Abo
  • Services:
Anzeige
Das neue Galaxy Round
Das neue Galaxy Round (Bild: Samsung)

Galaxy Round: Samsung präsentiert krummes Android-Smartphone

Mit dem Galaxy Round bringt Samsung wie erwartet das erste Smartphone mit gebogenem Display auf den Markt. Die horizontale Krümmung ermöglicht einige neue Bedienmöglichkeiten, indem der Nutzer das liegende Smartphone zur Seite kippt.

Anzeige

Samsung hat das Galaxy Round offiziell vorgestellt und präsentiert damit das erste Smartphone mit gebogenem Display. Die Veröffentlichung war aus südkoreanischen Branchenkreisen für diese Woche erwartet worden. Auch der Name wurde im Vorfeld bereits genannt.

  • Frontal betrachtet ähnelt das Gerät dem Galaxy Note 3. (Bild: Samsung Tomorrow)
  • Die Rückseite ist wie beim Note 3 mit Leder überzogen. (Bild: Samsung Tomorrow)
  • Der gekrümmte Bildschirm hat eine Größe von 5,7 Zoll und eine Auflösung von 1.920 x 1.080 Pixeln. (Bild: Samsung Tomorrow)
  • Das Galaxy Round ist 7,9 mm dünn. (Bild: Samsung Tomorrow)
  • Kippt der Nutzer es im Liegen zur Seite, lassen sich im Standby-Modus Informationen abrufen oder Musiktitel überspringen. (Bild: Samsung Tomorrow)
  • Samsung neues, gebogenes Smartphone Galaxy Round (Bild: Samsung Tomorrow)
  • Das komplette Smartphone ist horizontal gebogen. (Bild: Samsung Tomorrow)
Samsung neues, gebogenes Smartphone Galaxy Round (Bild: Samsung Tomorrow)

Das hervorstechende Merkmal des Galaxy Round ist der 5,7 Zoll große, horizontal gebogene Super-Amoled-Bildschirm mit einer Auflösung von 1.920 x 1.080 Pixeln. Eine Gradzahl zur Krümmung liegt nicht vor. Da das komplette Smartphone gebogen ist, soll es besser in der Hand liegen als andere Smartphones. Durch die Wölbung liegt das Galaxy Round zudem nicht wie die meisten anderen Geräte plan auf einer Oberfläche, sondern kann vom Nutzer nach links und rechts gekippt werden.

Diesen Umstand nutzt Samsung, um die Bedienmöglichkeiten des Smartphones zu erweitern. Der sogenannte Roll Effect ermöglicht es, im Standby-Modus durch leichtes Ankippen des Smartphones Informationen wie die Zeit, entgangene Anrufe und den Batteriestatus abzurufen, ohne das Gerät aufwecken zu müssen.

Leichte Verzögerung bei Uhrzeitanzeige

Spielt der Nutzer Musik ab, können durch seitliches Antippen die Musiktitel gewechselt werden. Auch durch die Galerie kann auf diese Weise navigiert werden: Durch seitliches Ankippen erhält der Nutzer hier Zugriff auf die Inhaltsübersicht.

In dem von Samsungs offiziellem Blog veröffentlichten Video ist zu erkennen, dass es knapp eine Sekunde dauert, bis die Uhrzeit und weitere Informationen auf dem Display erscheinen. Der eingeblendete Bildschirm scheint, auch im Design, dem zu entsprechen, der dem Nutzer beim Galaxy S4 eingeblendet wird, wenn er seine Hand über das Gerät hält.

Design ähnelt dem Galaxy Note 3

Das Galaxy Round hat nicht nur die Bildschirmgröße und -auflösung vom Galaxy Note 3 übernommen, auch vom Design her ähneln sich beide Geräte. Das Galaxy Round hat auch eine Rückseite aus Kunstleder, die am Rand mit einer Ziernaht abgesteppt ist. Das Smartphone ist 7,9 mm dünn und wiegt 154 Gramm. Zur weiteren Hardware hat Samsung noch keine Angaben gemacht, möglich ist, dass das Galaxy Round ähnliche Spezifikationen wie das Galaxy Note 3 hat. Einen Eingabestift scheint das Galaxy Round nicht zu haben.

