Abo
  • IT-Karriere:

Galaxy Note 10: Samsung korrigiert Falschinformation zum Edelstahlgehäuse

Angeblich hat das neue Galaxy Note 10 ein Gehäuse aus Edelstahl. Aber das stimmt nicht: Samsung hat mit fehlerhaften Angaben in einem Werbespot und auf der Produktwebseite Verwirrung verursacht.

Artikel veröffentlicht am ,
Samsungs Galaxy Note 10 hat kein Gehäuse aus Edelstahl.
Samsungs Galaxy Note 10 hat kein Gehäuse aus Edelstahl. (Bild: Martin Wolf/Golem.de)

Peinlicher Fehler bei Samsung: Der Smartphone-Marktführer hat falsche Angaben zum Galaxy Note 10 gemacht. In einem Werbespot und auf der Produktwebseite warb Samsung damit, das neue Smartphone bestehe aus einem Gehäuse mit einem Edelstahlrahmen. The Verge bemerkte den Fehler in einem Werbevideo, dem Samsung-Fan-Blog Sammobile fiel die fehlerhafte Aussage auf der Produktseite zum Galaxy Note 10 auf.

Stellenmarkt
  1. THD - Technische Hochschule Deggendorf, Deggendorf
  2. TIMOCOM GmbH, Erkrath

Im Werbeclip hieß es: "Edelstahl und Glas verschmelzen nahtlos." Mittlerweile wurde die fehlerhafte Passage ausgetauscht, in dem neu geschnittenen Video ist nur noch von Metall die Rede. Denn wie auch bei den Vorgängermodellen nutzt Samsung beim neuen Galaxy Note 10 Aluminium für das Gehäuse.

Auch auf der Produktseite zum Galaxy Note 10 stand, das Smartphone sei aus einem Gehäuse aus Glas und Edelstahl. Mittlerweile wurde auch dieser Fehler korrigiert, das Wort Edelstahl wurde durch Metall ersetzt. Weder auf dem Unpacked-Event noch in Presseunterlagen zum Galaxy Note 10 war davon die Rede gewesen, dass das Gehäuse aus Edelstahl bestehe. Dort stimmten die Angaben also. Samsung bestätigte The Verge, dass im Werbevideo und auf der Produktseite falsche Angaben gemacht worden seien.

Samsung hatte kürzlich das neue Galaxy Note 10 vorgestellt, das es in zwei Größen gibt. Das größere Modell hat ein größeres Display, einen leistungsfähigeren Akku sowie eine zusätzliche ToF-Kamera. Das Stift-Smartphone hat keine Klinkenbuchse mehr für den Anschluss klassischer Kopfhörer.

Nach der Vorstellung des Galaxy Note 10 löschte Samsung etliche ältere Videos, in denen sich der Marktführer über Apples iPhone lustig machte, weil dieses schon länger keine Klinkenbuchse mehr besitze. Nun hat jedoch auch das neue Samsung-Smartphone keine solche Buchse mehr.

Als einen Grund für den Wegfall der Klinkenbuchse gibt Samsung einen etwas größeren Akku an. Golem.de nannte ein Sprecher des Unternehmens auch die flache Bauweise des Gehäuses als Grund.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. mit Gaming-Monitoren, z. B. Acer ED323QURA Curved/WQHD/144 Hz für 299€ statt 379€ im...
  2. (u. a. Apple iPhone 6s Plus 32 GB für 299€ und 128 GB für 449€ - Bestpreise!)
  3. (u. a. Nikon D5600 Kit 18-55 mm + Tasche + 16 GB für 444€ statt 525€ ohne Tasche und...
  4. (heute u. a. iRobot Roomba 960 für 399€ statt ca. 460€ im Vergleich)

Marco22 13. Aug 2019 / Themenstart

...

Marco22 13. Aug 2019 / Themenstart

Einen Stift der so viel wie ein komplettes Einsteiger Smartphone kostet, kaum was kann...

Kommentieren


Folgen Sie uns
       


Geforce RTX 2070 Super und Geforce RTX 2060 Super - Test

Die Geforce RTX 2070 Super und die Geforce RTX 2060 Super sind Nvidias neue Grafikkarten für 530 Euro sowie 420 Euro. Beide haben 8 GByte Videospeicher und unterstützen Raytracing in Spielen.

Geforce RTX 2070 Super und Geforce RTX 2060 Super - Test Video aufrufen
Google Maps: Karten brauchen Menschen statt Maschinen
Google Maps
Karten brauchen Menschen statt Maschinen

Wenn Karten nicht mehr von Menschen, sondern allein von Maschinen erstellt werden, erfinden diese U-Bahn-Linien, Hochhäuser im Nationalpark und unmögliche Routen. Ein kurze Liste zu den Grenzen der Automatisierung.
Von Sebastian Grüner

  1. Kartendienst Google bringt AR-Navigation und Reiseinformationen in Maps
  2. Maps Duckduckgo mit Kartendienst von Apple
  3. Google Maps zeigt Bikesharing in Berlin, Hamburg, Wien und Zürich

Probefahrt mit Mercedes EQC: Ein SUV mit viel Wumms und wenig Bodenfreiheit
Probefahrt mit Mercedes EQC
Ein SUV mit viel Wumms und wenig Bodenfreiheit

Mit dem EQC bietet nun auch Mercedes ein vollelektrisch angetriebenes SUV an. Golem.de hat auf einer Probefahrt getestet, ob das Elektroauto mit Audis E-Tron mithalten kann.
Ein Erfahrungsbericht von Friedhelm Greis

  1. Freightliner eCascadia Daimler bringt Elektro-Lkw mit 400 km Reichweite
  2. Mercedes-Sicherheitsstudie Mit der Lichtdusche gegen den Sekundenschlaf
  3. Elektro-SUV Produktion des Mercedes-Benz EQC beginnt

Raspberry Pi 4B im Test: Nummer 4 lebt!
Raspberry Pi 4B im Test
Nummer 4 lebt!

Das Raspberry Pi kann endlich zur Konkurrenz aufschließen, aber richtig glücklich werden wir mit dem neuen Modell des Bastelrechners trotz bemerkenswerter Merkmale nicht.
Ein Test von Alexander Merz

  1. Eben Upton Raspberry-Pi-Initiator spielt USB-C-Fehler herunter
  2. 52PI Ice Tower Turmkühler für Raspberry Pi 4B halbiert Temperatur
  3. Kickstarter Lyra ist ein Gameboy Advance mit integriertem Raspberry Pi

    •  /