Galaxy S22 Ultra mit 108-Megapixel-Kamera

Die Hauptkamera des Galaxy S22 Ultra hat 108 Megapixel und eine Anfangsblende von f/1.8. Die Superweitwinkelkamera verwendet einen 12-Megapixel-Sensor, dazu kommen gleich zwei Telekameras. Eine hat eine dreifache Vergrößerung, die zweite eine zehnfache; beide haben 10 Megapixel. Die Frontkamera hat 40 Megapixel.

Stellenmarkt
  1. Referentin / Referent Informationssicherheitsmanag- ement (m/w/d)
    VBL. Versorgungsanstalt des Bundes und der Länder, Karlsruhe
  2. Support-Specialist (m/w/d)
    Allianz Technology SE, Hamburg
Detailsuche

Das verglichen mit dem Galaxy S22 und S22+ merklich teurere Galaxy S22 Ultra hat also eine leistungsstärkere Kamera-Hardware. In einem ausführlichen Test muss sich noch herausstellen, wie sich dieser Unterschied in der Bildqualität zeigt. Die neuen Smartphones sollen vor allem bei Nacht bessere Fotos als zuvor machen. In unseren ersten Tests schien die Belichtung auch in schwierigen Lichtsituationen sehr gut zu sein.

Alle drei neuen Modelle verwenden Samsungs neues SoC Exynos 2200. Dieses soll verglichen mit Qualcomms Snapdragon 8 Gen 1 eine vergleichbare Leistung bringen und ist entsprechend ein Prozessor auf Topniveau.

Galaxy S22 Ultra mit größtem Akku

Die drei neuen Smartphones unterscheiden sich auch bei den Akkugrößen. Der Akku des Galaxy S22 hat eine Nennladung von 3.700 mAh und lässt sich mit maximal 25 Watt laden. Das Galaxy S22+ hat einen 4.500 mAh großen Akku, der sich mit 45 Watt laden lässt. Das Galaxy S22 Ultra kommt mit einem 5.000-mAh-Akku, der sich ebenfalls mit 45 Watt laden lässt. Alle drei Modelle unterstützen drahtloses Laden mit 15 Watt.

  • Das Galaxy S22+ hat einen 6,6 Zoll großen Bildschirm. (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
  • Die Rückseite ist aus mattem Glas. (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
  • Sowohl das Galaxy S22+ als auch das Galaxy S22 folgen der Designsprache der Vorjahresmodelle. (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
  • Die Hauptkamera hat 50 Megapixel und wird durch eine Superweitwinkel- und eine Telekamera unterstützt. (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
  • Die Frontkamera sitzt bei allen drei Galaxy-S22-Modellen in einem Loch im Display. (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
  • Das Galaxy S22 Ultra ist mit 6,8 Zoll das größte der drei neuen Geräte. (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
  • Das Galaxy S22 Ultra hat einen einsteckbaren S-Pen und ist im Grunde ein umgelabeltes Galaxy Note 22. (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
  • Das Galaxy S22, Galaxy S22+ und Galaxy S22 Ultra (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
  • Das Galaxy S22, Galaxy S22+ und Galaxy S22 Ultra (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
  • Mit dem Galaxy S22 Ultra lassen sich wie bei Geräten der Note-Serie Notizen machen. (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
  • Das Galaxy S22 Ultra bei der Kameraaufnahme. (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
Das Galaxy S22, Galaxy S22+ und Galaxy S22 Ultra (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
Golem Akademie
  1. Automatisierung (RPA) mit Python: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    11./12.07.2022, Virtuell
  2. AZ-104 Microsoft Azure Administrator: virtueller Vier-Tage-Workshop
    28.06.-01.07.2022, virtuell
Weitere IT-Trainings

Die neuen Modelle werden mit Android 12 und Samsungs Benutzeroberfläche One UI 4.1 ausgeliefert. In unserem kurzen Hands-on machte das System einen flotten Eindruck. Laut dem Datenblatt sollen die neuen Modelle bis zu vier Versions-Upgrades erhalten - das wäre ein längerer Zeitraum mit neuen Android-Versionen als bisher. Die Smartphones sind nach IP68 vor Staub und Wasser geschützt und verwenden Ultraschall-Fingerabdrucksensoren.

Samsung Galaxy S22 Ultra

Das Galaxy S22 kostet mit 8 GByte Arbeitsspeicher und 128 GByte Flash-Speicher 850 Euro, mit 256 GByte Flash-Speicher 900 Euro. Das Galaxy S22+ gibt es in den gleichen Speicherkombinationen für 1.050 oder 1.100 Euro. Das Galaxy S22 Ultra hat in der günstigsten Version für 1.250 Euro 8 GByte RAM und 128 GByte Flash-Speicher.

