Abo
  • Services:
Anzeige
Samsung Galaxy Note 10.1
Samsung Galaxy Note 10.1 (Bild: Andreas Sebayang/Golem.de)

Digitizer von Wacom

Das Galaxy Note 10.1 ist nicht zuletzt durch seinen Digitizer anderen Tablets überlegen. Die Präzision übersteigt prinzipbedingt Stiftsysteme, die eigentlich nur einen Finger simulieren. Kapazitiv arbeitende Stifte müssen eine gewisse Dicke haben, damit Touchscreens sie erkennen können. Die notwendige Dicke unterscheidet sich bisweilen von Panel zu Panel, so dass es hier Inkompatibilitäten geben kann.

Ein Digitizer-Stift hingegen funktioniert nur auf bestimmten Eingabesystemen, dafür aber in einem pixelgenauen Präzisionsbereich. So lässt sich ein Stift von Wacom nicht auf einem Digitizer-System von N-Trig verwenden. Das Galaxy Note verwendet Stifttechnik von Wacom. In einem kurzen Test zeigte sich, dass der Stift mit einem Windows-Convertible kompatibel ist. Ersatzstifte sind also kein Problem. Allerdings ist diese Art von Stift ziemlich teuer. Samsungs Galaxy Note ist als Tablet damit recht nah am Funktionsumfang eines Tablet-PCs, allerdings braucht ein Tablet-PC Windows und entsprechende Anwendungen. Was Samsung bereits zeigen konnte, kommt aber einigen Anwendungsszenarien von Tablet-PCs sehr nahe.

Anzeige

Druckempfindlicher Stift

Der Stift unterstützt laut Samsung 1.024 Druckstufen und besitzt eine wechselbare Frontspitze. Ab etwa 14 mm Entfernung wird vom Tablet der Stift erkannt, um sogenanntes Vectoring, also versehentliches Zeichnen mit dem Handballen, zu verhindern. Samsung installiert zudem eine passende Zeichenanwendung vor: Photoshop Touch.

Das Galaxy Note ist 8,9 mm dünn, 262 mm breit und 180 mm hoch. Das Gewicht liegt bei 600 Gramm. Die Akkukapazität gibt Samsung leider nicht in Wattstunden an, sondern nur in mAh. Der Wert liegt bei 7.000. Das soll bei der Videowiedergabe für 9 Stunden reichen.

Samsung will das Galaxy Note 10.1 noch im August 2012 auf den Markt bringen und rechnet mit einer Verfügbarkeit bei den ersten Händlern in weniger als zwei Wochen. Die Preisempfehlung seitens des Herstellers liegt bei 689 Euro für die Variante mit 16 GByte internem Speicher und 3G-Modem. Als WLAN-Variante kostet es 599 Euro. Eine 32-GByte- oder 64-GByte-Variante ist zwar möglich, aber ob diese kommen, ist offen. Die Nachfrage wird bestimmen, ob es derartige Modelle geben wird, so Samsung. Zum Lieferumfang gehört ein Dropbox-Upgrade auf 50 GByte für zwei Jahre. Als Option gibt es einen Digitizer-Stift, der auch eine Rückseite mit Löschfunktion bietet. Dieser passt dann aber nicht mehr ins Gehäuse.

 Galaxy Note 10.1: Samsungs Notiztablet mit Android kommt im August

eye home zur Startseite
samy 09. Aug 2012

Und das hat das Ipad schon mal nicht. Von daher kann deine Lösung nicht die gleichen...

Tim2k 08. Aug 2012

https://play.google.com/store/apps/details?id=com.evernote

Der Spatz 08. Aug 2012

Naja DOS ist ein (sehr) abgespecktes CP/M, aus "Benutzersicht" sind die sich schon...

Endwickler 08. Aug 2012

Text im Browser ist aber gut skalierbar und da sehe ich persönlich keine Probleme, mehr...

DekenFrost 08. Aug 2012

Das hier ist ein Tablet, und soll auch größentechnisch nichts mit dem Note zu tun...


News & Magazin : naanoo.com / 09. Aug 2012

Samsung Galaxy Note II mit unzerbrechlichem Display

Schottenland.de / 07. Aug 2012

Galaxy Note 10.1 im Preisvergleich



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Daimler AG, Sindelfingen
  2. ORBIT Gesellschaft für Applikations- und Informationssysteme mbH, Bonn
  3. Daimler AG, Neu-Ulm oder Mannheim
  4. Bright Solutions GmbH, Darmstadt


Anzeige
Top-Angebote
  1. 349€ (bitte nach unten scrollen)
  2. (heute u. a. Nintendo Switch Bundles, Sony UHD-TVs, Amazon Echo Dot + Megaboom Lautsprecher für...
  3. 149€ + 5,99€ Versand

Folgen Sie uns
       


  1. GTA 5

    Goldener Revolver für Red Dead Redemption 2 versteckt

  2. Geldwäsche

    EU will den Bitcoin weniger anonym machen

  3. Soziale Medien

    Facebook-Forscher finden Facebook problematisch

  4. Streit um Stream On

    Die Telekom spielt das Uber-Spiel

  5. US-Verteidigungsministerium

    Pentagon forschte jahrelang heimlich nach Ufos

  6. Age of Empires (1997)

    Mit sanftem "Wololo" durch die Antike

  7. Augmented Reality

    Google stellt Project Tango ein

  8. Uber vs. Waymo

    Uber spionierte Konkurrenten aus

  9. Die Woche im Video

    Amerika, Amerika, BVG, Amerika, Security

  10. HTTPS

    Fritzbox bekommt Let's Encrypt-Support und verrät Hostnamen



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
360-Grad-Kameras im Vergleich: Alles so schön rund hier
360-Grad-Kameras im Vergleich
Alles so schön rund hier
  1. USB-C DxO zeigt Ansteckkamera für Android-Smartphones
  2. G1 X Mark III Erste Kompaktkamera mit APS-C-Sensor von Canon
  3. Ozo Nokia hat keine Lust mehr auf VR-Hardware

E-Ticket Deutschland bei der BVG: Bewegungspunkt am Straßenstrich
E-Ticket Deutschland bei der BVG
Bewegungspunkt am Straßenstrich
  1. Handy-Ticket in Berlin BVG will Check-in/Be-out-System in Bussen testen
  2. VBB Schwarzfahrer trotz Handy-Ticket

LG 32UD99-W im Test: Monitor mit beeindruckendem Bild - trotz unausgereiftem HDR
LG 32UD99-W im Test
Monitor mit beeindruckendem Bild - trotz unausgereiftem HDR
  1. Android-Updates Krack-Patches für Android, aber nicht für Pixel-Telefone
  2. Check Point LGs smarter Staubsauger lässt sich heimlich fernsteuern

  1. Re: Völlig abgekartetes Spiel

    Ach | 00:15

  2. Kampf gegen die Finanzierung von Terrorismus

    Pjörn | 00:09

  3. Re: Warum kein Alien uns unangekündigt besuchen wird

    belugs | 00:04

  4. Re: Wenn das Bundeskartellamt...

    Spawn182 | 17.12. 23:58

  5. Re: Muhahahahaha

    Schläfer | 17.12. 23:50


  1. 14:17

  2. 13:34

  3. 12:33

  4. 11:38

  5. 10:34

  6. 08:00

  7. 12:47

  8. 11:39


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel