Abo
  • Services:

Galaxy S8: Kunden beklagen sich über eingebrannte Navigationsleiste

Das neue Galaxy S8 verursacht bei einigen Kunden offenbar bereits erste Probleme: Nutzer berichten darüber, dass die Navigationsleiste ein eingebranntes Muster auf dem Amoled-Display zurückgelassen hat. Samsung geht von Einzelfällen aus.

Artikel veröffentlicht am ,
Das Problem betrifft bei einigen Nutzern die Navigationsleiste am unteren Rand der neuen Smartphones.
Das Problem betrifft bei einigen Nutzern die Navigationsleiste am unteren Rand der neuen Smartphones. (Bild: Martin Wolf/Golem.de)

Nutzer des neuen Galaxy S8 beschweren sich über ein Problem mit dem Display ihres Smartphones: Wie in einem Thread auf Reddit zu lesen ist, soll bei mehreren Nutzern die Navigationsleiste bereits nach einer Woche ein unter bestimmten Bedingungen sichtbares Muster auf dem Amoled-Display hinterlassen haben.

Stellenmarkt
  1. Rodenstock GmbH, München, Regen
  2. Verlag C.H.BECK, München-Schwabing

Auch die Internetseite der südkoreanischen Zeitung Korea Herald berichtet über das Problem. Ein Reddit-Nutzer hat ein Foto seines Galaxy S8 veröffentlicht, auf dem der Schatten der Navigationsleiste gut zu erkennen ist.

Eingebrannte Muster nach einer Woche sehr ungewöhnlich

Eingebrannte Muster sind bei Amoled-Displays ein durchaus bekanntes Problem, das entsteht, wenn Bildschirminhalte zu lange an einer Stelle sichtbar bleiben. Dann brennen die Pixel aus und das Muster entsteht. Ungewöhnlich ist allerdings, dass es bereits nach einer Woche zu einer eingebrannten Navigationsleiste kommt.

Samsung wollte mit einem Trick eigentlich verhindern, dass es bei seinen neuen Smartphones zu eingebrannten Mustern kommt: Im Standby-Betrieb ist am unteren Rand des Displays dauerhaft ein Homebutton zu sehen, der sich allerdings unmerklich bewegt. Wie die niederländische Internetseite Galaxyclub.nl zeigt, verändert das Icon seine Position ständig um wenige Millimeter. Das fällt ohne Messinstrumente nicht auf und verhindert ein Einbrennen.

Samsung geht aktuell von Einzelfällen aus

Die jetzt gemeldeten Probleme betreffen allerdings die Navigationsleiste, und nicht das einzelne Symbol des Always-On-Screens. Samsung hat auf Nachfrage von Golem.de erklärt, dass das Unternehmen von Einzelfällen ausgeht. Denkbar ist, dass das Problem nur wenige Nutzer betrifft.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. Jetzt für 150 EUR kaufen und 75 EUR sparen

Peter(TOO) 27. Jul 2017

Wichtig für den Effekt ist die Helligkeit. Stellt man das Display auf 100% Helligkeit...

VigarLunaris 05. Mai 2017

das wird immer besser die neue Hardware brilliert nicht durch Lagerfeuerromantik sondern...

Cycl0ne 04. Mai 2017

ich fands gut ! xD

LH 04. Mai 2017

Generell trifft dies alle AMOLED Displays. Ist Prinzipbedingt, aber ein...

Niaxa 04. Mai 2017

Na dann mal her mit den Foreneinträgen möchte ich sehen.


Folgen Sie uns
       


iOS 12 angesehen

Das neue iOS 12 bietet Nutzern die Möglichkeit, die Bildschirmzeit besser kontrollieren und einteilen zu können. Auch Siri könnte durch die Kurzbefehle interessanter als bisher werden.

iOS 12 angesehen Video aufrufen
Norsepower: Stahlsegel helfen der Umwelt und sparen Treibstoff
Norsepower
Stahlsegel helfen der Umwelt und sparen Treibstoff

Der erste Test war erfolgreich: Das finnische Unternehmen Norsepower hat zwei weitere Schiffe mit Rotorsails ausgestattet. Der erste Neubau mit dem Windhilfsantrieb ist in Planung. Neue Regeln der Seeschifffahrtsorganisation könnten bewirken, dass künftig mehr Schiffe saubere Antriebe bekommen.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Car2X Volkswagen will Ampeln zuhören
  2. Innotrans Die Schiene wird velosicher
  3. Logistiktram Frankfurt liefert Pakete mit Straßenbahn aus

Life is Strange 2 im Test: Interaktiver Road-Movie-Mystery-Thriller
Life is Strange 2 im Test
Interaktiver Road-Movie-Mystery-Thriller

Keine heile Teenagerwelt mit Partys und Liebeskummer: Allein in den USA der Trump-Ära müssen zwei Brüder mit mexikanischen Wurzeln in Life is Strange 2 nach einem mysteriösen Unfall überleben. Das Adventure ist bewegend und spannend - trotz eines grundsätzlichen Problems.
Von Peter Steinlechner

  1. Adventure Leisure Suit Larry landet im 21. Jahrhundert

Neuer Echo Dot im Test: Amazon kann doch gute Mini-Lautsprecher bauen
Neuer Echo Dot im Test
Amazon kann doch gute Mini-Lautsprecher bauen

Echo Dot steht bisher für muffigen, schlechten Klang. Mit dem neuen Modell zeigt Amazon, dass es doch gute smarte Mini-Lautsprecher mit dem Alexa-Sprachassistenten bauen kann, die sogar gegen die Konkurrenz von Google ankommen.
Ein Test von Ingo Pakalski


      •  /