Galaxy S21: Samsung liefert Android 12 aus

Nur einen Monat nach Googles Start von Android 12 bringt Samsung das neue System auf seine Smartphones.

Artikel veröffentlicht am ,
Die Galaxy-S21-Serie von Samsung
Die Galaxy-S21-Serie von Samsung (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)

Samsung hat den offiziellen Start von One UI 4 für das Galaxy S21, S21+ und S21 Ultra bekanntgegeben. One UI 4 basiert auf Android 12, das Google am 4. Oktober 2021 offiziell freigegeben hat. Damit hat Samsung nur knapp über einen Monat gebraucht, um erste Modelle mit der neuen Android-Version zu versorgen.

Stellenmarkt
  1. Testingenieur (w/m/d) in der Automobilindustrie
    Vdynamics GmbH, München
  2. Digital Talents (m/w/d)
    Bundeskriminalamt, Wiesbaden, Berlin, Meckenheim
Detailsuche

Wie bei den bisherigen Android-Versionen auf Samsung-Smartphones ist auch One UI 4 stark von Samsungs eigener Designsprache bestimmt. Entsprechend sind einige der für Android 12 charakteristischen neuen Funktionen nicht wie etwa auf einem Pixel-Smartphone vorhanden.

Wie Ars Technica schreibt, ist beispielsweise vom neuen Material-You-Ansatz nur eine Farbauswahl übrig geblieben, die zwar einige Bereiche einfärbt, aber nicht so tief ins System verankert ist wie etwa beim Pixel 6. Eine automatische Farberkennung gibt es nicht.

Neue Funktionen eher im Hintergrund

Grundsätzlich sieht die Benutzeroberfläche aus wie bei der vorigen Version von One UI. Entsprechend finden sich die neuen Android-Funktionen eher im Hintergrund. So hat Samsung beispielsweise eine Reihe neuer Datenschutzfunktionen in sein System eingebaut. Bei Verwendung der Kamera oder des Mikrofons wird jeweils ein farbiger Punkt in der linken oberen Ecke angezeigt.

Samsung Galaxy S21 5G, Android Smartphone ohne Vertrag, Triple-Kamera, Infinity-O Display, 128 GB Speicher, leistungsstarker Akku, Phantom Gray
Golem Akademie
  1. Java EE 8 Komplettkurs: virtueller Fünf-Tage-Workshop
    29. November–3. Dezember 2021, virtuell
  2. Netzwerktechnik Kompaktkurs: virtueller Fünf-Tage-Workshop
    6.–10. Dezember 2021, virtuell
Weitere IT-Trainings

Auch das Privacy Dashboard ist in One UI 4 vertreten. Darüber haben Nutzer Einblick darin, welche Apps auf welche Berechtigungen zugreifen und können notfalls direkt intervenieren und Berechtigungen entziehen. Neben den Änderungen von Google hat Samsung auch eigene Funktionen eingebaut, wie etwa neue Widgets für bestimmte Samsung-Apps.

Wie Ars Technica betont, war Samsung bei der Bereitstellung von One UI 4 verglichen mit früheren Android-Versions-Upgrades äußerst schnell. Das liegt daran, dass der südkoreanische Hersteller früher mit der Verteilung von Betaversionen angefangen hat. Noch vor der offiziellen Vorstellung von Android 12 hatte Samsung eine erste Beta ausgeliefert.

One UI 4 wird als Erstes für die Galaxy-S21-Geräte verteilt. Danach soll die neue Android-Version auch auf weitere Geräte der S-, Z- und A-Serie sowie Tablets kommen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
MS Satoshi
Die abstruse Geschichte des Bitcoin-Kreuzfahrtschiffs

Kryptogeld-Enthusiasten kauften ein Kreuzfahrtschiff und wollten es zum schwimmenden Freiheitsparadies machen. Allerdings scheiterten sie an jeder einzelnen Stelle.
Von Elke Wittich

MS Satoshi: Die abstruse Geschichte des Bitcoin-Kreuzfahrtschiffs
Artikel
  1. Gigafactory Berlin: Tesla verzichtet für Akkufertigung auf staatliche Förderung
    Gigafactory Berlin
    Tesla verzichtet für Akkufertigung auf staatliche Förderung

    Tesla verzichtet für die geplante Akkufertigung in Grünheide bei Berlin auf eine mögliche staatliche Förderung in Milliardenhöhe.

  2. Microsoft: Xbox-Spieler in Halo Infinite von Crossplay genervt
    Microsoft
    Xbox-Spieler in Halo Infinite von Crossplay genervt

    Im Multiplayer von Halo Infinite gibt es offenbar immer mehr Cheater. Nun fordern Xbox-Spieler eine Option, um gemeinsame Partien mit PCs zu vermeiden.

  3. 50 Prozent bei IT-Weiterbildung sparen
     
    50 Prozent bei IT-Weiterbildung sparen

    Die Black Week 2021 in der Golem Karrierewelt läuft weiter: 50 Prozent bei zahlreichen Live-Workshops, Coachings und E-Learnings sparen - noch bis Montag!
    Sponsored Post von Golem Akademie

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Heute ist Black Friday • Corsair MP600 Pro XT 1TB 167,96€ • Apple Watch Series 6 ab 379€ • Boxsets (u. a. Game of Thrones Blu-ray 79,97€) • Samsung Galaxy S21 128GB 777€ • Premium-Laptops (u. a. Lenovo Ideapad 5 Pro 16" 829€) • MS Surface Pro7+ 888€ • Astro Gaming Headsets [Werbung]
    •  /