• IT-Karriere:
  • Services:

Galaxy Note 7: Austauschgerät entzündet Feuer in einem Flugzeug

Erneut ist ein Galaxy Note 7 in Brand geraten - aber diesmal soll es ein Gerät nach dem Austausch gewesen sein. Der Vorfall hatte die Evakuierung eines Flugzeugs zur Folge. Samsung und Behörden ermitteln noch.

Artikel veröffentlicht am ,
Ausgetauschtes Galaxy Note 7 ist in Brand geraten.
Ausgetauschtes Galaxy Note 7 ist in Brand geraten. (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)

Für Samsung wird es brandgefährlich: Erneut hat ein Galaxy Note 7 ein Feuer entfacht - und diesmal soll es ein ausgetauschtes Gerät gewesen sein, berichten The Verge und der US-Fernsehsender Wave 3 übereinstimmend. Samsung musste jüngst alle verkauften Galaxy Note 7 austauschen, weil es bei den ersten produzierten Geräten einen Fehler im Produktionsprozess gegeben hatte. Durch diesen konnte es passieren, dass der fest eingebaute Akku im Smartphone überhitzt und das Gerät in Brand setzt.

Galaxy Note 7 war aus, als es sich entzündete

Stellenmarkt
  1. SSI SCHÄFER Automation GmbH, Giebelstadt bei Würzburg
  2. SAXOVENT Ökologische Investments GmbH & Co. KG, Berlin Charlottenburg

Die Austauschgeräte waren in den USA ab dem 21. September 2016 verfügbar, und im aktuellen Fall soll es sich um ein Smartphone handeln, das an diesem Tag in einem Shop des US-Mobilfunknetzbetreibers AT&T erworben wurde. Der Käufer habe das Galaxy Note 7 aus Sicherheitsgründen vor dem Start des Flugzeugs ausgeschaltet, kurz darauf habe sich das Smartphone entzündet, so der Bericht.

Obwohl es ein Galaxy-Note-7-Modell ohne den bisher bekannten Fehler im Fertigungsprozess gewesen sein soll, verlangte die Crew im Flugzeug ein Ausschalten des Geräts. Das betreffende Gerät trug alle Markierungen für eines der Austauschgeräte. Samsung musste die Geräte markieren, weil immer mehr Fluggesellschaften ihre Gäste aufforderten, das Galaxy Note 7 nicht im Flugzeug zu verwenden.

Flugzeug wurde evakuiert

Als Folge des Brands wurde das Flugzeug aus Sicherheitsgründen evakuiert, der Flug wurde gestrichen. Bei dem Vorfall gab es keine Verletzten, aber die Fluggesellschaft Southwest wollte kein unnötiges Risiko eingehen. Samsung hat sich zu dem Vorfall geäußert und will das fragliche Gerät erst untersuchen.

Nach Auffassung von Samsung gibt es derzeit keinen Beweis, dass es sich um ein Austauschgerät handelt, obwohl die Berichte genau ein solches Modell beschreiben. Auch die örtliche Feuerwehr und die US-Verbraucherschutzbehörde CPSC untersuchen den Fall.

Für Samsung wäre es ein Desaster, wenn auch Austauschgeräte des Galaxy Note 7 von einer Brandgefahr betroffen wären. Dann würde dem Hersteller ein erneuter kostspieliger Austausch aller Geräte bevorstehen. Außerdem würde das Ansehen des Herstellers erheblichen Schaden nehmen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. Ryzen 5 5600X 358,03€)

Garius 07. Okt 2016

Nur das hier überhitzte Kondensatoren der Grund waren. Wohl kaum vergleichbar mit einem...

ChriO 07. Okt 2016

In einem Kommentar der Korea Times (die sehr Samsung-freundlich ist), mokiert sich der...

ChriO 07. Okt 2016

Nein, greift nicht. Das wichtige Wort hier ist "widerrechtlich". Um eine widerrechtliche...

Moe479 06. Okt 2016

naja ich kann von meinem ascend p6 berichten, dass der festverbaute akku einfach zu...

Garius 06. Okt 2016

Akkut...hä hä . . .


Folgen Sie uns
       


Purism Librem 5 - Test

Das Librem 5 ist ein Linux-Smartphone, das den Namen wirklich verdient. Das Gerät enttäuscht aber selbst hartgesottene Linuxer.

Purism Librem 5 - Test Video aufrufen
Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme

      •  /