Verfügbarkeit und Fazit

Das Galaxy S5 soll laut Samsung ab dem 11. April 2014 erhältlich sein. Einen offiziellen Preis hat Samsung noch nicht genannt, bei O2 soll das Smartphone bei Ratenzahlung 660 Euro kosten.

  • Samsungs neues Galaxy S5 (Bild: Fabian Hamacher/Golem.de)
  • Der USB-Stecker ist mit einer gummiisolierten Klappe geschützt, das Gehäuse ist wasserfest. (Bild: Fabian Hamacher/Golem.de)
  • Die Rückseite ist mit einem rutschfesten Material beschichtet. (Bild: Fabian Hamacher/Golem.de)
  • Die Kamera hat 16 Megapixel und macht gute Fotos. (Bild: Fabian Hamacher/Golem.de)
  • Unterhalb der Kamera befinden sich der Pulsfrequenzmesser, das LED-Fotolicht und der Autofokussensor. (Bild: Fabian Hamacher/Golem.de)
  • Die Kamera des Galaxy S5 macht angenehm scharfe Bilder mit guten Kontrasten und passendem Weißabgleich. (Bild: Fabian Hamacher/Golem.de)
  • Samsungs Touchwiz-Oberfläche unterscheidet sich optisch kaum von der des Galaxy S4. (Screenshot: Golem.de)
  • Das neue Einstellungsmenü hat neue Icons bekommen, ist allerdings deutlich unübersichtlicher. (Screenshot: Golem.de)
  • Die gemessenen Pulsraten können mit einer App verwaltet und ausgewertet werden. (Screenshot: Golem.de)
Die Kamera des Galaxy S5 macht angenehm scharfe Bilder mit guten Kontrasten und passendem Weißabgleich. (Bild: Fabian Hamacher/Golem.de)

Fazit

Stellenmarkt
  1. Inhouse Consultant (m/w/d) Salesforce CRM
    Mainova AG, Frankfurt am Main
  2. DevOps Engineer ERP (w/m/d)
    dmTECH GmbH, deutschlandweit
Detailsuche

Mit dem Galaxy S5 liefert Samsung zwar ein hochwertiges und leistungsfähiges Android-Smartphone ab, bei dem wir aber den angekündigten Glamour vermissen - ebenso wie die erhofften Innovationen. Der verwendete Prozessor ist mit dem bereits häufiger verbauten Snapdragon 800 fast baugleich und der Arbeitsspeicher kleiner als beim über ein halbes Jahr alten Galaxy Note 3. Zwar läuft das Smartphone auch damit flüssig, nach der Ankündigung eines 64-Bit-Prozessors sind diese Leistungsmerkmale aber nicht besonders spektakulär.

Der Fingerabdrucksensor ist deutlich ungenauer als der des iPhone 5S; wir brauchen meistens mehrere Anläufe, bis unser Finger erkannt wird, und verlieren schnell die Lust, ihn überhaupt einzusetzen. Wie nützlich der unterhalb der Kamera eingebaute Pulsfrequenzmesser für Sportler oder Hypochonder wirklich ist, möchten wir gerne noch genauer ausprobieren. Besonders zusammen mit der Gear Fit könnte die Funktion interessant werden.

Hervorstechende positive Merkmale des Geräts sind die lange Akkulaufzeit und die Kamera. Die neue Kamera-App bietet neben dem verbesserten HDR-Modus einen schnellen Autofokus, die Bildqualität ist sehr gut. Gut gefallen hat uns auch das Display, wenngleich die Auflösung mit 1080p nicht so hoch ausgefallen ist wie erhofft.

Golem Akademie
  1. CEH Certified Ethical Hacker v11: virtueller Fünf-Tage-Workshop
    21.–25. Februar 2022, Virtuell
  2. Einführung in Unity: virtueller Ein-Tages-Workshop
    17. Februar 2022, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Als Kaufgrund sind die Akkulaufzeit und die gute Kamera jedoch zu wenig. Günstiger zu haben sind aktuell Sonys Xperia Z1, Samsungs Galaxy Note 3 - oder Samsung voriges Vorzeigemodell Galaxy S4. Außerdem lohnt es sich abzuwarten, was HTC mit seinem neuen Smartphone an Neuerungen bringen wird, das in Kürze vorgestellt werden soll.

Nachtrag vom 9. April 2014, 15:30 Uhr

Das Samsung Galaxy S5 wird wie das Galaxy Note 3 mit einem Region-Lock ausgeliefert. Mit einem in Europa gekauften Gerät muss also mindestens fünf Minuten lang über eine europäische SIM-Karte telefoniert werden, bevor eine ausländische Karte verwendet werden kann. Auf Nachfrage kann das Smartphone auch bei Samsung direkt entsperrt werden.

Nachtrag vom 10. April 2014, 15:08 Uhr

Im ursprünglichen Test wurde lobend erwähnt, dass Samsung beim Galaxy S5 kaum Bloatware installiere. Dies betraf allerdings nur unser Testmodell: Bei den zum Marktstart gezeigten Geräten sind wieder Apps aufgespielt, die nicht ohne weiteres deinstalliert werden können. Der Text wurde entsprechend angepasst.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
 Android 4.4.2 und Touchwiz
  1.  
  2. 1
  3. 2
  4. 3
  5. 4
  6. 5
  7. 6


Veronika 23. Apr 2014

Als ich das Handy in der Werbung gesehen habe, wollte ich es mir eigentlich sofort...

bongj 09. Apr 2014

Bin zwar bei Android zuhause und Apple gegenüber eher negativ eingestellt, aber das hat...

derdiedas 27. Mär 2014

und noch einer, ja schön ich finde Vielfalt prinzipiell auch nicht schlecht. Aber da es...

martinboett 26. Mär 2014

Ich kapiers echt nicht. Ist das wirklch alles Marketing? so viele Kommentare und Threads...

martinboett 26. Mär 2014

is so! lg g2 ftw



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Corona-Warn-App
Hohe Kosten, halbherzige Umsetzung

Die digitalen Tools zur Pandemiebekämpfung wie die Corona-Warn-App sind nicht billig. Gerade deshalb sollten sie sinnvoll und effektiv genutzt werden.
Ein IMHO von Friedhelm Greis

Corona-Warn-App: Hohe Kosten, halbherzige Umsetzung
Artikel
  1. Probefahrt mit BMW-Roller CE 04: Beam me up, BMW
    Probefahrt mit BMW-Roller CE 04
    Beam me up, BMW

    Mit futuristischem Design und elektrischem Antrieb hat BMW ein völlig neues Fahrzeug für den urbanen Bereich entwickelt.
    Ein Bericht von Peter Ilg

  2. Pluton in Windows 11: Lenovo will Microsofts Sicherheitschip nicht aktivieren
    Pluton in Windows 11
    Lenovo will Microsofts Sicherheitschip nicht aktivieren

    Die neuen Windows-11-Laptops kommen mit dem Chip Pluton. Lenovo will diesen aber noch nicht selbst aktivieren.

  3. Shopping: Google legt Einspruch gegen 2,42-Milliarden-Strafe ein
    Shopping
    Google legt Einspruch gegen 2,42-Milliarden-Strafe ein

    Nun muss der EuGH entscheiden, ob Google mit der Anzeige seiner Shopping-Angebote in der Suche seine Marktmacht missbraucht.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • RTX 3070 989€ • The A500 Mini Retro-Konsole mit 25 Amiga-Spielen vorbestellbar 189,90€ • RX 6800 16GB 1.129€ • Intel Core i9 3.7 459,50€ Ghz • WD Black 1TB inkl. Kühlkörper PS5-kompatibel 189,99€ • Switch: 3 für 2 Aktion • RX 6700 12GB 869€ • MindStar (u.a. 1TB SSD 69€) [Werbung]
    •  /