Abo
  • Services:
Anzeige
Erste Details zu Samsungs neuem Galaxy Tab S
Erste Details zu Samsungs neuem Galaxy Tab S (Bild: Park Ji-Hwan/AFP/Getty Images)

Galaxy Tab S: Erste Informationen zu Samsungs nächster Tablet-Generation

Samsung arbeitet an der nächsten Tablet-Generation, die unter der Bezeichnung Galaxy Tab S auf den Markt kommen wird, wie Sammobile berichtet. Demnach sind zwei Displaygrößen geplant und die Tablets werden ein Amoled-Display mit einer Auflösung von 2.560 x 1.600 Pixeln sowie einen Fingerabdrucksensor haben.

Anzeige

Zu der kommenden Galaxy-Tab-Generation gibt es vorab erste Informationen. Unter der Bezeichnung Galaxy Tab S sollen neue Tablets in zwei Displaygrößen erscheinen, wie das Technikblog Sammobile mit Verweis auf einen anonymen Tippgeber aus dem Samsung-Umfeld berichtet. In die kommenden Galaxy-Tab-Tablets will Samsung demnach topaktuelle Hardware einbauen, so dass die neuen Modelle wohl eher im hochpreisigen Bereich angesiedelt sind.

Tablets mit Amoled-Display sind derzeit noch eine Seltenheit, aber mit der Galaxy-Tab-S-Modellreihe soll sich das ändern. Samsung will die Tablets mit einem Amoled-Display ausstatten, das dann eine Displayauflösung 2.560 x 1.600 Pixeln bringt. Das verspricht sehr hohe Pixeldichten. Beim Modell mit 8,4-Zoll-Display gibt es bauartbedingt eine höhere Pixeldichte als beim Modell mit einem 10,5 Zoll großen Touchscreen.

Fingerabdrucksensor eingebaut

Die neuen Tablets sind Sammobile zufolge mit einem Fingerabdrucksensor geplant, der im Home-Button integriert ist. Die Umsetzung soll dabei ähnlich wie in Samsungs aktuellem Topsmartphone sein, dem Galaxy S5. Bleibt zu hoffen, dass die Erkennung des Fingerabdrucks bei den Tablets besser funktioniert als beim Galaxy S5. Der Fingerabdrucksensor kann zum Entsperren des Geräts, für Paypal-Zahlungen und für den Zugriff auf versteckte Verzeichnisse verwendet werden.

Bei den Samsung-Tablets soll der in Android eigentlich seit einiger Zeit vorhandene Mehrbenutzermodus aktiviert werden, der aber von vielen Tablet-Herstellern gezielt deaktiviert wird. Im Galaxy Tab S soll der Nutzer per Fingerabdruck sein Profil freischalten können. Damit soll der Wechsel zwischen den Benutzerkonten bequemer möglich sein.

Alle Tablets haben Octa-Core-Prozessor 

eye home zur Startseite
fokka 06. Mai 2014

ich hab meine frontkamera, außer zum testen, noch nie verwendet. webcam am laptop ebenso...

fokka 06. Mai 2014

keine ahnung, vielleicht haben sie die richtigen firmen aufgekauft?



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Robert Bosch GmbH, Stuttgart-Feuerbach
  2. Landeskriminalamt Thüringen, Erfurt
  3. BfS Bundesamt für Strahlenschutz, Berlin
  4. Daimler AG, Stuttgart


Anzeige
Top-Angebote
  1. 649,00€
  2. 20,00€
  3. 5,00€

Folgen Sie uns
       


  1. Interview auf Youtube

    Merkel verteidigt Ziel von 1 Million Elektroautos bis 2020

  2. Ransomware

    Not-Petya-Angriff kostet Maersk 200 Millionen US-Dollar

  3. Spielebranche

    Mikrotransaktionen boomen zulasten der Kaufspiele

  4. Autonomes Fahren

    Fiat Chrysler kooperiert mit BMW und Intel

  5. Auto

    Toyota will Fahrzeugsäulen unsichtbar machen

  6. Amazon Channels

    Prime-Kunden erhalten Fußball-Bundesliga für 5 Euro im Monat

  7. Dex-Bytecode

    Google zeigt Vorschau auf neuen Android-Compiler

  8. Prozessor

    Intels Ice Lake wird in 10+ nm gefertigt

  9. Callya Flex

    Vodafone eifert dem Congstar-Prepaid-Tarif nach

  10. Datenbank

    MongoDB bereitet offenbar Börsengang vor



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Breitbandausbau auf Helgoland: Deutschlands Hochseefelsen bekommt nur Vectoring
Breitbandausbau auf Helgoland
Deutschlands Hochseefelsen bekommt nur Vectoring
  1. Provider Dreamhost will keine Daten von Trump-Gegnern herausgeben
  2. Home Sharing Airbnb wehrt sich gegen Vorwürfe zu Großanbietern
  3. Illegale Waffen Migrantenschreck gibt es wieder - jetzt als Betrug

Google Home auf Deutsch im Test: "Tut mir leid, ich verstehe das nicht"
Google Home auf Deutsch im Test
"Tut mir leid, ich verstehe das nicht"
  1. Kompatibilität mit Sprachassistenten Trådfri-Update kommt erst im Herbst
  2. Smarte Lampen Ikeas Trådfri wird kompatibel mit Echo, Home und Homekit
  3. Lautsprecher-Assistent Google Home ab 8. August 2017 in Deutschland erhältlich

Mercedes S-Klasse im Test: Das selbstfahrende Auto ist schon sehr nahe
Mercedes S-Klasse im Test
Das selbstfahrende Auto ist schon sehr nahe
  1. 3M Verkehrsschilder informieren autonom fahrende Autos
  2. Waymo Autonomes Auto zerstört sich beim Unfall mit Fußgängern
  3. Mobileye Intel will 100 autonom fahrende Autos auf die Straßen lassen

  1. Re: Und 18:00 bricht dann das Stromnetz zusammen..

    madMatt | 21:25

  2. Re: man muss es nur dem Wahlvieh noch unterjubeln

    superdachs | 21:23

  3. Re: Gefährlich/lukrativ ist nur das Microglücksspiel

    ElMario | 21:22

  4. Re: Die ganze Registrierung ist Schwachsinn...

    robinx999 | 21:16

  5. Re: Bei Amazon = 60 Euro im Jahr, sonst 30 Euro?!

    theFiend | 21:13


  1. 16:57

  2. 16:25

  3. 16:15

  4. 15:32

  5. 15:30

  6. 15:02

  7. 14:49

  8. 13:50


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel