Abo
  • Services:
Anzeige
Die Dual-Kamera des Galaxy Note 8
Die Dual-Kamera des Galaxy Note 8 (Bild: Martin Wolf/Golem.de)

Stellenweise schwer zu bedienendes Format

Außerdem hätten wir uns ein anderes Display-Format gewünscht. 2 : 1 bei einer Bildschirmgröße von 6,3 Zoll führt zwar zu einem schön schmalen Gerät, aber auch zu einem recht langen. Große Smartphones lassen sich generell nur mit speziellen Haltetechniken relativ problemlos mit einer Hand nutzen, beim Galaxy Note 8 empfinden wir die einhändige Nutzung aber als noch schwieriger.

Anzeige
  • Ein mit dem Galaxy Note 8 aufgenommenes Foto (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)
  • Die Live-Fokus-Funktion schafft es, auch komplexere Objekte gut freizustellen. (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)
  • Die Live-Fokus-Funktion im Einsatz (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)
  • Auch die Zwischenräume werden korrekt erkannt und freigestellt. (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)
  • Das Galaxy Note 8 von Samsung hat ein 6,3 Zoll großes Display. (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
  • Auf der Rückseite ist eine Dual-Kamera eingebaut. (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
  • Das Galaxy Note 8 hat wieder einen Stift eingebaut. (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
  • Der S Pen bietet verschiedene Funktionen, beispielsweise die Möglichkeit, Notizen zu machen. (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
  • Einen sichtbaren Homebutton hat das Galaxy Note 8 nicht mehr. Unter dem Softwarebutton ist allerdings ein druckempfindlicher Knopf eingebaut. (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
  • Die Verarbeitung des Galaxy Note 8 ist sehr hochwertig. (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
  • Die Edge-Ränder sehen schick aus, einen Nutzen haben sie allerdings nicht. (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
  • Das Galaxy Note 8 wird über einen USB-Typ-C-Anschluss geladen und hat einen Klinkenanschluss für Kopfhörer. (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
  • Erstmals hat Samsung eine Dual-Kamera eingebaut, die sehr gute Fotos macht. (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
Das Galaxy Note 8 hat wieder einen Stift eingebaut. (Bild: Martin Wolf/Golem.de)

Mit einem 16-zu-9-Display wäre die Nutzung des Smartphones etwas einfacher gewesen. Samsung begründet die Wahl des 2-zu-1-Formfaktors unter anderem mit dem Anschauen von Filmen - tatsächlich haben aber die meisten Inhalte, auf die wir stoßen, eine Auflösung von 16 : 9. Das bedeutet, dass - wie bei den anderen 2-zu-1-Smartphones auf dem Markt - bei der Betrachtung solchen Materials schwarze Balken am linken und rechten Bildschirmrand auftauchen. Gewonnen haben wir durch das neue Display-Format also meistens nichts.

Fingerabdrucksensor ist zu weit vom Finger entfernt

Außerdem ist Samsung beim Fingerabdrucksensor nicht in letzter Konsequenz auf die Herausforderungen eines derart langen Gerätes eingegangen. Nicht nur ist er - wie beim Galaxy S8 generell - schwer zu ertasten, da er plan im Gehäuse eingelassen ist; er ist zudem auch viel zu weit oben angebracht. Halten wir das Note 8 wie ein anderes großes Smartphone in der Hand - etwa nachdem wir es aus der Hosentasche gezogen haben -, fehlen uns noch fast zwei Zentimeter, um unseren Zeigefinder auf den Sensor legen zu können. Wir müssen das Gerät weiter oben greifen, um ihn überhaupt erreichen zu können.

Und selbst dann ist unsere Erfolgsquote beim Entsperren weitaus niedriger als bei anderen Smartphones mit Fingerabdrucksensor, da uns schlicht eine erfühlbare Begrenzung fehlt, um unseren Finger richtig zu positionieren. Für uns ist das Galaxy Note 8 ein Smartphone, bei dem die Entsperrung mit dem Fingerabdruck im Grunde nicht vernünftig nutzbar ist.

Neben Wischmuster, Passwort und PIN bietet das Galaxy Note 8 wie das Galaxy S8 auch eine Entsperrung per Iris- oder Gesichtserkennung. Diese funktioniert vergleichbar gut wie auf dem S8. Generell empfehlen wir allerdings die Sicherung mit einem Passwort oder einem PIN-Code, da diese weitaus sicherer als biometrische Sperren sind.

Einen sichtbaren physischen Homebutton hat das Galaxy Note 8 übrigens nicht mehr. Die Navigation erfolgt über Software-Buttons. Allerdings ist an der Stelle des Software-Homebuttons eine Sensorschaltfläche unter dem Display eingebaut. Drücken wir hier stärker, kommen wir zum Startbildschirm zurück. Praktisch ist das, wenn wir die Navigationsleiste ausgeblendet haben.

 Galaxy Note 8 im Test: Samsungs teure Dual-Kamera-PremiereHervorragende Dual-Kamera 

eye home zur Startseite
Trollfeeder 24. Okt 2017

:D Du bist heute aber besonders sarkastisch drauf. ^^

Trollfeeder 24. Okt 2017

:D Ich habe auch nicht wirklich große Hände, komme aber an den Sensor rrecht gut dran...

genussge 18. Sep 2017

Bei den Android-Geräten fällt der Preis aber viel schneller als bei Apple. Wenn Samsung...

DrBernd 17. Sep 2017

Ich habe das Galaxy S7 privat und das S7 Edge als Diensthandy. Beim Edge nerven die...

Topf 16. Sep 2017

Schöne Rechnung, mit der du nun meinen Beitrag irgendwie bestätigt, bzw. den von Autor...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. KDO Service GmbH, Oldenburg
  2. über duerenhoff GmbH, Raum Stuttgart
  3. Max Weishaupt GmbH, Schwendi
  4. ROHDE & SCHWARZ GmbH & Co. KG, München


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 599€ + 5,99€ Versand

Folgen Sie uns
       


  1. Nach Einbruchsversuch

    Zehntausende Haushalte in Berlin ohne Telefon und Internet

  2. US-Gerichtsurteil

    Einbetten von Tweets kann Urheberrecht verletzen

  3. Anklage in USA erhoben

    So sollen russische Trollfabriken Trump unterstützt haben

  4. Gerichtsurteil

    Facebook drohen in Belgien bis zu 100 Millionen Euro Strafe

  5. Microsoft

    Windows on ARM ist inkompatibel zu 64-Bit-Programmen

  6. Fehler bei Zwei-Faktor-Authentifizierung

    Facebook will keine Benachrichtigungen per SMS schicken

  7. Europa-SPD

    Milliardenfonds zum Ausbau von Elektrotankstellen gefordert

  8. Carbon Copy Cloner

    APFS-Unterstützung wird wegen Datenverlustgefahr beschränkt

  9. Die Woche im Video

    Spezialeffekte und Spoiler

  10. Virtual RAN

    Telekom und Partner bauen Edge-Computing-Testnetz



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Materialforschung: Stanen - ein neues Wundermaterial?
Materialforschung
Stanen - ein neues Wundermaterial?
  1. Colorfab 3D-gedruckte Objekte erhalten neue Farbgestaltung
  2. Umwelt China baut 100-Meter-Turm für die Luftreinigung
  3. Crayfis Smartphones sollen kosmische Strahlung erfassen

Samsung C27HG70 im Test: Der 144-Hz-HDR-Quantum-Dot-Monitor
Samsung C27HG70 im Test
Der 144-Hz-HDR-Quantum-Dot-Monitor
  1. Volumendisplay US-Forscher lassen Projektion schweben wie in Star Wars
  2. Sieben Touchscreens Nissan Xmotion verwendet Koi als virtuellen Assistenten
  3. CJ791 Samsung stellt gekrümmten Thunderbolt-3-Monitor vor

Fujitsu Lifebook U727 im Test: Kleines, blinkendes Anschlusswunder
Fujitsu Lifebook U727 im Test
Kleines, blinkendes Anschlusswunder
  1. Palmsecure Windows Hello wird bald Fujitsus Venenscanner unterstützen
  2. HP und Fujitsu Mechanischer Docking-Port bleibt bis 2019
  3. Stylistic Q738 Fujitsus 789-Gramm-Tablet kommt mit vielen Anschlüssen

  1. Re: Kabel tauschen?

    tg-- | 01:04

  2. Re: Die Mil. Fonds sollte man eher in das marode...

    User_x | 01:04

  3. eher Kupferdiebe....

    bulli007 | 01:00

  4. 2-Fache Redundanz = 2-Facher Preis --- Zahlst Du das?

    MüllerWilly | 00:55

  5. Re: bankeinbuch...

    tg-- | 00:55


  1. 21:36

  2. 16:50

  3. 14:55

  4. 11:55

  5. 19:40

  6. 14:41

  7. 13:45

  8. 13:27


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel