Abo
  • IT-Karriere:

Galaxy Play Devices: Google verkauft wieder Smartphones

Google hat in seinem Onlinemarktplatz Google Play den neuen Bereich "Devices" (Geräte) gestartet und verkauft darüber wieder selbst Smartphones. Dort kann das Galaxy Nexus von Samsung für 399 US-Dollar bestellt werden.

Artikel veröffentlicht am ,
Galaxy Nexus kann direkt bei Google bestellt werden.
Galaxy Nexus kann direkt bei Google bestellt werden. (Bild: Samsung)

Nicht zum ersten Mal verkauft Google selbst Smartphones, diesmal aber hat Google dafür seinen Onlinemarktplatz Google Play um einen neuen Bereich erweitert, zunächst aber nur in den USA. Dort kann ab sofort das aktuelle Google-Smartphone Galaxy Nexus von Samsung für 399 US-Dollar ohne SIM- oder Netlock sowie Netzbetreiber-Branding bestellt werden. Hierzulande kostet das Gerät ohne Branding ab etwa 360 Euro.

Stellenmarkt
  1. SEG Automotive Germany GmbH, Stuttgart-Weilimdorf
  2. ifp ? Personalberatung Managementdiagnostik, Ulm

Die von Google verkaufte Version des Galaxy Nexus kann in GSM-Netzen verwendet werden und unterstützt HSPA+. Zudem enthält das Gerät Googles Zahlungssystem Google Wallet, das Google für seine Kunden mit 10 US-Dollar Guthaben ausstattet.

Das Galaxy Nexus läuft mit Android 4.0 alias Ice Cream Sandwich und verfügt über ein 4,65 Zoll großes Amoled-Display mit einer Auflösung von 720 x 1.280 Pixeln. Vor allem das Display beeindruckte uns in unserem Test des Galaxy Nexus.

Google will künftig auch in anderen Ländern selbst Geräte verkaufen, einen Zeitplan aber verriet das Unternehmen nicht. Der Ankündigung ist zu entnehmen, dass es Google mit dem neuen Bereich von Google Play ernst ist, so dass hier weitere Geräte zu erwarten sind - womöglich auch ein Google-Tablet, über das seit Monaten spekuliert wird.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 135,00€ (Bestpreis!)
  2. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)

Phreeze 26. Apr 2012

der beste Beitrag den ich seit langem gesehen habe, unter all den Freaks mit ihren...

zendar 25. Apr 2012

Zitat aus dem Artikel:

alwas 25. Apr 2012

ja, das selbe habe ich auch bei meinem Fernseher, Laptop, PC, Speicher, DVD's, usw. Ist...


Folgen Sie uns
       


Motorola One Action im Hands On

Motorola hat das One Action vorgestellt. Das Mittelklasse-Smartphone hat eine Actionkamera eingebaut, die mit einem 117 Grad großen Weitwinkel und einer digitalen Bildstabilisierung versehen ist. Das One Action hat eine gute Mitteklasseausstattung und kostet 260 Euro.

Motorola One Action im Hands On Video aufrufen
Harmony OS: Die große Luftnummer von Huawei
Harmony OS
Die große Luftnummer von Huawei

Mit viel Medienaufmerksamkeit und großen Versprechungen hat Huawei sein eigenes Betriebssystem Harmony OS vorgestellt. Bei einer näheren Betrachtung bleibt von dem großen Wurf allerdings kaum etwas übrig.
Ein IMHO von Sebastian Grüner


    Schienenverkehr: Die Bahn hat wieder eine Vision
    Schienenverkehr
    Die Bahn hat wieder eine Vision

    Alle halbe Stunde von einer Stadt in die andere, keine langen Umsteigezeiten zur Regionalbahn mehr: Das verspricht der Deutschlandtakt der Deutschen Bahn. Zu schön, um wahr zu werden?
    Eine Analyse von Caspar Schwietering

    1. DB Navigator Deutsche Bahn lädt iOS-Nutzer in Betaphase ein
    2. One Fiber EWE will Bahn mit bundesweitem Glasfasernetz ausstatten
    3. VVS S-Bahn-Netz der Region Stuttgart bietet vollständig WLAN

    Smarte Wecker im Test: Unter den Blinden ist der Einäugige König
    Smarte Wecker im Test
    Unter den Blinden ist der Einäugige König

    Einen guten smarten Wecker zu bauen, ist offenbar gar nicht so einfach. Bei Amazons Echo Show 5 und Lenovos Smart Clock fehlen uns viele Basisfunktionen. Dafür ist einer der beiden ein besonders preisgünstiges und leistungsfähiges smartes Display.
    Ein Test von Ingo Pakalski

    1. Nest Hub im Test Google vermasselt es 1A

      •  /