• IT-Karriere:
  • Services:

Alle drei Modelle kommen mit 5G

Alle drei neuen Modelle unterstützen Cat20-LTE, zudem wird es die Modelle auch mit 5G-Unterstützung geben. Die Speicheroptionen sind bei allen Modellen unterschiedlich: Das Galaxy S20 wird wahlweise mit 8 oder 12 GByte RAM und 128 GByte Flash-Speicher erhältlich sein. Das Galaxy S20+ kommt mit der gleichen Speicherausstattung, bietet zusätzlich aber die Option auf 512 GByte Flash-Speicher. Das Galaxy S20 Ultra gibt es mit wahlweise 12 oder 16 GByte RAM sowie entweder 128, 256 oder 512 GByte Flash-Speicher.

Stellenmarkt
  1. Heinrich-Heine-Universität, Düsseldorf
  2. SCOOP Software GmbH, Köln, Hamburg, Wiesbaden, Bonn

Ausgeliefert werden die neuen Modelle mit Android 10 und Samsungs eigener Benutzeroberfläche. Neu ist unter anderem ein Game Booster. Das Galaxy S20 hat einen 4.000 mAh großen Akku, der des Galaxy S20+ hat eine Nennladung von 4.500 mAh. Das Galaxy S20 Ultra hat mit 5.000 mAh den größten Akku.

Fazit

Die drei neuen Galaxy-S20-Modelle machen auf uns einen guten Eindruck. Technisch gesehen sind alle Smartphones sehr gut ausgestattet, von der Kamera her ist allerdings das Galaxy S20 Ultra das interessanteste Modell.

  • Samsung hat drei neue Smartphone-Modelle vorgestellt: das Galaxy S20, das Galaxy S20+ und das Galaxy S20 Ultra. (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
  • Das Galaxy S20 Ultra ist von der Kamera her am besten ausgestattet: Es hat Samsungs 108-Megapixel-Sensor sowie ein Periskoptele eingebaut. (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
  • Die neuen Kameras führen besonders beim Ultra-Modell zu einer auffälligen Ausbuchtung auf der Rückseite. (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
  • Alle drei Modelle haben eine direkt im Display verbaute Frontkamera. (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
  • Die neuen Smartphones unterscheiden sich auch in der Displaygröße - hier der Vergleich zwischen dem Galaxy S20 und dem Galaxy S20 Ultra. (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
  • Die technische Basis der drei Geräte ist gleich: Sie haben das gleiche SoC sowie die gleiche Netzwerkausstattung. (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
  • Unterschiede gibt es in der Kameraausstattung, dem Speicher und den Display-Größen. (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
  • Alle drei neuen Galaxy-S20-Modelle haben einen Fingerabdrucksensor, der direkt in das Display eingebaut ist. (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
Die technische Basis der drei Geräte ist gleich: Sie haben das gleiche SoC sowie die gleiche Netzwerkausstattung. (Bild: Martin Wolf/Golem.de)

Samsung kombiniert dort seine hochauflösenden Isocell-Sensoren, um eine hohe Zoomstufe zu erreichen. Der 108-Megapixel-Sensor hat bereits in Xiaomis Mi Note 10 bewiesen, dass die hohe Auflösung eine sehr gute Detailschärfe bringt. Dies lässt sich für verlustarme Vergrößerungen nutzen, was auch beim Galaxy S20 Ultra der Fall sein dürfte.

Galaxy S20Galaxy S20+Galaxy S20 Ultra
Display6,2 Zoll AMOLED, 3.200 x 1.440 Pixel, HDR10+6,7 Zoll AMOLED, 3.200 x 1.440 Pixel, HDR10+6,9 Zoll AMOLED, 3.200 x 1.440 Pixel, HDR 10+
HauptkameraDreifachkamera mit 12 MP Superweitwinkelkamera f/2.2, 12 MP Weitwinkelkamera f/1.8 OIS und 64 MP Telekamera f/2.0 OIS, 3x Hybridzoom, 30x DigitalzoomVierfachkamera mit 12 MP Superweitwinkelkamera f/2.2, 12 MP Weitwinkelkamera f/1.8 OIS, 64 MP Telekamera f/2.0 OIS und ToF-Kamera, 3x Hybridzoom, 30x DigitalzoomVierfachkamera mit 12 MP Superweitwinkelkamera f/2.2, 108 MP Weitwinkelkamera f/1.8 OIS, 48 MP Telekamera f/3.5 OIS, ToF-Kamera, 10x Hybridzoom, 100x Digitalzoom
Frontkamera10 MP f/2.210 MP f/2.240 MP f/2.2
ChipsatzExynos 990Exynos 990Exynos 990
Speicher8/12 GByte RAM, 128 GByte Flash8/12 GByte RAM, 128/256 GByte Flash12/16 GByte RAM, 128/256/512 GByte Flash
NetzwerkCat20 LTE, wahlweise 5GCat20 LTE, wahlweise 5GCat20 LTE mit 5G
Maße151,7 x 69,1 x 7,9 mm161,9 x 73,7 x 7,8 mm166,9 x 76 x 8,8 mm
Gewicht163 Gramm186 Gramm220 Gramm
Akku4.000, auch drahtlos schnellladbar4.500, auch drahtlos schnellladbar5.000, auch drahtlos schnellladbar
BetriebssystemAndroid 10Android 10Android 10
Technische Daten der neuen Galaxy-S20-Reihe

Die neue Kameraausstattung wirkt sich allerdings auf den Preis aus: Das günstigste Modell ist das Galaxy S20 mit 128 GByte Speicher für 900 Euro. Mit 5G-Option kostet das Smartphone 1.000 Euro. Das Galaxy S20+ mit 128 GByte Speicher und ohne 5G kostet ebenfalls 1.000 Euro, mit 5G-Unterstützung bei gleicher Speichergröße 1.100 Euro. Das Galaxy S20+ ist zudem auch mit 512 GByte Speicher sowie 5G erhältlich und kostet dann 1.250 Euro.

Das Galaxy S20 Ultra wird ausschließlich mit 5G verfügbar sein. Es kostet mit 128 GByte Speicher 1.350 Euro. Das teuerste Modell der neuen Serie ist das Galaxy S20 Ultra mit 512 GByte Speicher: Das Gerät kostet 1.550 Euro. Wer das Galaxy S20+ oder Galaxy S20 Ultra zwischen dem 11. Februar und 8. März 2020 vorbestellt und sich bis zum 14. April 2020 registriert, bekommt die neuen Galaxy Buds+ als Zugabe. Ab dem 13. März sollen alle Modelle erhältlich sein.

Offenlegung: Golem.de war auf Einladung von Samsung auf einer Vorschauveranstaltung. Unsere Berichterstattung ist davon nicht beeinflusst und bleibt gewohnt neutral und kritisch. Der Artikel ist, wie alle anderen auf unserem Portal, unabhängig verfasst und unterliegt keinerlei Vorgaben Dritter; diese Offenlegung dient der Transparenz.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
 Samsung verbaut eigene, hochauflösende Sensoren
  1.  
  2. 1
  3. 2
  4. 3


Anzeige
Top-Angebote
  1. 1.779€
  2. 1.789€
  3. 73,29€ (Bestpreis!)
  4. (u. a. Corsair Hydro X Series XD3 RGB Pumpen/Ausgleichsbehälter-Kombination für 140,10€, Roccat...

Achranon 20. Feb 2020

Das du eigentlich kein sinnvolles Argument hast sondern einfach nur meckern willst :) Es...

Achranon 20. Feb 2020

Völlig egal was man als Beispiel nimmt. Fernseher, Autos, Waschmaschinen, Hifi Anlagen...

Mafjol 15. Feb 2020

und reparierbarkeit, sowie 100 Prozent Recycling. Eine Idee wäre mal Verantwortung dieser...

Mafjol 15. Feb 2020

Ja immer her damit. Nutze meine guten Kopfhörer mit Klinke weiter. Kein Bock auf...

Moffis 13. Feb 2020

Wer sich heutzutage noch ein Smartphone beim Erscheinen für die UVP kauft hat sowieso...


Folgen Sie uns
       


Bauen: Ein Hochhaus aus Holz für Hamburg
Bauen
Ein Hochhaus aus Holz für Hamburg

Die weltweite Zementherstellung stößt jährlich mehr CO2 aus als der Luftverkehr. Ein nachwachsender Rohstoff soll Bauen umweltfreundlicher machen.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Transformation Söder will E-Auto-Gutschein beim Kauf von Verbrennern
  2. Kohlendioxidabscheidung Norwegen fördert Klimaschutzprojekt mit 1,5 Milliarden Euro
  3. Rohstoffe Kobalt-Kleinbergbau im Kongo soll besser werden

Differential Privacy: Es bleibt undurchsichtig
Differential Privacy
Es bleibt undurchsichtig

Mit Differential Privacy soll die Privatsphäre von Menschen geschützt werden, obwohl jede Menge persönlicher Daten verarbeitet werden. Häufig sagen Unternehmen aber nicht, wie genau sie das machen.
Von Anna Biselli

  1. Strafverfolgung Google rückt IP-Adressen von Suchanfragen heraus
  2. Datenschutz Millionenbußgeld gegen H&M wegen Ausspähung in Callcenter
  3. Personenkennziffer Bundestagsgutachten zweifelt an Verfassungsmäßigkeit

Shifoo: Golem.de startet Betatest seiner Karriere-Coaching-Plattform
Shifoo
Golem.de startet Betatest seiner Karriere-Coaching-Plattform

Beratung, die IT-Profis in Job & Karriere effizient und individuell unterstützt: Golem.de startet die Video-Coaching-Plattform Shifoo. Hilf uns in der Betaphase, sie für dich perfekt zu machen, und profitiere vom exklusiven Angebot!

  1. Stellenanzeige Golem.de sucht Verstärkung für die Redaktion
  2. Stellenanzeige Golem.de sucht CvD (m/w/d)
  3. In eigener Sache Die 24-kernige Golem Workstation ist da

    •  /