• IT-Karriere:
  • Services:

Galaxy S20: Langsamerer Chip und kein mmWave-5G für Europa

Die hiesige Variante von Samsungs Galaxy S20 leistet weniger als andere - und das bei einem Einstiegspreis von 900 Euro.

Artikel veröffentlicht am ,
Die drei Modelle des Galaxy S20 nebeneinander
Die drei Modelle des Galaxy S20 nebeneinander (Bild: Martin Wolf/Golem.de)

Mittlerweile hat Samsung das Galaxy S20, das Galaxy S20+ und das Galaxy S20 Ultra in den Handel gebracht. Bei allen Modellen inklusive des günstigsten - oder besser gesagt mit 900 Euro am wenigsten teuren - gibt es in Europa jedoch mal wieder Einschränkungen verglichen zu den Versionen, die in Nordamerika verkauft werden. Konkret betrifft dies das System-on-a-Chip und die 5G-Antennen.

Stellenmarkt
  1. OEDIV KG, Bielefeld
  2. IT-Systemhaus der Bundesagentur für Arbeit, Nürnberg

Alle europäischen Geräte sind mit Samsungs eigenem Exynos 990 ausgestattet, in den USA hingegen wird der Snapdragon 865 von Qualcomm verbaut. Diese Aufteilung wird seit Jahren vorgenommen und sorgt auch regelmäßig für Kritik, wie etwa eine Petition zeigt. Hintergrund ist, dass der Exynos 990 langsamer ist, früher seinen Takt drosselt und im alltäglichen Betrieb mehr Energie benötigt - was effektiv weniger Akkulaufzeit bedeutet.

Hinzu kommt, dass zwar der Exynos 990 und der Snapdragon jeweils mit einem externen Multimode-Modem verbunden sind, Samsung jedoch nicht die gleichen 5G-Netze bei den einzelnen Modellen unterstützt. Beim Galay S20+ und beim Galaxy S20 Ultra gibt es dieses Problem nicht, einzig beim regulären Galaxy S20: Hier fehlen schlicht die mmWave-Antennen, stattdessen verbaut Samsung bei diesem EU-Gerät nur solche für sub-6-GHz-Frequenzbereiche.

Tatsächlich liegt derzeit in Europa der Fokus (noch) auf Sub-6-GHz, womit größere Flächen abgedeckt und vorhandene LTE-Stationen genutzt werden können. Im Vergleich hat das kurzwellige mmWave eine höhere Downlink-Geschwindigkeit in Städten, das erfordert aber eine Verdichtung von Funkmasten, weil das in den USA vor allem von Verizon ausgebaute mmWave empfindlich auf Verdeckung reagiert. Zumindest diejenigen, die international unterwegs sind oder das Galalxy S20 längere Zeit nutzen möchten, haben also Nachteile.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 4,25€
  2. 8,99€
  3. 6,49€

Seitan-Sushi-Fan 27. Mär 2020

Google gibt sehrwohl vor, dass Müll wie Chrome installiert ausgeliefert wird, obwohl...

George99 27. Mär 2020

Mein lieber Freund und Kupferstecher, pass bloß auf, sonst schicke ich meinen großen...

joe97 27. Mär 2020

Also ich hab seit paar Tagen die Exynos - Variante. Komme mit einem Vollen akku aber...

mike64 27. Mär 2020

Ohne Not oder irgendeinen technischen Grund wird der Kunde in Europa wieder für dumm...

WinnieW 26. Mär 2020

Weil das in Deutschland gar nicht für 5G genutzt wird und sicherlich die nächsten 5 Jahre...


Folgen Sie uns
       


iPhone 12 und iPhone 12 Pro - Fazit

Beim iPhone 12 und 12 Pro hat sich Apple vom bisherigen Design verabschiedet - im Test überzeugen Verarbeitung, Kamera und Display.

iPhone 12 und iPhone 12 Pro - Fazit Video aufrufen
Librem Mini v2 im Test: Der kleine Graue mit dem freien Bios
Librem Mini v2 im Test
Der kleine Graue mit dem freien Bios

Der neue Librem Mini eignet sich nicht nur perfekt für Linux, sondern hat als einer von ganz wenigen Rechnern die freie Firmware Coreboot und einen abgesicherten Bootprozess.
Ein Test von Moritz Tremmel

  1. Purism Neuer Librem Mini mit Comet Lake
  2. Librem 14 Purism-Laptops bekommen 6 Kerne und 14-Zoll-Display
  3. Librem Mini Purism bringt NUC-artigen Mini-PC

Macbook Air mit Apple Silicon im Test: Das beste Macbook braucht kein Intel
Macbook Air mit Apple Silicon im Test
Das beste Macbook braucht kein Intel

Was passiert, wenn Apple ein altbewährtes Chassis mit einem extrem potenten ARM-Chip verbindet? Es entsteht eines der besten Notebooks.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Apple Macbook Air (2020) im Test Weg mit der defekten Tastatur!
  2. Retina-Display Fleckige Bildschirme auch bei einigen Macbook Air
  3. iFixit Teardown Neue Tastatur macht das Macbook Air dicker

Made in USA: Deutsche Huawei-Gegner schweigen zu Juniper-Hintertüren
Made in USA
Deutsche Huawei-Gegner schweigen zu Juniper-Hintertüren

Zu unbequemen Fragen schweigen die Transatlantiker Manuel Höferlin, Falko Mohrs, Metin Hakverdi, Norbert Röttgen und Friedrich Merz. Das wirkt unredlich.
Eine Recherche von Achim Sawall

  1. Sandworm Hacker nutzen alte Exim-Sicherheitslücke aus

    •  /