Abo
  • Services:
Anzeige
Stiftbedienung auf einem 10-Zoll-Tablet
Stiftbedienung auf einem 10-Zoll-Tablet (Bild: Andreas Sebayang/Golem.de)

Hands on Galaxy Note 10.1: Großes Notiztablet von Samsung mit Stiftbedienung

Stiftbedienung auf einem 10-Zoll-Tablet
Stiftbedienung auf einem 10-Zoll-Tablet (Bild: Andreas Sebayang/Golem.de)

Samsung erweitert seine Galaxy-Note-Serie um ein größeres Modell. Das Android-Tablet sieht aus wie ein großes Galaxy Tab, ist aber das Galaxy Note 10.1 und hat einen richtigen Digitizer.

Das Galaxy Note 10.1 ist eines der von Samsung groß auf dem Mobile World Congress beworbenen Geräte. Wer es zum ersten Mal sieht, findet kaum äußerliche Unterschiede zum Galaxy Tab 10.1. Im Inneren des Android-Tablets arbeitet aber kein einfacher Touchscreen, sondern wie beim kleinen Galaxy Note oder bei echten Tablet-PCs ein Digitizer. Das Note kann also präzise mit einem Stift bedient werden, der seine Energie vom Display bekommt.

Anzeige

In der Theorie heißt das: Der Stift ist druckempfindlich und ermöglicht einen Schwebestatus und beispielsweise einen Rechtsklick. Wir haben das ausprobiert. Druckempfindlich ist der Stift, allerdings - wie nicht anders zu erwarten war - nur in bestimmten Anwendungen. Zudem ist die Druckerkennung noch sehr empfindlich. Wir hatten Schwierigkeiten, einen Mittelweg zwischen einer dicken und einer dünnen Linie zu erreichen. Dafür funktionierte die Rückseite des Stifts bereits gut. Sie wird zum Löschen der handschriftlichen Notizen verwendet. Eine Funktion des Knopfes an dem Stift konnten wir nicht finden.

  • Samsung Galaxy Note 10.1
  • Samsung Galaxy Note 10.1
  • Samsung Galaxy Note 10.1
  • Samsung Galaxy Note 10.1
  • Samsung Galaxy Note 10.1
  • Samsung Galaxy Note 10.1
  • Stift vom Samsung Galaxy Note 10.1
  • Samsung Galaxy Note 10.1
  • Samsung Galaxy Note 10.1
  • Samsung Galaxy Note 10.1
  • Samsung Galaxy Note 10.1
Samsung Galaxy Note 10.1

Das Galaxy Note 10.1 ist sonst ein normales Android-Tablet mit Android 4.0.3 alias Ice Cream Sandwich. Samsung hat seine Minianwendungen mitinstalliert, die über dem normalen Bildschirm nutzbar sind. Es gibt sogar eine Edit-Schaltfläche, die aber noch funktionslos ist. Offenbar will Samsung weitere Minianwendungen zulassen, die der Anwender dann selbst zusammenstellen kann.

Seitens der Hardware ist noch nicht viel bekannt. Das ausgestellte Modell hat 16 GByte internen Speicher und einen Schacht für Micro-SDHC-Karten. Außerdem gibt es ein 3G-Modem, Bluetooth 3.0 und überraschenderweise 802.11a/b/g/n, also Dual-Band-WLAN. Beim Galaxy Tab 2 hat Samsung gerade erst diese Funktion gestrichen. Das Display nutzt ein PLS-Panel und bietet eine Auflösung von 1.280 x 800 Pixeln. Der Prozessor bietet zwei Kerne und ist mit 1,4 GHz getaktet. Auf der Geräterückseite gibt es eine 3-Megapixel-Kamera und auf der Gehäusevorderseite befindet sich eine 2-Megapixel-Kamera.

Samsung versucht, mit dem Galaxy Note 10.1 ein Tablet in einem anderen Markt zu positionieren oder auch diesen erst aufzubauen. Eigentlich ist es aber nur ein Galaxy Tab mit einem besseren Display, das nicht nur Touch-Eingaben, sondern auch einen präzisen Digitizer erkennen kann. Aus technischer Sicht ist die Unterscheidung zwischen Galaxy Tab und Galaxy Note eigentlich nicht notwendig.

Das gezeigte Galaxy Note 10.1 war eine Vorabversion. Informationen zur Verfügbarkeit konnte Samsung am Stand nicht geben. Auch ist nicht bekannt, wie viel Kunden für das Galaxy Note 10.1 zahlen müssen.


eye home zur Startseite
expat 28. Feb 2012

Gute Frage. Hätte ich auch mindestens erwarte. Vielleicht damit man bald eins...

expat 28. Feb 2012

Ich hab das lenovo. Vorteile sind: - HDMI statt MHL - SD statt MicroSD - USBHost (kein...

Felon 28. Feb 2012

Ja, ich denke mal wir sollten erst einmal warten bis es auf dem Markt erhältlich ist. Für...

hansi-wurst 27. Feb 2012

Schmatz.... hattest du vergessen.... Lustiger Beitrag!

samy 27. Feb 2012

Achso.. schon klar.. Du machst deine Zeichnungen mit der Hand also präziser als mit dem...


mobilepulse / 27. Feb 2012

Mobile World Congress Roundup #1



Anzeige

Stellenmarkt
  1. S E I T E N B A U GmbH, Konstanz
  2. Robert Bosch GmbH, Dresden, Reutlingen
  3. Der Polizeipräsident in Berlin, Berlin
  4. PSI Logistics GmbH, Aschaffenburg, Dortmund


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. Einzelne Folge für 2,99€ oder ganze Staffel für 19,99€ kaufen (Amazon Video)
  2. (u. a. Hacksaw Ridge, Lion, Snowden, Lone Survivor, London Has Fallen, Homefront)
  3. (u. a. Resident Evil: Vendetta 12,97€, John Wick: Kapitel 2 9,99€, Fight Club 7,99€ und...

Folgen Sie uns
       


  1. Unternehmen

    1&1 Versatel bietet Gigabit für Frankfurt

  2. Microsoft

    Xbox One emuliert 13 Xbox-Klassiker

  3. DMT Bonding

    Telekom probiert 1 GBit/s ohne Glasfaser aus

  4. Telekom-Software

    Cisco kauft Broadsoft für knapp 2 Milliarden US-Dollar

  5. Pubg

    Die blaue Zone verursacht künftig viel mehr Schaden

  6. FSFE

    "War das Scheitern von Limux unsere Schuld?"

  7. Code-Audit

    Kaspersky wirbt mit Transparenzinitiative um Vertrauen

  8. iOS 11+1+2=23

    Apple-Taschenrechner versagt bei Kopfrechenaufgaben

  9. Purism Librem 13 im Test

    Freiheit hat ihren Preis

  10. Andy Rubin

    Drastischer Preisnachlass beim Essential Phone



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Essential Phone im Test: Das essenzielle Android-Smartphone hat ein Problem
Essential Phone im Test
Das essenzielle Android-Smartphone hat ein Problem
  1. Teardown Das Essential Phone ist praktisch nicht zu reparieren
  2. Smartphone Essential Phone kommt mit zwei Monaten Verspätung
  3. Andy Rubin Essential gewinnt 300 Millionen US-Dollar Investorengelder

Pixel 2 und Pixel 2 XL im Test: Google fehlt der Mut
Pixel 2 und Pixel 2 XL im Test
Google fehlt der Mut
  1. Pixel Visual Core Googles eigener ISP macht HDR+ schneller
  2. Smartphones Googles Pixel 2 ist in Deutschland besonders teuer
  3. Pixel 2 und Pixel 2 XL im Hands on Googles neue Smartphone-Oberklasse überzeugt

Krack-Angriff: Kein Grund zur Panik
Krack-Angriff
Kein Grund zur Panik
  1. Neue WLAN-Treiber Intel muss WLAN und AMT-Management gegen Krack patchen
  2. Ubiquiti Amplifi und Unifi Erster Consumer-WLAN-Router wird gegen Krack gepatcht
  3. Krack WPA2 ist kaputt, aber nicht gebrochen

  1. Re: Emuliert?

    nille02 | 19:53

  2. Re: Golem - Die Apple-Hater!

    sundilsan | 19:51

  3. Re: Android hat nicht mal einen Taschenrechner!

    sundilsan | 19:50

  4. Re: Besser als GTA

    forenuser | 19:48

  5. Re: Bonding von 8 Leitungen?

    ArcherV | 19:40


  1. 18:46

  2. 17:54

  3. 17:38

  4. 16:38

  5. 16:28

  6. 15:53

  7. 15:38

  8. 15:23


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel