Verfügbarkeit und Fazit

Das iPhone 12 Pro Max ist in drei Speichervarianten erhältlich. Die Version mit 128 GByte Speicher kostet 1.250 Euro. Das Modell mit 256 GByte Speicher ist für 1.370 Euro zu haben. Das Gerät mit 512 GByte Speicher kostet 1.600 Euro.

Stellenmarkt
  1. Software-Entwickler (m/w/d) ABAP im Umfeld Customer Relationship Management (CRM)
    AOK Systems GmbH, München
  2. Head of ML Operations (m/f/x)
    UnternehmerTUM GmbH, München
Detailsuche

Das Galaxy S21 Ultra mit 128 GByte Speicher ist aktuell für 1.170 Euro erhältlich. Mit 256 GByte Speicher kostet das Smartphone um die 1.250 Euro, mit 512 GByte 1.430 Euro.

Fazit

Im Kameravergleich liegen das Galaxy S21 Ultra und das iPhone 12 Pro Max gleich auf - anders haben wir es auf diesem Niveau auch nicht erwartet. Grundsätzlich machen beide Smartphones sehr gute Fotos, die Unterschiede liegen - wie so oft - im Detail.

Das Galaxy S21 Ultra hat Vorteile bei Zoomaufnahmen, da das Smartphone wesentlich leistungsfähigere Teleobjektive eingebaut hat. Das iPhone 12 Pro Max hingegen trifft im Alltag die Schärfe für unseren Geschmack etwas besser, zudem sehen wir es bei feinen Strukturen vorn.

  • Winterliche Schneelandschaften, aufgenommen mit dem Galaxy S21 Ultra von Samsung (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)
  • Das gleiche Motiv, mit dem iPhone 12 Pro Max aufgenommen (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)
  • Das Galaxy S21 Ultra macht dank des Porträtmodus auch von nichtmenschlichen Objekten gute Bilder mit unscharfem Hintergrund. (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)
  • Der unscharfe Hintergrund klappt auch beim iPhone gut - dazu ist die Schrift auf dem Automaten noch schärfer. (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)
  • Das Galaxy trifft nicht immer den von uns gewünschten Schärfepunkt. (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)
  • Das iPhone ist bezüglich der Schärfe etwas zuverlässiger. (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)
  • Farblich sind die Bilder des Galaxy S21 Ultra etwas farbenfroher. (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)
  • Beim iPhone sind die Farben neutraler, von der Belichtung her nehmen sich die beiden Smartphones aber nicht viel. (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)
  • Das Galaxy S21 Ultra schaltet bereits bei recht großen Abständen auf den Superweitwinkelsensor um - die Bilder sind etwas verrauscht. (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)
  • Das gleiche Motiv sieht mit dem iPhone fotografiert besser aus. (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)
  • Am Haus im Hintergrund ist gut zu erkennen, dass die Farben beim Galaxy kräftiger sind ...
  • ... als beim iPhone. (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)
  • Die verschiedenen Zoom-Stufen des Galaxy S21 Ultra: Superweitwinkel ...
  • ... Weitwinkel ...
  • ... dreifache Vergrößerung ...
  • ... zehnfache Vergrößerung ...
  • ... 30-fache Vergrößerung ...
  • ... und 100-fache Vergrößerung (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)
  • Die Zoomstufen des iPhone 12 Pro Max: Superweitwinkel ...
  • ... Weitwinkel ...
  • ... 2,5-fache Vergrößerung ...
  • ... und 12-fache Vergrößerung. (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)
  • Eine mit dem Galaxy gemachte Aufnahme bei Tageslicht (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)
  • Das gleiche Motiv, mit dem iPhone aufgenommen (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)
  • Der Nachtmodus des Galaxy S21 Ultra belichtet auch dunkle Szenen gut. (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)
  • Auch beim iPhone 12 Pro Max macht der Nachtmodus gute Aufnahmen, wenngleich sie manchmal etwas dunkler sind. (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)
  • Das Superweitwinkelobjektiv des Galaxy macht deutlich dunklere Nachtaufnahmen. (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)
  • Beim iPhone sind die Unterschiede weniger stark. (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)
  • Ein mit dem Galaxy gemachtes Porträt bei Nacht und Kälte (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)
  • In der gleichen Situation macht das iPhone 12 Pro Max ein wesentlich besseres Bild. (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)
Der Nachtmodus des Galaxy S21 Ultra belichtet auch dunkle Szenen gut. (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)
Golem Akademie
  1. Mobile Device Management mit Microsoft Intune
    22.-23. November 2021, online
  2. IT-Fachseminare der Golem Akademie
    Live-Workshops zu Schlüsselqualifikationen
  3. 1:1-Videocoaching mit Golem Shifoo
    Berufliche Herausforderungen meistern
Weitere IT-Trainings

Außerdem macht das Apple-Gerät nachts wesentlich bessere Porträtaufnahmen, die sowohl in Punkto Schärfe als auch Belichtung denen des Galaxy überlegen sind. Samsung ist hingegen bei den Videoaufnahmen dank höherer Auflösung, besserer Bildstabilisierung und tollem Pro-Modus vorne.

Apple iPhone 12 Pro Max (128 GB) - Silber

Es fällt schwer, einen klaren Sieger dieses Vergleichs zu bestimmen. Letztlich kommt es darauf an, was Nutzer von ihrer Smartphone-Kamera wollen: Wer auf Zoomaufnahmen nicht verzichten kann, ist mit dem Galaxy S21 Ultra gut aufgehoben. Wer hingegen öfter in schummrigen Umgebungen fotografiert, wird mit dem iPhone 12 Pro Max zufriedener sein. Letztlich bekommen Käufer beider Geräte eine wirklich gute Kamera, die sie praktischerweise immer dabeihaben.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
 Tolle Nachtporträts auf dem iPhone
  1.  
  2. 1
  3. 2
  4. 3
  5. 4


Gunni Lingus 13. Feb 2021

Übern Daumen mit 1,5 multiplizieren. So mach ichs immer. Richtiger wären 1,6. Ist...

Gunni Lingus 13. Feb 2021

Intentionsfrage. Mach ichs als echtes Hobby mit Anspruch brauche ich eine gute...

Emulex 13. Feb 2021

Kein Ding, ich fand die Bilderserie auch etwas unübersichtlich - da gibt es weit bessere...

Emulex 12. Feb 2021

Ich weiß garnicht wie man diese beiden Bilder vergleichen soll. Offensichtlich war hier...

Emulex 12. Feb 2021

Das Google 4a sieht vor allem bei schlechtem Licht kein Land. Bei gutem Licht machen sie...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Apple
Macbook Pro bekommt Notch und Magsafe

Apple hat das Macbook Pro in neuem Gehäuse, mit neuem SoC, einem eigenen Magsafe-Ladeport und Mini-LED-Display mit Kerbe vorgestellt.

Apple: Macbook Pro bekommt Notch und Magsafe
Artikel
  1. Displayreinigung: Apple bringt 25-Euro-Poliertuch mit Kompatibilitätsliste
    Displayreinigung
    Apple bringt 25-Euro-Poliertuch mit Kompatibilitätsliste

    Fast unbemerkt hat Apple den eigentlichen Star des Events von Mitte Oktober 2021 in seinen Onlineshop aufgenommen: ein Poliertuch.

  2. In-Ears: Apple stellt Airpods 3 vor
    In-Ears
    Apple stellt Airpods 3 vor

    Apple hat auf seinem Event die Airpods 3 vorgestellt, die den Airpods 3 Pro sehr ähnlich sehen - allerdings ohne Geräuschunterdrückung.

  3. 5 Euro: Apple bietet günstigeres Music-Abo an
    5 Euro
    Apple bietet günstigeres Music-Abo an

    Apple hat ein preiswerteres Apple-Music-Abo angekündigt, das aber nur mit dem Sprachassistenten Siri gesteuert werden kann.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Cyber Week: Bis zu 360€ auf Gaming-Monitore & bis zu 22% auf Be Quiet • LG-TVs & Monitore zu Bestpreisen (u. a. Ultragear 34" Curved FHD 144Hz 359€) • Bosch-Werkzeug günstiger • Dell-Monitore günstiger • Horror-Filme reduziert • MwSt-Aktion bei MM: Rabatte auf viele Produkte [Werbung]
    •  /