Galaxy S22Galaxy S22+Galaxy S22 Ultra
Display6,1 Zoll AMOLED, FHD+, 10-120 Hz Bildrate6,6 Zoll AMOLED, FHD+, 10-120 Hz Bildrate6,8 Zoll AMOLED, QHD+, 1-120 Hz Bildrate
ProzessorExynos 2200Exynos 2200Exynos 2200
Speicher8 GByte RAM und 128 oder 256 GByte Flash8 GByte RAM und 128 oder 256 GByte Flash8 GByte RAM und 128 GByte Flash, 12 GByte RAM und 256/512 GByte oder 1 TByte Flash
Kamera50 Megapixel Hauptkamera mit f/1.8 und OIS, 12 Megapixel Superweitwinkelkamera mit f/2.2, 10 Megapixel Telekamera mit f/2.4 mit dreifacher hybrider Vergrößerung50 Megapixel Hauptkamera mit f/1.8 und OIS, 12 Megapixel Superweitwinkelkamera mit f/2.2, 10 Megapixel Telekamera mit f/2.4 mit dreifacher hybrider Vergrößerung108 Megapixel Hauptkamera mit f/1.8 und OIS, 12 Megapixel Superweitwinkelkamera mit f/2.2, 10 Megapixel Telekamera mit f/2.4 mit dreifacher hybrider Vergrößerung, 10 Megapixel Telekamera mit f/4.9 mit zehnfacher hybrider Vergrößerung
Frontkamera10 Megapixel10 Megapixel40 Megapixel
Akku3.700 mAh, 25 Watt Schnellladen, 15 Watt drahtloses Laden4.500 mAh, 45 Watt Schnellladen, 15 Watt drahtloses Laden5.000 mAh, 45 Watt Schnellladen, 15 Watt drahtloses Laden
Netzwerk5G, Wifi 65G, Wifi 6e5G, Wifi 6e
Größe70,6 x 146 x 7,6 mm75,8 x 157,4 x 7,6 mm77,9 x 163,3 x 8,9 mm
Gewicht167 Gramm195 Gramm228 Gramm
BetriebssystemAndroid 12, bis zu vier Versions-UpgradesAndroid 12, bis zu vier Versions-UpgradesAndroid 12, bis zu vier Versions-Upgrades
BesonderheitenNightography-NachtmodusNightography-NachtmodusNightography-Nachtmodus, im Gehäuse verbauter S-Pen
Galaxy S22, S22+ und S22 Ultra im Vergleich

Die Version mit 12 GByte Arbeitsspeicher und 256 GByte Flash-Speicher kostet 1.350 Euro, mit 512 GByte Speicher will Samsung 1.450 Euro haben. Die teuerste Variante des Galaxy S22 Ultra mit 12 GByte RAM und 1 TByte Flash-Speicher kostet 1.650 Euro. Alle Smartphones sollen ab dem 25. Februar 2022 erhältlich sein und können ab sofort vorbestellt werden.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
 Galaxy-S22-Serie im Hands-on: Zwei Galaxy S und ein Note
  1.  
  2. 1
  3. 2


dark_matter 14. Feb 2022

Ist bereits bekannt, ob das Ultra 27 MPx RAW Support hat ? Würde gerne wieder von Xiaomi...

Lachser 12. Feb 2022

Du hast da etwas übersehen. Es gibt noch Neuerungen jedes Jahr: der Preis! Der lässt...

Lachser 12. Feb 2022

Hihi ja. Immer witzig wie alle mitteilen müssen, dass sie den Vorgänger haben und sich...

Lachser 12. Feb 2022

"Vermutlich" :-) Bis es in der Praxis dann plötzlich doch nicht so aussieht (z.B. weil...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Agile Softwareentwicklung
Einfach mal so drauflos programmiert?

Ohne Scrum wäre das nicht passiert, heißt es oft, wenn etwas schiefgeht. Dabei ist es umgekehrt: Ohne agiles Arbeiten geht es nicht mehr. Doch es gibt drei fundamentale Missverständnisse.
Von Frank Heckel

Agile Softwareentwicklung: Einfach mal so drauflos programmiert?
Artikel
  1. Telemetrie: Voyager 1 weiß wohl nicht, wo sie ist
    Telemetrie
    Voyager 1 weiß wohl nicht, wo sie ist

    Seit 1977 befindet sich die Raumsonde Voyager 1 auf ihrer Reise durchs All. Die neusten Daten scheinen einen falschen Standort anzuzeigen.

  2. Mandrake 2: Laser-Kommunikation im Weltall für moderne Kriegsführung
    Mandrake 2
    Laser-Kommunikation im Weltall für moderne Kriegsführung

    Zwei Satelliten waren beim militärischen Raumfahrt-Projekt Mandrake 2 mit Laserstrahlen verbunden. Die Kommunikation hielt 40 Minuten lang.

  3. Farasis: Bau einer Batteriezellfabrik in Bitterfeld geplatzt
    Farasis
    Bau einer Batteriezellfabrik in Bitterfeld geplatzt

    Der chinesische Konzern Farasis wollte im sachsen-anhaltischen Bitterfeld eine Batteriezellfabrik mit 2.000 Arbeitsplätzen errichten.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Xbox Series X bestellbar • Samsung schenkt 19% MwSt. • MindStar (u. a. AMD Ryzen 9 5950X 488€) • Cyber Week: Jetzt alle Deals freigeschaltet • LG OLED TV 77" 62% günstiger: 1.749€ • Bis zu 35% auf MSI • Alternate (u. a. AKRacing Core EX SE Gaming-Stuhl 169€) [Werbung]
    •  /