTE-Version. Diese kostet 270 Euro. Erhältlich sollen beide Tablets ab dem 5. April 2019 sein.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. gratis (bis 22.04.)
  2. 8,99€
  3. 34,49€
  4. 4,49€

Karsten Meyer 19. Feb 2019

Solche Geräte wären ideal für alte Menschen wenn man nicht dieses fummelige USB...

Z101 19. Feb 2019

Die "günstige" Version des iPads hat nur 32 GB Speicher und dieser kann nicht mal durch...

qq1 18. Feb 2019

s3 gelauft. gleich zwei mal. spare für ein s4. etwas bessere leistung mit mehreren tabs...

Maximilian154 18. Feb 2019

Mit guter Stifteingabe wäre es interessant. Vielleicht muss man aber auch auf das Tab S5...


Folgen Sie uns
       


Outriders angespielt

Im Video stellt Golem.de das von People Can Fly entwickelte Actionspiel Outriders vor.

Outriders angespielt Video aufrufen
Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme

      •  /