Abo
  • Services:
Anzeige
Das neue Galaxy Round
Das neue Galaxy Round (Bild: Samsung)

Galaxy Round: Samsung präsentiert krummes Android-Smartphone

Mit dem Galaxy Round bringt Samsung wie erwartet das erste Smartphone mit gebogenem Display auf den Markt. Die horizontale Krümmung ermöglicht einige neue Bedienmöglichkeiten, indem der Nutzer das liegende Smartphone zur Seite kippt.

Anzeige

Samsung hat das Galaxy Round offiziell vorgestellt und präsentiert damit das erste Smartphone mit gebogenem Display. Die Veröffentlichung war aus südkoreanischen Branchenkreisen für diese Woche erwartet worden. Auch der Name wurde im Vorfeld bereits genannt.

  • Frontal betrachtet ähnelt das Gerät dem Galaxy Note 3. (Bild: Samsung Tomorrow)
  • Die Rückseite ist wie beim Note 3 mit Leder überzogen. (Bild: Samsung Tomorrow)
  • Der gekrümmte Bildschirm hat eine Größe von 5,7 Zoll und eine Auflösung von 1.920 x 1.080 Pixeln. (Bild: Samsung Tomorrow)
  • Das Galaxy Round ist 7,9 mm dünn. (Bild: Samsung Tomorrow)
  • Kippt der Nutzer es im Liegen zur Seite, lassen sich im Standby-Modus Informationen abrufen oder Musiktitel überspringen. (Bild: Samsung Tomorrow)
  • Samsung neues, gebogenes Smartphone Galaxy Round (Bild: Samsung Tomorrow)
  • Das komplette Smartphone ist horizontal gebogen. (Bild: Samsung Tomorrow)
Samsung neues, gebogenes Smartphone Galaxy Round (Bild: Samsung Tomorrow)

Das hervorstechende Merkmal des Galaxy Round ist der 5,7 Zoll große, horizontal gebogene Super-Amoled-Bildschirm mit einer Auflösung von 1.920 x 1.080 Pixeln. Eine Gradzahl zur Krümmung liegt nicht vor. Da das komplette Smartphone gebogen ist, soll es besser in der Hand liegen als andere Smartphones. Durch die Wölbung liegt das Galaxy Round zudem nicht wie die meisten anderen Geräte plan auf einer Oberfläche, sondern kann vom Nutzer nach links und rechts gekippt werden.

Diesen Umstand nutzt Samsung, um die Bedienmöglichkeiten des Smartphones zu erweitern. Der sogenannte Roll Effect ermöglicht es, im Standby-Modus durch leichtes Ankippen des Smartphones Informationen wie die Zeit, entgangene Anrufe und den Batteriestatus abzurufen, ohne das Gerät aufwecken zu müssen.

Leichte Verzögerung bei Uhrzeitanzeige

Spielt der Nutzer Musik ab, können durch seitliches Antippen die Musiktitel gewechselt werden. Auch durch die Galerie kann auf diese Weise navigiert werden: Durch seitliches Ankippen erhält der Nutzer hier Zugriff auf die Inhaltsübersicht.

In dem von Samsungs offiziellem Blog veröffentlichten Video ist zu erkennen, dass es knapp eine Sekunde dauert, bis die Uhrzeit und weitere Informationen auf dem Display erscheinen. Der eingeblendete Bildschirm scheint, auch im Design, dem zu entsprechen, der dem Nutzer beim Galaxy S4 eingeblendet wird, wenn er seine Hand über das Gerät hält.

Design ähnelt dem Galaxy Note 3

Das Galaxy Round hat nicht nur die Bildschirmgröße und -auflösung vom Galaxy Note 3 übernommen, auch vom Design her ähneln sich beide Geräte. Das Galaxy Round hat auch eine Rückseite aus Kunstleder, die am Rand mit einer Ziernaht abgesteppt ist. Das Smartphone ist 7,9 mm dünn und wiegt 154 Gramm. Zur weiteren Hardware hat Samsung noch keine Angaben gemacht, möglich ist, dass das Galaxy Round ähnliche Spezifikationen wie das Galaxy Note 3 hat. Einen Eingabestift scheint das Galaxy Round nicht zu haben.

Das Galaxy Round ist in Südkorea für 1.089.000 Won erhältlich, das sind umgerechnet 750 Euro. Diese Preisvorstellung deckt sich mit der bereits im Vorfeld aus Insider-Kreisen genannten Vermutung, dass das Galaxy Round über 1 Million Won kosten wird. Wann das Smartphone in Deutschland auf den Markt kommt, ist unklar.


eye home zur Startseite
jayrworthington 12. Okt 2013

Ja, da hast Du Recht. Es ist ausserdem nicht vor Meteoreinschlägen geschützt, nicht...

HolyPetrus 10. Okt 2013

wolltest du ein wenig über handys dichten? ;)

Bassa 10. Okt 2013

Das Galaxy Nexus liegt tatsächlich auch nicht plan auf, aber die Wölbung ist so minimal...

GrannyStylez 10. Okt 2013

DAUMEN NACH OBEN! Hauptsache was neues ist immer meine Devise, ist egal ob das von Apple...

Eheran 10. Okt 2013

Die zwei sind leider auch alles andere als kratzfest. Ein echtes Manko - aber dafür gibts...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Fresenius Kabi Deutschland GmbH, Oberursel
  2. Giesecke & Devrient 3S GmbH, München
  3. Jobware Personalberatung, Raum Bielefeld
  4. regio iT aachen gesellschaft für informationstechnologie mbh, Aachen


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Rayman Legends 8,99€, Rayman Origins 4,99€ und Syberia 3 14,80€)
  2. 199,90€ + 5,99€ Versand (Vergleichspreis ca. 235€)
  3. 88€ (Vergleichspreis ca. 119€)

Folgen Sie uns
       


  1. Review Bombing

    Valve verbessert Transparenz bei Nutzerbewertungen auf Steam

  2. Big Four

    Kundendaten von Deloitte offenbar gehackt

  3. U2F

    Yubico bringt winzigen Yubikey für USB-C

  4. Windows 10

    Windows Store wird zum Microsoft Store mit Hardwareangeboten

  5. Kabelnetz

    Eazy senkt Preis für 50-MBit/s-Zugang im Unitymedia-Netz

  6. Nintendo

    Super Mario Run wird umfangreicher und günstiger

  7. Seniorenhandys im Test

    Alter, sind die unpraktisch!

  8. PixelNN

    Mit Machine Learning unscharfe Bilder erkennbar machen

  9. Mobilfunk

    O2 in bayerischer Gemeinde seit 18 Tagen gestört

  10. Elektroauto

    Tesla schafft günstigstes Model S ab



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Olympus Tough TG5 vs. Nikon Coolpix W300: Die Schlechtwetter-Kameras
Olympus Tough TG5 vs. Nikon Coolpix W300
Die Schlechtwetter-Kameras
  1. Mobilestudio Pro 16 im Test Wacom nennt 2,2-Kilogramm-Grafiktablet "mobil"
  2. HP Z8 Workstation Mit 3 TByte RAM und 56 CPU-Kernen komplexe Bilder rendern
  3. Meeting Owl KI-Eule erkennt Teilnehmer in Meetings

VR: Was HTC, Microsoft und Oculus mit Autos zu tun haben
VR
Was HTC, Microsoft und Oculus mit Autos zu tun haben
  1. Zukunft des Autos "Unsere Elektrofahrzeuge sollen typische Porsche sein"
  2. Concept EQA Mercedes elektrifiziert die Kompaktklasse
  3. GLC F-Cell Mercedes stellt SUV mit Brennstoffzelle und Akku vor

Parkplatz-Erkennung: Bosch und Siemens scheitern mit Pilotprojekten
Parkplatz-Erkennung
Bosch und Siemens scheitern mit Pilotprojekten
  1. Community based Parking Mercedes S-Klasse liefert Daten für Boschs Parkplatzsuche

  1. Re: Ein Preisunterschied von 1000 Euro nur im...

    eXXogene | 17:16

  2. Re: Wieviel Energie benötigt es, um von Europa...

    tha_specializt | 17:16

  3. Re: Tja, so ist es

    ArcherV | 17:14

  4. Re: Nutzen von ECC?

    tha_specializt | 17:13

  5. Re: wieso denn Neuwahlen?

    tingelchen | 17:13


  1. 17:00

  2. 16:26

  3. 15:31

  4. 13:28

  5. 13:17

  6. 12:25

  7. 12:02

  8. 11:58


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel