Abo
  • IT-Karriere:

Galaxy Note 10: Samsung korrigiert Falschinformation zum Edelstahlgehäuse

Angeblich hat das neue Galaxy Note 10 ein Gehäuse aus Edelstahl. Aber das stimmt nicht: Samsung hat mit fehlerhaften Angaben in einem Werbespot und auf der Produktwebseite Verwirrung verursacht.

Artikel veröffentlicht am ,
Samsungs Galaxy Note 10 hat kein Gehäuse aus Edelstahl.
Samsungs Galaxy Note 10 hat kein Gehäuse aus Edelstahl. (Bild: Martin Wolf/Golem.de)

Peinlicher Fehler bei Samsung: Der Smartphone-Marktführer hat falsche Angaben zum Galaxy Note 10 gemacht. In einem Werbespot und auf der Produktwebseite warb Samsung damit, das neue Smartphone bestehe aus einem Gehäuse mit einem Edelstahlrahmen. The Verge bemerkte den Fehler in einem Werbevideo, dem Samsung-Fan-Blog Sammobile fiel die fehlerhafte Aussage auf der Produktseite zum Galaxy Note 10 auf.

Stellenmarkt
  1. THD - Technische Hochschule Deggendorf, Deggendorf
  2. Oberfinanzdirektion Karlsruhe, Karlsruhe

Im Werbeclip hieß es: "Edelstahl und Glas verschmelzen nahtlos." Mittlerweile wurde die fehlerhafte Passage ausgetauscht, in dem neu geschnittenen Video ist nur noch von Metall die Rede. Denn wie auch bei den Vorgängermodellen nutzt Samsung beim neuen Galaxy Note 10 Aluminium für das Gehäuse.

Auch auf der Produktseite zum Galaxy Note 10 stand, das Smartphone sei aus einem Gehäuse aus Glas und Edelstahl. Mittlerweile wurde auch dieser Fehler korrigiert, das Wort Edelstahl wurde durch Metall ersetzt. Weder auf dem Unpacked-Event noch in Presseunterlagen zum Galaxy Note 10 war davon die Rede gewesen, dass das Gehäuse aus Edelstahl bestehe. Dort stimmten die Angaben also. Samsung bestätigte The Verge, dass im Werbevideo und auf der Produktseite falsche Angaben gemacht worden seien.

Samsung hatte kürzlich das neue Galaxy Note 10 vorgestellt, das es in zwei Größen gibt. Das größere Modell hat ein größeres Display, einen leistungsfähigeren Akku sowie eine zusätzliche ToF-Kamera. Das Stift-Smartphone hat keine Klinkenbuchse mehr für den Anschluss klassischer Kopfhörer.

Nach der Vorstellung des Galaxy Note 10 löschte Samsung etliche ältere Videos, in denen sich der Marktführer über Apples iPhone lustig machte, weil dieses schon länger keine Klinkenbuchse mehr besitze. Nun hat jedoch auch das neue Samsung-Smartphone keine solche Buchse mehr.

Als einen Grund für den Wegfall der Klinkenbuchse gibt Samsung einen etwas größeren Akku an. Golem.de nannte ein Sprecher des Unternehmens auch die flache Bauweise des Gehäuses als Grund.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. D24f FHD/144 Hz für 149€ + Versand statt 193,94€ im Vergleich)
  2. (u. a. Acer KG241QP FHD/144 Hz für 169€ und Samsung GQ55Q70 QLED-TV für 999€)
  3. (u. a. mit Gaming-Monitoren, z. B. Acer ED323QURA Curved/WQHD/144 Hz für 299€ statt 379€ im...
  4. (u. a. Apple iPhone 6s Plus 32 GB für 299€ und 128 GB für 449€ - Bestpreise!)

Marco22 13. Aug 2019 / Themenstart

...

Marco22 13. Aug 2019 / Themenstart

Einen Stift der so viel wie ein komplettes Einsteiger Smartphone kostet, kaum was kann...

Kommentieren


Folgen Sie uns
       


Fernsteuerung für autonome Autos angesehen

Das Fraunhofer-Institut für Offene Kommunikationssysteme zeigt die Fernsteuerung von Autos über Mobilfunk.

Fernsteuerung für autonome Autos angesehen Video aufrufen
Whatsapp: Krankschreibung auf Knopfdruck
Whatsapp
Krankschreibung auf Knopfdruck

Ein Hamburger Gründer verkauft Arbeitsunfähigkeitsbescheinigungen per Whatsapp. Ist das rechtens? Ärztevertreter warnen vor den Folgen.
Von Miriam Apke

  1. Medizin Schadsoftware legt Krankenhäuser lahm
  2. Medizin Sicherheitslücken in Beatmungsgeräten
  3. Gesundheitsdaten Gesundheitsapps werden beliebter, trotz Datenschutzbedenken

WEG-Gesetz: Bundesländer preschen bei Anspruch auf Ladestellen vor
WEG-Gesetz
Bundesländer preschen bei Anspruch auf Ladestellen vor

Können Elektroauto-Besitzer demnächst den Einbau einer Ladestelle in Tiefgaragen verlangen? Zwei Bundesländer haben entsprechende Ergebnisse einer Arbeitsgruppe schon in einem eigenen Gesetzentwurf aufgegriffen.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. ACM City Miniauto soll als Kleintransporter und Mietwagen Furore machen
  2. Startup Rivian plant elektrochromes Glasdach für seine Elektro-SUVs
  3. Elektroautos Mehr als 7.000 neue Ladepunkte in einem Jahr

Probefahrt mit Mercedes EQC: Ein SUV mit viel Wumms und wenig Bodenfreiheit
Probefahrt mit Mercedes EQC
Ein SUV mit viel Wumms und wenig Bodenfreiheit

Mit dem EQC bietet nun auch Mercedes ein vollelektrisch angetriebenes SUV an. Golem.de hat auf einer Probefahrt getestet, ob das Elektroauto mit Audis E-Tron mithalten kann.
Ein Erfahrungsbericht von Friedhelm Greis

  1. Freightliner eCascadia Daimler bringt Elektro-Lkw mit 400 km Reichweite
  2. Mercedes-Sicherheitsstudie Mit der Lichtdusche gegen den Sekundenschlaf
  3. Elektro-SUV Produktion des Mercedes-Benz EQC beginnt

    •  /