Abo
  • Services:

Galaxy S3: Inoffizielles Kitkat mit Touchwiz-Oberfläche in Arbeit

Da Samsung doch kein Kitkat-Update für das Galaxy S3 anbieten wird, haben Hobbyentwickler ein Android-ROM mit Samsungs Touchwiz-Oberfläche zusammengestellt. Als Basis diente das offizielle Android 4.4 für das Galaxy Note 2 - mit einem Kniff wurde es auf das Galaxy S3 portiert.

Artikel veröffentlicht am ,
Galaxy S3 bekommt inoffizielles Kitkat-Update mit Touchwiz.
Galaxy S3 bekommt inoffizielles Kitkat-Update mit Touchwiz. (Bild: Samsung)

Besitzer eines Galaxy S3 könnten doch noch ein Kitkat-Update samt Samsung-Apps und Touchwiz-Oberfläche bekommen. Einige Entwickler arbeiten daran, ein offizielles Kitkat-Update von Samsung so zu verändern, dass es auf dem Galaxy S3 läuft. Dabei nahmen sie als Basis das offizielle Android 4.4 für das Galaxy Note 2. Samsung hatte kürzlich Berichte bestätigt, dass das Galaxy S3 kein offizielles Update auf Android 4.4 alias Kitkat erhalten wird. Als Grund gab Samsung an, dass der interne Speicher im Galaxy S3 nicht ausreiche, ebenso wie der des Galaxy S3 Mini. Für beide Smartphones hatte Samsung im Februar 2014 ein Update auf Android 4.4 versprochen.

Stellenmarkt
  1. Eckelmann AG, Wiesbaden
  2. Carl Spaeter Südwest GmbH, Karlsruhe

Auch die Entwickler hatten das Problem, dass nicht alle Samsung-Apps in den Speicher des Galaxy S3 passten. Während die Samsung-Entwickler die Möglichkeit haben, die Apps zu optimieren, damit diese doch in den Galaxy-S3-Speicher passen, blieb den Hobby-Entwicklern nur, Komponenten wegzulassen. Die Entwickler räumen ein, dass Samsung diesen Weg nicht gehen könne. Welche Komponenten im Kitkat-Update für das Galaxy S3 weggelassen wurden, gaben sie nicht an.

Erste Vorabversion von Kitkat für Galaxy S3

Im Xda-Forum wurde eine erste Vorabversion dieser Arbeit veröffentlicht. In gerade einmal 30 Stunden Arbeit sei sie entstanden, teilen die Macher mit. Die Entwickler weisen ausdrücklich darauf hin, dass es sich dabei um eine sehr frühe Version handele, die nicht auf einem Galaxy S3 verwendet werden sollte, wenn das Kitkat-Update produktiv eingesetzt werden solle. Es ist also vorerst nur für experimentierfreudige Galaxy-S3-Besitzer gedacht.

Verschiedene Besitzer eines Galaxy S3 berichten, dass die angepasste Kitkat-Version gut laufe. Demnach könnte es schon bald eine stabilere Version davon geben, in der alle Hardware-Funktionen unterstützt werden.

Derzeit funktionieren einige Basisfunktionen des Galaxy S3 mit dem Update noch nicht. Dazu gehören der GPS-Empfänger sowie einige interne Sensoren, wie etwa der Lagesensor. Dadurch laufen auch einige Apps nicht, die auf diese Sensoren angewiesen sind. Das können etwa Spiele sein, die mit Hilfe der Sensoren bedient werden.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 4,25€
  2. (nur für Prime-Mitglieder)
  3. (2 Monate Sky Ticket für nur 4,99€)

pagefault 31. Mai 2014

dudida Wrote: Das ist typischer Samsung-bullshit. Selbst auf meinem Bastel- und...

FreiGeistler 20. Mai 2014

Ist es aber nicht, weil die grossen Nummern im Mobile-Markt zuerst an ihren Geldbeutel...

JBHAMMER777 15. Mai 2014

:D Mach dir keien Sorgen, ich diskutiere sehr gerne und er wird kein Chance haben da ich...

janitor 15. Mai 2014

Jahres-Rhythmus lohnt sich nicht, aber 2-Jahres-Rhythmus durchaus. Ich habe sogar 3...

Kalasinben 15. Mai 2014

Na is ja nun auch ganz frisch alles. Die deutsche DBT ist soweit ich weiß noch nicht...


Folgen Sie uns
       


Blackberry Key 2 - Hands on

Das Key2 ist das Nachfolgemodell des Keyone. Das Grundprinzip ist gleich. Im unteren Gehäuseteil gibt es eine fest verbaute Hardware-Tastatur. Darüber befindet sich ein Display im 3:2-Format. Das Schreiben auf der Tastatur ist angenehm. Im Juli 2018 kommt das Key2 zum Preis von 650 Euro auf den Markt.

Blackberry Key 2 - Hands on Video aufrufen
Windenergie: Wie umweltfreundlich sind Offshore-Windparks?
Windenergie
Wie umweltfreundlich sind Offshore-Windparks?

Windturbinen auf hoher See liefern verlässlich grünen Strom. Frei von Umwelteinflüssen sind sie aber nicht. Während die eine Tierart profitiert, leidet die andere. Doch Abhilfe ist in Sicht.
Ein Bericht von Daniel Hautmann

  1. Hywind Scotland Windkraft Ahoi

Russische Agenten angeklagt: Mit Bitcoin und CCleaner gegen Hillary Clinton
Russische Agenten angeklagt
Mit Bitcoin und CCleaner gegen Hillary Clinton

Die US-Justiz hat zwölf russische Agenten wegen des Hacks im US-Präsidentschaftswahlkampf angeklagt. Die Anklageschrift nennt viele technische Details und erhebt auch Vorwürfe gegen das Enthüllungsportal Wikileaks.

  1. Nach Gipfeltreffen Trump glaubt Putin mehr als US-Geheimdiensten
  2. US Space Force Planlos im Weltraum
  3. Gewalt US-Präsident Trump will Gespräch mit Spielebranche

Smartphone von Gigaset: Made in Bocholt
Smartphone von Gigaset
Made in Bocholt

Gigaset baut sein Smartphone GS185 in Bocholt - und verpasst dem Gerät trotz kompletter Anlieferung von Teilen aus China das Label "Made in Germany". Der Fokus auf die Region ist aber vorhanden, eine erweiterte Fertigung durchaus eine Option. Wir haben uns das Werk angeschaut.
Ein Bericht von Tobias Költzsch

  1. Bocholt Gigaset baut Smartphone in Deutschland

    •  /