Das Galaxy Round ist in Südkorea für 1.089.000 Won erhältlich, das sind umgerechnet 750 Euro. Diese Preisvorstellung deckt sich mit der bereits im Vorfeld aus Insider-Kreisen genannten Vermutung, dass das Galaxy Round über 1 Million Won kosten wird. Wann das Smartphone in Deutschland auf den Markt kommt, ist unklar.


eye home zur Startseite
jayrworthington 12. Okt 2013

Ja, da hast Du Recht. Es ist ausserdem nicht vor Meteoreinschlägen geschützt, nicht...

HolyPetrus 10. Okt 2013

wolltest du ein wenig über handys dichten? ;)

Bassa 10. Okt 2013

Das Galaxy Nexus liegt tatsächlich auch nicht plan auf, aber die Wölbung ist so minimal...

GrannyStylez 10. Okt 2013

DAUMEN NACH OBEN! Hauptsache was neues ist immer meine Devise, ist egal ob das von Apple...

Eheran 10. Okt 2013

Die zwei sind leider auch alles andere als kratzfest. Ein echtes Manko - aber dafür gibts...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. ENERCON GmbH, Aurich
  2. Comline AG, Oldenburg
  3. T-Systems International GmbH, München, Berlin, Leinfelden-Echterdingen
  4. Daimler AG, Sindelfingen


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 29,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  2. (u. a. 25 % Rabatt beim Kauf von drei Neuheiten, Box-Sets im Angebot)
  3. (u. a. The Hateful 8, James Bond Spectre, John Wick, Fifty Shades of Grey, London Has Fallen)

Folgen Sie uns
       


  1. Matrix Voice

    Preiswerter mit Spracherkennung experimentieren

  2. LTE

    Telekom führt Narrowband-IoT-Netz in Deutschland ein

  3. Deep Learning

    Wenn die KI besser prügelt als Menschen

  4. Firepower 2100

    Cisco stellt Firewall für KMU-Bereich vor

  5. Autonomes Fahren

    Briten verlieren Versicherungsschutz ohne Software-Update

  6. Kollisionsangriff

    Hashfunktion SHA-1 gebrochen

  7. AVM

    Fritzbox für Super Vectoring weiter nicht verfügbar

  8. Nintendo Switch eingeschaltet

    Zerstückelte Konsole und gigantisches Handheld

  9. Trappist-1

    Der Zwerg und die sieben Planeten

  10. Botnetz

    Wie Mirai Windows als Sprungbrett nutzt



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Limux: Die tragische Geschichte eines Leuchtturm-Projekts
Limux
Die tragische Geschichte eines Leuchtturm-Projekts
  1. Limux München prüft Rückkehr zu Windows
  2. Limux-Projekt Windows könnte München mehr als sechs Millionen Euro kosten
  3. Limux Münchner Stadtrat ignoriert selbst beauftragte Studie

Wacoms Intuos Pro Paper im Test: Weg mit digital, her mit Stift und Papier!
Wacoms Intuos Pro Paper im Test
Weg mit digital, her mit Stift und Papier!
  1. Wacom Brainwave Ein Graph sagt mehr als tausend Worte
  2. Canvas Dells Stift-Tablet bedient sich bei Microsoft und Wacom
  3. Intuos Pro Wacom verbindet Zeichentablet mit echtem Papier

Bundesnetzagentur: Puppenverbot gefährdet das Smart Home und Bastler
Bundesnetzagentur
Puppenverbot gefährdet das Smart Home und Bastler
  1. My Friend Cayla Eltern müssen Puppen ihrer Kinder zerstören
  2. Matoi Imagno Wenn die Holzklötzchen zu dir sprechen
  3. Smart Gurlz Programmieren lernen mit Puppen

  1. Re: xD ein Smart für 22.000¤

    User_x | 23:57

  2. Re: Technologieführer Daimler

    bplhkp | 23:55

  3. Re: "Eigentlich ist sie sehr viel flexibler als...

    Meisterqn | 23:51

  4. Re: Etat der Polizei

    cpt.dirk | 23:43

  5. Eigentlich hat sowas in einem Kinderzimmer nichts...

    Robert Hab | 23:42


  1. 17:37

  2. 17:26

  3. 16:41

  4. 16:28

  5. 15:45

  6. 15:26

  7. 15:13

  8. 15:04


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel