Abo
  • Services:
Anzeige
Erste Details zu Samsungs neuem Galaxy Tab S
Erste Details zu Samsungs neuem Galaxy Tab S (Bild: Park Ji-Hwan/AFP/Getty Images)

Alle Tablets haben Octa-Core-Prozessor

Anzeige

Die Tablets sollen mit Samsungs Octa-Core-Prozessor Exynos 5 Octa 5420 laufen. Dabei soll der Prozessor anders als bisher auch in den Tablets zum Einsatz kommen, die mit einem LTE-Modem versehen sind. Dazu verwendet Samsung nun ein Intel-Modem, das mit dem Exynos-Prozessor verbunden wird. Samsung will damit erreichen, dass mehr Galaxy-Geräte mit seinem Prozessor auf den Markt kommen.

Der Exynos 5 Octa 5420 verwendet ARMs big.Little-Architektur. Das bedeutet: Der Prozessor besteht aus vier Cortex-A15- und vier Cortex-A7-Kernen, wobei zwischen den schnelleren Cortex-A15- und den langsameren Cortex-A7-Kernen umgeschaltet wird. Die genügsameren Cortex-A7-Kerne übernehmen Funktionen des Betriebssystems, während für anspruchsvollere Anwendungen wie HD-Videos und Spiele die Cortex-A15-Kerne verwendet werden. Die Cortex-A15-Kerne sollen mit 1,9 GHz getaktet sein, die Cortex-A7-Kerne laufen mit 1,3 GHz.

3 GByte Arbeitsspeicher und WLAN-ac

Die Tablets haben 3 GByte Arbeitsspeicher und werden voraussichtlich in verschiedenen Speicherausführungen auf den Markt kommen. Denkbar wären hier Speichergrößen von 16, 32 und 64 GByte. Es wäre prinzipiell aber auch denkbar, dass die Topmodelle mit 128 GByte Flash-Speicher bestückt sind. Aller Voraussicht nach werden die Tablets einen Steckplatz für Speicherkarten haben.

Auf der Gehäuserückseite ist eine 8-Megapixel-Kamera untergebracht und vorne befindet sich eine 2,1-Megapixel-Kamera für Videotelefonate. Das Galaxy Tab wird es wohl wahlweise mit und ohne LTE-Modem geben. In jedem Fall wird es Dual-Band-WLAN nach 802.11 a/b/g/n samt dem neuen ac-Standard geben. Zudem sind Bluetooth 4.0 LE, ein GPS-Empfänger und ein Infrarotsender eingebaut. Letzterer kann zur Steuerung von Unterhaltungselektronik wie Fernseher oder Musikanlage verwendet werden.

Auslieferung mit Kitkat

Das Galaxy Tab S soll dem Bericht zufolge mit Android 4.4 alias Kitkat erscheinen. Wann das Tablet auf den Markt kommen wird, ist noch unklar. Dementsprechend ist auch unklar, ob Kitkat dann noch die aktuelle Android-Version ist. Noch soll Samsung nicht entschieden haben, ob das Tablet mit Samsung Magazine-UX-Oberfläche aus der Galaxy-Tab-Pro-Reihe oder mit der normalen Tablet-UX-Oberfläche laufen wird.

Bislang hat Samsung das Galaxy Tab S nicht offiziell angekündigt. Es ist derzeit auch nicht absehbar, wann dies geschehen wird.

 Galaxy Tab S: Erste Informationen zu Samsungs nächster Tablet-Generation

eye home zur Startseite
fokka 06. Mai 2014

ich hab meine frontkamera, außer zum testen, noch nie verwendet. webcam am laptop ebenso...

fokka 06. Mai 2014

keine ahnung, vielleicht haben sie die richtigen firmen aufgekauft?



Anzeige

Stellenmarkt
  1. ORDIX AG, Paderborn, Wiesbaden und Köln
  2. Landeshauptstadt München, München
  3. BEUMER Maschinenfabrik GmbH & Co. KG, Beckum (Raum Münster, Dortmund, Bielefeld)
  4. operational services GmbH & Co. KG, deutschlandweit


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Ryzen 5 1600X 219,90€, HTC Vive 799,00€, Crucial 525-GB-SSD 124,90€, Be quiet Pure...
  2. 79,90€ statt 124,90€
  3. (u. a. 2 Guns, Bad Boys 2, Captain Phillips, Chappie, Christine)

Folgen Sie uns
       


  1. Sonic the Hedgehog

    Sega veröffentlicht seine Spieleklassiker für Smartphones

  2. Monster Hunter World angespielt

    Dicke Dinosauriertränen in 4K

  3. Prime Reading

    Amazon startet dritte Lese-Flatrate in Deutschland

  4. Node.js

    Hälfte der NPM-Pakete durch schwache Passwörter verwundbar

  5. E-Mail

    Private Mails von Topmanagern Ziel von Phishing-Kampagne

  6. OLED

    LG entwickelt aufrollbares transparentes 77-Zoll-Display

  7. Vorratsdatenspeicherung

    Bundesnetzagentur prüft Auswirkung der OVG-Entscheidung

  8. Elektronikkonzern

    Toshiba kann Geschäftsbericht nicht vorlegen

  9. Störerhaftung

    SPD warnt vor Scheitern des WLAN-Gesetzes

  10. Ubisoft

    Michel Ancel zeigt Beyond Good and Evil 2



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Mario Odyssey angespielt: Die feindliche Übernahme mit dem Schnauz
Mario Odyssey angespielt
Die feindliche Übernahme mit dem Schnauz
  1. Nintendo Firmware 3.00 bringt neue Funktionen auf die Switch
  2. Nintendo Switch Metroid Prime 4, echtes Pokémon und Rocket League kommen
  3. Arms im Test Gerade statt Aufwärtshaken

Panasonic Lumix GH5 im Test: Die Kamera, auf die wir gewartet haben
Panasonic Lumix GH5 im Test
Die Kamera, auf die wir gewartet haben
  1. Die Woche im Video Scharfes Video, spartanisches Windows, spaßige Switch

Stehpult ausprobiert: Aufstehen gegen Rückenschmerzen
Stehpult ausprobiert
Aufstehen gegen Rückenschmerzen
  1. Stellenmarkt Softwareentwickler haben nicht die bestbezahlten IT-Jobs
  2. Looksee Wellington Neuseeland zieht mehr IT-Experten an
  3. Jobs Deutschland kann seinen IT-Fachkräftemangel selbst lösen

  1. Re: Konsolenevolution ist besser als echte ps5

    redmord | 12:14

  2. Re: Nicht-News?

    wasabi | 12:14

  3. Hey, der Drogendealer wieder...

    zenker_bln | 12:12

  4. Re: Benchmarks auf iOS nicht wirklich aussagekräftig.

    CyberDot | 12:11

  5. Mit 10.14 sind KEXT tot

    /mecki78 | 12:04


  1. 12:04

  2. 12:01

  3. 11:59

  4. 11:44

  5. 11:30

  6. 11:15

  7. 10:56

  8. 10:43


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel