Abo
  • Services:
Anzeige
Das neue Galaxy Round
Das neue Galaxy Round (Bild: Samsung)

Galaxy Round: Samsung präsentiert krummes Android-Smartphone

Mit dem Galaxy Round bringt Samsung wie erwartet das erste Smartphone mit gebogenem Display auf den Markt. Die horizontale Krümmung ermöglicht einige neue Bedienmöglichkeiten, indem der Nutzer das liegende Smartphone zur Seite kippt.

Anzeige

Samsung hat das Galaxy Round offiziell vorgestellt und präsentiert damit das erste Smartphone mit gebogenem Display. Die Veröffentlichung war aus südkoreanischen Branchenkreisen für diese Woche erwartet worden. Auch der Name wurde im Vorfeld bereits genannt.

  • Frontal betrachtet ähnelt das Gerät dem Galaxy Note 3. (Bild: Samsung Tomorrow)
  • Die Rückseite ist wie beim Note 3 mit Leder überzogen. (Bild: Samsung Tomorrow)
  • Der gekrümmte Bildschirm hat eine Größe von 5,7 Zoll und eine Auflösung von 1.920 x 1.080 Pixeln. (Bild: Samsung Tomorrow)
  • Das Galaxy Round ist 7,9 mm dünn. (Bild: Samsung Tomorrow)
  • Kippt der Nutzer es im Liegen zur Seite, lassen sich im Standby-Modus Informationen abrufen oder Musiktitel überspringen. (Bild: Samsung Tomorrow)
  • Samsung neues, gebogenes Smartphone Galaxy Round (Bild: Samsung Tomorrow)
  • Das komplette Smartphone ist horizontal gebogen. (Bild: Samsung Tomorrow)
Samsung neues, gebogenes Smartphone Galaxy Round (Bild: Samsung Tomorrow)

Das hervorstechende Merkmal des Galaxy Round ist der 5,7 Zoll große, horizontal gebogene Super-Amoled-Bildschirm mit einer Auflösung von 1.920 x 1.080 Pixeln. Eine Gradzahl zur Krümmung liegt nicht vor. Da das komplette Smartphone gebogen ist, soll es besser in der Hand liegen als andere Smartphones. Durch die Wölbung liegt das Galaxy Round zudem nicht wie die meisten anderen Geräte plan auf einer Oberfläche, sondern kann vom Nutzer nach links und rechts gekippt werden.

Diesen Umstand nutzt Samsung, um die Bedienmöglichkeiten des Smartphones zu erweitern. Der sogenannte Roll Effect ermöglicht es, im Standby-Modus durch leichtes Ankippen des Smartphones Informationen wie die Zeit, entgangene Anrufe und den Batteriestatus abzurufen, ohne das Gerät aufwecken zu müssen.

Leichte Verzögerung bei Uhrzeitanzeige

Spielt der Nutzer Musik ab, können durch seitliches Antippen die Musiktitel gewechselt werden. Auch durch die Galerie kann auf diese Weise navigiert werden: Durch seitliches Ankippen erhält der Nutzer hier Zugriff auf die Inhaltsübersicht.

In dem von Samsungs offiziellem Blog veröffentlichten Video ist zu erkennen, dass es knapp eine Sekunde dauert, bis die Uhrzeit und weitere Informationen auf dem Display erscheinen. Der eingeblendete Bildschirm scheint, auch im Design, dem zu entsprechen, der dem Nutzer beim Galaxy S4 eingeblendet wird, wenn er seine Hand über das Gerät hält.

Design ähnelt dem Galaxy Note 3

Das Galaxy Round hat nicht nur die Bildschirmgröße und -auflösung vom Galaxy Note 3 übernommen, auch vom Design her ähneln sich beide Geräte. Das Galaxy Round hat auch eine Rückseite aus Kunstleder, die am Rand mit einer Ziernaht abgesteppt ist. Das Smartphone ist 7,9 mm dünn und wiegt 154 Gramm. Zur weiteren Hardware hat Samsung noch keine Angaben gemacht, möglich ist, dass das Galaxy Round ähnliche Spezifikationen wie das Galaxy Note 3 hat. Einen Eingabestift scheint das Galaxy Round nicht zu haben.

Das Galaxy Round ist in Südkorea für 1.089.000 Won erhältlich, das sind umgerechnet 750 Euro. Diese Preisvorstellung deckt sich mit der bereits im Vorfeld aus Insider-Kreisen genannten Vermutung, dass das Galaxy Round über 1 Million Won kosten wird. Wann das Smartphone in Deutschland auf den Markt kommt, ist unklar.


eye home zur Startseite
jayrworthington 12. Okt 2013

Ja, da hast Du Recht. Es ist ausserdem nicht vor Meteoreinschlägen geschützt, nicht...

HolyPetrus 10. Okt 2013

wolltest du ein wenig über handys dichten? ;)

Bassa 10. Okt 2013

Das Galaxy Nexus liegt tatsächlich auch nicht plan auf, aber die Wölbung ist so minimal...

GrannyStylez 10. Okt 2013

DAUMEN NACH OBEN! Hauptsache was neues ist immer meine Devise, ist egal ob das von Apple...

Eheran 10. Okt 2013

Die zwei sind leider auch alles andere als kratzfest. Ein echtes Manko - aber dafür gibts...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. MKB Mittelrheinische Bank GmbH, Koblenz
  2. TAP.DE Solutions GmbH, München
  3. über SCHLAGHECK RADTKE OLDIGES executive consultants, Großraum Düsseldorf
  4. D. Lechner GmbH, Rothenburg ob der Tauber


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. ASUS-Gaming-Produkt kaufen und bis zu 150€ Cashback erhalten
  2. täglich neue Deals

Folgen Sie uns
       


  1. Gerichtspostfach

    EGVP-Client kann weiter genutzt werden

  2. DLD-Konferenz

    Gabriel warnt vor digitalem Schlachtfeld Europa

  3. NetzDG

    Streit mit EU über 100-Prozent-Löschquote in Deutschland

  4. Facebook

    Nutzer sollen Vertrauenswürdigkeit von Newsquellen bewerten

  5. Notebook-Grafik

    Nvidia hat eine Geforce GTX 1050 (Ti) mit Max-Q

  6. Gemini Lake

    Asrock und Gigabyte bringen Atom-Boards

  7. Eni HPC4

    Italienischer Supercomputer weltweit einer der schnellsten

  8. US-Wahl 2016

    Twitter findet weitere russische Manipulationskonten

  9. Die Woche im Video

    Das muss doch einfach schneller gehen!

  10. Breko

    Waipu TV gibt es jetzt für alle Netzbetreiber



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Indiegames-Rundschau: Krawall mit Knetmännchen und ein Mann im Fass
Indiegames-Rundschau
Krawall mit Knetmännchen und ein Mann im Fass
  1. Games 2017 Die besten Indiespiele des Jahres
  2. Indiegames-Rundschau Von Weltraumpiraten und dem Wunderdoktor

Matthias Maurer: Ein Astronaut taucht unter
Matthias Maurer
Ein Astronaut taucht unter
  1. Planetologie Forscher finden große Eisvorkommen auf dem Mars
  2. SpaceX Geheimer Satellit der US-Regierung ist startklar
  3. Raumfahrt 2017 Wie SpaceX die Branche in Aufruhr versetzt

Nachbarschaftsnetzwerke: Nebenan statt mittendrin
Nachbarschaftsnetzwerke
Nebenan statt mittendrin
  1. Hasskommentare Soziale Netzwerke löschen freiwillig mehr Inhalte
  2. Nextdoor Das soziale Netzwerk für den Blockwart
  3. Hasskommentare Neuer Eco-Chef Süme will nicht mit AfD reden

  1. Re: Einzig relevante Frage: Meltdown durch JS im...

    narea | 16:07

  2. Re: So ein Schwachsinn!

    medium_quelle | 16:06

  3. Re: Ganz krasse Idee!

    Pedrass Foch | 16:03

  4. social media > /dev/null

    Gamma Ray Burst | 16:02

  5. @all: wer sich jetzt fragt was Mobiles Lernen nun...

    Pedrass Foch | 16:01


  1. 14:13

  2. 13:15

  3. 12:31

  4. 14:35

  5. 14:00

  6. 13:30

  7. 12:57

  8. 12:26


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel