Abo
  • Services:

Galaxy Tab Active: Samsung nennt Preis für Tablet mit abnehmbarem Stoßschutz

Doch erst im November 2014 bringt Samsung das Galaxy Tab Active auf den Markt. Der Listenpreis ist höher als erwartet. Das 8-Zoll-Tablet übersteht Wasserbäder sowie Stürze und hat einen abnehmbaren Stoßschutz.

Artikel veröffentlicht am ,
Samsungs Galaxy Tab Active kommt im November 2014.
Samsungs Galaxy Tab Active kommt im November 2014. (Bild: Fabian Hamacher/Golem.de)

Samsung hat den Verkaufsstart sowie den Listenpreis für das Galaxy Tab Active präzisiert. Das 8-Zoll-Tablet mit abnehmbarem Stoßschutz wurde auf der Ifa 2014 vorgestellt. Der Verkaufsstart war eigentlich für Oktober 2014 geplant, jetzt wird es November 2014. Dann soll es auch bei Mobilfunk-Providern zu haben sein.

Inhalt:
  1. Galaxy Tab Active: Samsung nennt Preis für Tablet mit abnehmbarem Stoßschutz
  2. Austauschbarer Akku

Den Listenpreis für das Tablet mit LTE-Modul und 16 GByte Flash-Speicher gibt Samsung mit 600 Euro an. Zur Produktvorstellung auf der Ifa 2014 stand der Preis noch nicht fest, wurde aber mit 500 bis 550 Euro angepeilt. Ob das Tablet in Deutschland auch ohne LTE-Modul verkauft wird, ist noch nicht bekannt. Samsung hat mittlerweile geantwortet und wird es hierzulande nicht regulär ohne LTE-Modul verkaufen.

  • Im Innern arbeitet ein Snapdragon-400-Prozessor. (Bild: Fabian Hamacher/Golem.de)
  • Über Pins kann das Galaxy Tab Active in einer Ladestation aufgeladen werden. (Bild: Fabian Hamacher/Golem.de)
  • Der Arbeitsspeicher ist 1,5 GByte groß. (Bild: Fabian Hamacher/Golem.de)
  • Auf dem Tablet läuft Android in der Version 4.4.4 mit einer eigenen Benutzeroberfläche. (Bild: Fabian Hamacher/Golem.de)
  • Das Design der Benutzeroberfläche ist unspektakulär. (Bild: Fabian Hamacher/Golem.de)
  • Am oberen Rand des Tablets ist ein kapazitiver Eingabestift untergebracht. (Bild: Fabian Hamacher/Golem.de)
  • Das Galaxy Tab Active soll für 500 bis 550 Euro auf den Markt kommen. (Bild: Fabian Hamacher/Golem.de)
  • Mit dem Galaxy Tab Active hat Samsung sein erstes Ruggedized-Tablet vorgestellt. (Bild: Fabian Hamacher/Golem.de)
  • Das Tablet ist vor Wasser und Staub geschützt und kann Stürze aus bis zu 1,2 Metern aushalten. (Bild: Fabian Hamacher/Golem.de)
  • Der Sturzschutz wird über eine abnehmbare Hülle erreicht. (Bild: Fabian Hamacher/Golem.de)
  • Das Tablet hat einen 8 Zoll großen Bildschirm. (Bild: Fabian Hamacher/Golem.de)
Der Arbeitsspeicher ist 1,5 GByte groß. (Bild: Fabian Hamacher/Golem.de)

Das Galaxy Tab Active richtet sich vornehmlich an Geschäftskunden, könnte aber auch für Privatanwender interessant sein. Der Stoßschutz aus festem Gummi lässt sich entfernen, so dass das Tablet etwa in Innenräumen ohne ihn verwendet werden kann. Dann ist das Tablet nicht dicker als andere 8-Zoll-Tablets, aber weiterhin gegen das Eindringen von Wasser und Staub geschützt. Bei anderen Ruggedized-Tablets fällt immer wieder das vergleichsweise klobige Gehäuse auf.

Technisch gesehen basiert das Gerät auf dem Galaxy Tab 4 mit einigen Anpassungen am Gehäuse. Es bietet die Schutzart IP67 und den militärischen Standard MIL-STD-810 und ist also vor allem für den härteren Außeneinsatz konzipiert. Dabei soll das Tablet nicht so leicht Schaden nehmen.

Wasserdicht bis 1,5 Meter

Stellenmarkt
  1. ESG Elektroniksystem- und Logistik-GmbH, Fürstenfeldbruck
  2. via experteer GmbH, verschiedene Standorte (Deutschland, Ungarn, Slowakei)

Das Galaxy Tab Active soll mit und ohne Hülle bis zu 30 Minuten lang eine Wassertiefe von 1,5 Metern unbeschadet überstehen. Mit Schutzhülle sollen ihm Stürze aus bis zu 1,2 Meter Höhe nichts anhaben können. In unserem Test bereiteten dem Tablet auch mehrere schwere Stürze auf einen harten Tisch keine Schwierigkeiten.

Dank des MIL-Standards soll das Galaxy Tab Active auch bei Temperaturen von -20 bis +60 Grad problemlos funktionieren. In die Schutzhülle ist zudem ein Stift eingebaut, mit dem das Tablet bei nassem Display oder niedrigen Temperaturen bedienbar ist, wenn die Hände in Handschuhen stecken.

Austauschbarer Akku 
  1. 1
  2. 2
  3.  


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 399€ (Vergleichspreis ab 467€)
  2. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)

__destruct() 11. Okt 2014

+1 In der Überschrift, im ersten Absatz und im 2. Absatz steht etwas anderes und nicht 3...

__destruct() 11. Okt 2014

[ ] Du weißt, dass es ein 8-Zoll-Tablet ist und es durchaus große Hosentaschen gibt...


Folgen Sie uns
       


Intel NUC7 June Canyon - Test

Wir mögen Intels NUC7: Er hat volle PC-Funktionalität in kleinem Formfaktor zu einem niedrigen Preis.

Intel NUC7 June Canyon - Test Video aufrufen
Gaming-Tastaturen im Test: Neue Switches für Gamer und Tipper
Gaming-Tastaturen im Test
Neue Switches für Gamer und Tipper

Corsair und Roccat haben neue Gaming-Tastaturen auf den Markt gebracht, die sich vor allem durch ihre Switches auszeichnen. Im Test zeigt sich, dass Roccats Titan Switch besser zum normalen Tippen geeignet ist, aber nicht an die Geschwindigkeit des Corsair-exklusiven Cherry-Switches herankommt.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Azio RCK Retrotastatur wechselt zwischen Mac und Windows-Layout
  2. OLKB Planck im Test Winzig, gerade, programmierbar - gut!
  3. Alte gegen neue Model M Wenn die Knickfedern wohlig klackern

Sony-Kopfhörer WH-1000XM3 im Test: Eine Oase der Stille oder des puren Musikgenusses
Sony-Kopfhörer WH-1000XM3 im Test
Eine Oase der Stille oder des puren Musikgenusses

Wir haben die dritte Generation von Sonys Top-ANC-Kopfhörer getestet - vor allem bei der Geräuschreduktion hat sich einiges getan. Wer in lautem Getümmel seine Ruhe haben will, greift zum WH-1000XM3. Alle Nachteile der Vorgängermodelle hat Sony aber nicht behoben.
Ein Test von Ingo Pakalski


    IMHO: Valves Ka-Ching mit der Brechstange
    IMHO
    Valves "Ka-Ching" mit der Brechstange

    Es klingelt seit Jahren in den Kassen des Unternehmens von Gabe Newell. Dabei ist die Firma tief verschuldet - und zwar in den Herzen der Gamer.
    Ein IMHO von Michael Wieczorek

    1. Artifact im Test Zusammengewürfelt und potenziell teuer
    2. Artifact Erste Kritik an Kosten von Valves Sammelkartenspiel
    3. Virtual Reality Valve arbeitet an VR-Headset und Half-Life-Titel

      •  /