• IT-Karriere:
  • Services:

Galaxy S3: Inoffizielles Kitkat mit Touchwiz-Oberfläche in Arbeit

Da Samsung doch kein Kitkat-Update für das Galaxy S3 anbieten wird, haben Hobbyentwickler ein Android-ROM mit Samsungs Touchwiz-Oberfläche zusammengestellt. Als Basis diente das offizielle Android 4.4 für das Galaxy Note 2 - mit einem Kniff wurde es auf das Galaxy S3 portiert.

Artikel veröffentlicht am ,
Galaxy S3 bekommt inoffizielles Kitkat-Update mit Touchwiz.
Galaxy S3 bekommt inoffizielles Kitkat-Update mit Touchwiz. (Bild: Samsung)

Besitzer eines Galaxy S3 könnten doch noch ein Kitkat-Update samt Samsung-Apps und Touchwiz-Oberfläche bekommen. Einige Entwickler arbeiten daran, ein offizielles Kitkat-Update von Samsung so zu verändern, dass es auf dem Galaxy S3 läuft. Dabei nahmen sie als Basis das offizielle Android 4.4 für das Galaxy Note 2. Samsung hatte kürzlich Berichte bestätigt, dass das Galaxy S3 kein offizielles Update auf Android 4.4 alias Kitkat erhalten wird. Als Grund gab Samsung an, dass der interne Speicher im Galaxy S3 nicht ausreiche, ebenso wie der des Galaxy S3 Mini. Für beide Smartphones hatte Samsung im Februar 2014 ein Update auf Android 4.4 versprochen.

Stellenmarkt
  1. OMIRA GmbH, Ravensburg
  2. ista International GmbH, Essen

Auch die Entwickler hatten das Problem, dass nicht alle Samsung-Apps in den Speicher des Galaxy S3 passten. Während die Samsung-Entwickler die Möglichkeit haben, die Apps zu optimieren, damit diese doch in den Galaxy-S3-Speicher passen, blieb den Hobby-Entwicklern nur, Komponenten wegzulassen. Die Entwickler räumen ein, dass Samsung diesen Weg nicht gehen könne. Welche Komponenten im Kitkat-Update für das Galaxy S3 weggelassen wurden, gaben sie nicht an.

Erste Vorabversion von Kitkat für Galaxy S3

Im Xda-Forum wurde eine erste Vorabversion dieser Arbeit veröffentlicht. In gerade einmal 30 Stunden Arbeit sei sie entstanden, teilen die Macher mit. Die Entwickler weisen ausdrücklich darauf hin, dass es sich dabei um eine sehr frühe Version handele, die nicht auf einem Galaxy S3 verwendet werden sollte, wenn das Kitkat-Update produktiv eingesetzt werden solle. Es ist also vorerst nur für experimentierfreudige Galaxy-S3-Besitzer gedacht.

Verschiedene Besitzer eines Galaxy S3 berichten, dass die angepasste Kitkat-Version gut laufe. Demnach könnte es schon bald eine stabilere Version davon geben, in der alle Hardware-Funktionen unterstützt werden.

Derzeit funktionieren einige Basisfunktionen des Galaxy S3 mit dem Update noch nicht. Dazu gehören der GPS-Empfänger sowie einige interne Sensoren, wie etwa der Lagesensor. Dadurch laufen auch einige Apps nicht, die auf diese Sensoren angewiesen sind. Das können etwa Spiele sein, die mit Hilfe der Sensoren bedient werden.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. 1.749€

pagefault 31. Mai 2014

dudida Wrote: Das ist typischer Samsung-bullshit. Selbst auf meinem Bastel- und...

FreiGeistler 20. Mai 2014

Ist es aber nicht, weil die grossen Nummern im Mobile-Markt zuerst an ihren Geldbeutel...

JBHAMMER777 15. Mai 2014

:D Mach dir keien Sorgen, ich diskutiere sehr gerne und er wird kein Chance haben da ich...

janitor 15. Mai 2014

Jahres-Rhythmus lohnt sich nicht, aber 2-Jahres-Rhythmus durchaus. Ich habe sogar 3...

Kalasinben 15. Mai 2014

Na is ja nun auch ganz frisch alles. Die deutsche DBT ist soweit ich weiß noch nicht...


Folgen Sie uns
       


Die Tesla-Baustelle von oben (März-August 2020)

Wir haben den Fortschritt in Grünheide dokumentiert.

Die Tesla-Baustelle von oben (März-August 2020) Video aufrufen
Logistik: Hamburg bekommt eine Röhre für autonome Warentransporte
Logistik
Hamburg bekommt eine Röhre für autonome Warentransporte

Ein Kölner Unternehmen will eine neue Elbunterquerung bauen, die nur für autonom fahrende Transporter gedacht ist.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Intelligente Verkehrssysteme Wenn Autos an leeren Kreuzungen warten müssen
  2. Verkehr Akkuzüge sind günstiger als Brennstoffzellenzüge
  3. Hochgeschwindigkeitszug JR Central stellt neuen Shinkansen in Dienst

CalyxOS im Test: Ein komfortables Android mit einer Extraportion Privacy
CalyxOS im Test
Ein komfortables Android mit einer Extraportion Privacy

Ein mobiles System, das sich für Einsteiger und Profis gleichermaßen eignet und zudem Privatsphäre und Komfort verbindet? Ja, das geht - und zwar mit CalyxOS.
Ein Test von Moritz Tremmel

  1. Alternatives Android im Test /e/ will Google ersetzen

iPad Air 2020 im Test: Apples gute Alternative zum iPad Pro
iPad Air 2020 im Test
Apples gute Alternative zum iPad Pro

Das neue iPad Air sieht aus wie ein iPad Pro, unterstützt dasselbe Zubehör, kommt mit einem guten Display und reichlich Rechenleistung. Damit ist es eine ideale Alternative für Apples teuerstes Tablet, wie unser Test zeigt.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Tablet Apple stellt neues iPad und iPad Air vor

    •  /