Abo
  • IT-Karriere:

Galaxy Tab S5e: Samsung stellt neues Tablet mit OLED-Display vor

Samsung gibt Tablets trotz sinkender Nachfrage nicht auf: Mit dem Galaxy Tab S5e veröffentlicht der Hersteller ein neues Modell, das sich dank OLED-Display und vier Frontlautsprechern gut zum Videoschauen eignet. Ebenfalls neu: das Galaxy Tab A 10.1 im Einsteigersegment.

Artikel veröffentlicht am ,
Das Galaxy Tab S5e von Samsung
Das Galaxy Tab S5e von Samsung (Bild: Samsung)

Samsung hat sein neues Tablet Galaxy Tab S5e präsentiert. Das Gerät hat einen 10,1 Zoll großen Super-AMOLED-Bildschirm, vier Frontlautsprecher, eine Schnellladefunktion und einen guten Mittelklasseprozessor.

Stellenmarkt
  1. VascoMed GmbH, Binzen
  2. SCALTEL AG, Waltenhofen Raum Kempten

Der Bildschirm hat eine Auflösung von 2.560 x 1.600 Pixeln, was eine Pixeldichte von 298 ppi ergibt. Die Lautsprecher sind jeweils in den vier Ecken des Tablets eingebaut. Dreht der Nutzer das Tablet, werden die Speaker entsprechend mitgedreht - der Klang ist also immer gleich, egal wie herum der Nutzer das Tablet hält.

Im Inneren des Tablets arbeitet Qualcomms Snapdragon-670-SoC, ein Prozessor der gehobenen Mittelklasse. Der Arbeitsspeicher ist 4 GByte groß, der eingebaute Flash-Speicher 64 GByte. Ein Steckplatz für Micro-SD-Karten bis zu einer Größe von 512 GByte ist eingebaut.

  • Das Galaxy Tab S5e von Samsung (Bild: Samsung)
  • Das Galaxy Tab S5e von Samsung (Bild: Samsung)
Das Galaxy Tab S5e von Samsung (Bild: Samsung)

Das Galaxy Tab S5e ist wahlweise auch mit LTE-Modem erhältlich. Das Tablet unterstützt Bluetooth 5.0, WLAN beherrscht das Gerät nach 802.11ac. Der Akku hat eine Nennladung von 7.040 mAh und unterstützt Schnellladung.

Gleichzeitig hat Samsung auch das Galaxy Tab A 10.1 vorgestellt, ein Tablet im Einsteigersegment. Das Gerät hat einen 10,1 Zoll großen TFT-Bildschirm mit einer Auflösung von 1.920 x 1.200, im Inneren arbeitet ein Exynos-7904-SoC. Der Arbeitsspeicher ist 2 GByte groß, der eingebaute Flash-Speicher 32 GByte. Auch das Galaxy Tab A 10.1 hat einen Steckplatz für Micro-SD-Karten.

Galaxy Tab S5e ab 420 Euro erhältlich

Beide Tablets werden mit Android 9 ausgeliefert. Das Galaxy Tab S5e kostet 420 Euro, mit LTE-Modem 480 Euro. Das Galaxy Tab A 10.1 kostet 210 Euro, auch hier gibt es eine LTE-Version. Diese kostet 270 Euro. Erhältlich sollen beide Tablets ab dem 5. April 2019 sein.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Seasonic Focus Gold 450 W für 46,99€ statt über 60€ im Vergleich)
  2. 92,60€
  3. 999€ (Vergleichspreis 1.111€)

Karsten Meyer 19. Feb 2019

Solche Geräte wären ideal für alte Menschen wenn man nicht dieses fummelige USB...

Z101 19. Feb 2019

Die "günstige" Version des iPads hat nur 32 GB Speicher und dieser kann nicht mal durch...

qq1 18. Feb 2019

s3 gelauft. gleich zwei mal. spare für ein s4. etwas bessere leistung mit mehreren tabs...

Maximilian154 18. Feb 2019

Mit guter Stifteingabe wäre es interessant. Vielleicht muss man aber auch auf das Tab S5...


Folgen Sie uns
       


Qualcomm Snapdragon 8cx ausprobiert

Der Snapdragon 8cx ist Qualcomms nächster Chip für Notebooks mit Windows 10 von ARM. Die ersten Performance-Messungen sehen das SoC auf dem Niveau eines aktuellen Quadcore-Ultrabook-Prozessors von Intel.

Qualcomm Snapdragon 8cx ausprobiert Video aufrufen
Physik: Den Quanten beim Sprung zusehen
Physik
Den Quanten beim Sprung zusehen

Quantensprünge sind niemals groß und nicht vorhersehbar. Forschern ist es dennoch gelungen, den Vorgang zuverlässig zu beobachten, wenn er einmal angefangen hatte - und sie konnten ihn sogar umkehren. Die Fehlerkorrektur in Quantencomputern soll in Zukunft genau so funktionieren.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer


    Final Fantasy 7 Remake angespielt: Cloud Strife und die (fast) unendliche Geschichte
    Final Fantasy 7 Remake angespielt
    Cloud Strife und die (fast) unendliche Geschichte

    E3 2019 Das Remake von Final Fantasy 7 wird ein Riesenprojekt, allein die erste Episode erscheint auf zwei Blu-ray-Discs. Kurios: In wie viele Folgen das bereits enorm umfangreiche Original von 1997 aufgeteilt wird, kann bislang nicht mal der Producer sagen.

    1. Final Fantasy 14 Online Report Zwischen Cosplay, Kirmes und Kampfsystem
    2. Square Enix Final Fantasy 14 erhält Solo-Inhalte und besonderen Magier
    3. Rollenspiel Square Enix streicht Erweiterungen für Final Fantasy 15

    Doom Eternal angespielt: Die nächste Ballerorgie von id macht uns fix und fertig
    Doom Eternal angespielt
    Die nächste Ballerorgie von id macht uns fix und fertig

    E3 2019 Extrem schnelle Action plus taktische Entscheidungen, dazu geniale Grafik und eine düstere Atmosphäre: Doom Eternal hat gegenüber dem erstklassigen Vorgänger zumindest beim Anspielen noch deutlich zugelegt.

    1. Sigil John Romero setzt Doom fort

      •  /