• IT-Karriere:
  • Services:

Galaxy Tab S: Erste Informationen zu Samsungs nächster Tablet-Generation

Samsung arbeitet an der nächsten Tablet-Generation, die unter der Bezeichnung Galaxy Tab S auf den Markt kommen wird, wie Sammobile berichtet. Demnach sind zwei Displaygrößen geplant und die Tablets werden ein Amoled-Display mit einer Auflösung von 2.560 x 1.600 Pixeln sowie einen Fingerabdrucksensor haben.

Artikel veröffentlicht am ,
Erste Details zu Samsungs neuem Galaxy Tab S
Erste Details zu Samsungs neuem Galaxy Tab S (Bild: Park Ji-Hwan/AFP/Getty Images)

Zu der kommenden Galaxy-Tab-Generation gibt es vorab erste Informationen. Unter der Bezeichnung Galaxy Tab S sollen neue Tablets in zwei Displaygrößen erscheinen, wie das Technikblog Sammobile mit Verweis auf einen anonymen Tippgeber aus dem Samsung-Umfeld berichtet. In die kommenden Galaxy-Tab-Tablets will Samsung demnach topaktuelle Hardware einbauen, so dass die neuen Modelle wohl eher im hochpreisigen Bereich angesiedelt sind.

Inhalt:
  1. Galaxy Tab S: Erste Informationen zu Samsungs nächster Tablet-Generation
  2. Alle Tablets haben Octa-Core-Prozessor

Tablets mit Amoled-Display sind derzeit noch eine Seltenheit, aber mit der Galaxy-Tab-S-Modellreihe soll sich das ändern. Samsung will die Tablets mit einem Amoled-Display ausstatten, das dann eine Displayauflösung 2.560 x 1.600 Pixeln bringt. Das verspricht sehr hohe Pixeldichten. Beim Modell mit 8,4-Zoll-Display gibt es bauartbedingt eine höhere Pixeldichte als beim Modell mit einem 10,5 Zoll großen Touchscreen.

Fingerabdrucksensor eingebaut

Die neuen Tablets sind Sammobile zufolge mit einem Fingerabdrucksensor geplant, der im Home-Button integriert ist. Die Umsetzung soll dabei ähnlich wie in Samsungs aktuellem Topsmartphone sein, dem Galaxy S5. Bleibt zu hoffen, dass die Erkennung des Fingerabdrucks bei den Tablets besser funktioniert als beim Galaxy S5. Der Fingerabdrucksensor kann zum Entsperren des Geräts, für Paypal-Zahlungen und für den Zugriff auf versteckte Verzeichnisse verwendet werden.

Bei den Samsung-Tablets soll der in Android eigentlich seit einiger Zeit vorhandene Mehrbenutzermodus aktiviert werden, der aber von vielen Tablet-Herstellern gezielt deaktiviert wird. Im Galaxy Tab S soll der Nutzer per Fingerabdruck sein Profil freischalten können. Damit soll der Wechsel zwischen den Benutzerkonten bequemer möglich sein.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
Alle Tablets haben Octa-Core-Prozessor 
  1. 1
  2. 2
  3.  


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Asus VP278H für 125,00€, LG 27UD59-W für 209,00€ und HP Pavilion PC für 989,00€)
  2. 38,99€
  3. (u. a.Warhammer 40.000 Mechanicus für 13,99€, Pillars of Eternity für 15,99€, Surviving Mars...
  4. (u. a. 970 Evo 1 TB für 149,90€, 970 Evo 500 GB für 77,90€)

fokka 06. Mai 2014

ich hab meine frontkamera, außer zum testen, noch nie verwendet. webcam am laptop ebenso...

fokka 06. Mai 2014

keine ahnung, vielleicht haben sie die richtigen firmen aufgekauft?


Folgen Sie uns
       


Halo (2001) - Golem retro_

2001 feierte der Master Chief im Klassiker Halo: Kampf um die Zukunft sein Debüt. Wir blicken zurück und merken, wie groß der Einfluss des Spiels wirklich ist.

Halo (2001) - Golem retro_ Video aufrufen
Support-Ende von Windows 7: Für wen Linux eine Alternative zu Windows 10 ist
Support-Ende von Windows 7
Für wen Linux eine Alternative zu Windows 10 ist

Windows 7 erreicht sein Lebensende (End of Life) und wird von Microsoft künftig nicht mehr mit Updates versorgt. Lohnt sich ein Umstieg auf Linux statt auf Windows 10? Wir finden: in den meisten Fällen schon.
Von Martin Loschwitz

  1. Lutris EA verbannt offenbar Linux-Gamer aus Battlefield 5
  2. Linux-Rechner System 76 will eigene Laptops bauen
  3. Grafiktreiber Nvidia will weiter einheitliches Speicher-API für Linux

Kailh-Box-Switches im Test: Besser und lauter geht ein klickender Switch kaum
Kailh-Box-Switches im Test
Besser und lauter geht ein klickender Switch kaum

Wer klickende Tastatur-Switches mag, wird die dunkelblauen Kailh-Box-Schalter lieben: Eine eingebaute Stahlfeder sorgt für zwei satte Klicks pro Anschlag. Im Test merken unsere Finger aber schnell den hohen taktilen Widerstand.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Keychron K6 Kompakte drahtlose Tastatur mit austauschbaren Switches
  2. Charachorder Schneller tippen als die Tastatur erlaubt
  3. Brydge+ iPad-Tastatur mit Multi-Touch-Trackpad

Amazon, Netflix und Sky: Disney bringt 2020 den großen Umbruch beim Videostreaming
Amazon, Netflix und Sky
Disney bringt 2020 den großen Umbruch beim Videostreaming

In diesem Jahr wird sich der Video-Streaming-Markt in Deutschland stark verändern. Der Start von Disney+ setzt Netflix, Amazon und Sky gehörig unter Druck. Die ganz großen Umwälzungen geschehen vorerst aber woanders.
Eine Analyse von Ingo Pakalski

  1. Peacock NBC Universal setzt gegen Netflix auf Gratis-Streaming
  2. Joyn Plus+ Probleme bei der Kündigung
  3. Android TV Magenta-TV-Stick mit USB-Anschluss vergünstigt erhältlich

    •  /