Abo
  • IT-Karriere:

Galaxy Mega 6.3: Samsung bringt neue Smartphone-Riesen

Unter der Bezeichnung Galaxy Mega will Samsung demnächst mehrere Android-Smartphones mit besonders großem Display auf den Markt bringen. Dazu gehört auch ein Smartphone mit 6,3 Zoll großem Display. Damit verschwimmt die Grenze zwischen Smartphone und Tablet immer mehr.

Artikel veröffentlicht am ,
Samsung plant Galaxy Mega 5.8 und 6.3.
Samsung plant Galaxy Mega 5.8 und 6.3. (Bild: David Becker/Getty Images)

In den kommenden Wochen wird Samsung die ersten Smartphones der Galaxy-Mega-Reihe vorstellen. Erste Details zu dieser Modellgruppe hat das gewöhnlich gut informierte Blog Sammobile.com vorab aus dem Unternehmen erfahren. Mit dem Galaxy Mega 6.3 ist ein Smartphone mit einem 6,3 Zoll großen PLS-HD-Display geplant. Damit wäre es das Smartphone mit dem größten Display. Huawei hat in diesem Monat das Ascend Mate mit einem 6,1 Zoll großen Touchscreen auf den Markt gebracht. Tablets fangen bei einer Displaygröße von 7 Zoll an.

Stellenmarkt
  1. dSPACE GmbH, Paderborn
  2. H&D Business Services GmbH, Ingolstadt, München, deutschlandweit

Das Galaxy Mega 6.3 soll mit einem 1,7 GHz getakteten Dual-Core-Prozessor auf den Markt kommen und wird dann wahlweise in einer UMTS- und einer LTE-Ausführung erscheinen. Die UMTS-Version trägt den Codenamen GT-I9200 3G und das LTE-Modell nennt sich GT-I9205 LTE. Als Marktstart ist Mai 2013 anvisiert. Das Gehäuse soll 167,6 x 88 x 7,9 mm messen, so dass das Galaxy Mega 6,3 ähnlich dick ist wie Samsungs Galaxy S4.

Galaxy Mega 5.8 mit 5,8-Zoll-Touchscreen

Als weiteres Modell der neuen Modellreihe ist das Galaxy Mega 5.8 alias GT-I9152 geplant, das laut Sammobile.com mit einem 5,8 Zoll großen Touchscreen versehen ist, das eine Auflösung von 960 x 540 Pixeln haben wird. Im Galaxy Mega 5.8 befindet sich voraussichtlich ebenfalls ein Dual-Core-Prozessor, der mit einer Taktrate von 1,4 GHz läuft. Bei Gehäusemaßen von 164 x 83,8 x 9,7 mm ist es so dick wie Samsungs Galaxy Note der ersten Generation. Das Galaxy Mega 5.8 wird wohl mit Dual-SIM-Technik erscheinen. Wann es auf den Markt kommt, ist noch nicht bekannt.

Beide Smartphones werden entweder noch mit Android 4.1.2 oder gleich mit Android 4.2.2 veröffentlicht. Bei Samsung ist demnach noch nicht entschieden, mit welcher der beiden Jelly-Bean-Versionen das Gerät ausgeliefert wird. In jedem Fall läuft Samsungs eigene Nature-UX-Oberfläche darauf.

Identisch sind auch die übrigen bisher bekannten technischen Ausstattungsdetails. So haben beide Modelle hinten eine 8-Megapixel-Kamera, auf der Vorderseite eine 2-Megapixel-Kamera, 1,5 GByte RAM und einen GPS-Empfänger. Beide unterstützen Dual-Band-WLAN nach 802.11 a/b/g/n sowie Bluetooth 4.0. Der Akku im Galaxy Mega 6.3 hat eine Kapazität von 3.200 mAh und im Galaxy Mega 5.8 ist es ein 2.600-mAh-Akku. Zur Akkulaufzeit und zum Gewicht liegen noch keine Informationen vor.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-50%) 14,99€
  2. 4,99€
  3. 4,99€

JohnLock 10. Apr 2013

5"??? Für mich auch eindeutig zu groß... Mein S2 hat doch bereits eine super Größe um ab...

mäxchen 10. Apr 2013

Also, 1 GB hat das SPX-12 auch - aber gut zu wissen, dass es im eher günstigen Bereich...

andi_lala 09. Apr 2013

Wenn Samsung in diesem Tempo weitermacht, dann gibt es bald ein Smartphone von ihnen, das...

lolwut 09. Apr 2013

Das war ja auch keine Pauschalaussage. Trifft wenn dann eher auf die zu, die ein Maximum...

zipper5004 09. Apr 2013

https://de.wikipedia.org/wiki/Long_Term_Evolution


Folgen Sie uns
       


SSD-Kompendium

Sie werden alle SSDs genannt und doch gibt es gravierende Unterschiede. Golem.de-Hardware-Redakteur Marc Sauter stellt die unterschiedlichen Formfaktoren vor, spricht über Protokolle, die Geschwindigkeit und den Preis.

SSD-Kompendium Video aufrufen
Alexa: Das allgegenwärtige Ohr Amazons
Alexa
Das allgegenwärtige Ohr Amazons

Die kürzlich angekündigten Echo-Produkte bringen Amazons Sprachassistentin Alexa auf die Straße und damit Datenschutzprobleme in die U-Bahn oder in bisher Alexa-freie Wohnzimmer. Mehrere Landesdatenschutzbeauftragte haben Golem.de erklärt, ob und wie die Geräte eingesetzt werden dürfen.
Von Moritz Tremmel

  1. Digitaler Assistent Amazon bringt neue Funktionen für Alexa
  2. Echo Frames und Echo Loop Amazon zeigt eine Brille und einen Ring mit Alexa
  3. Alexa Answers Nutzer smarter Lautsprecher sollen Alexa Wissen beibringen

Akku-FAQ: Vergesst den Memory-Effekt - vorerst!
Akku-FAQ
Vergesst den Memory-Effekt - vorerst!

Soll man Akkus ganz entladen oder nie unter 20 Prozent fallen lassen - oder garantiert ein ganz anderes Verhalten eine möglichst lange Lebensdauer? Und was ist mit dem Memory-Effekt? Wir geben Antworten.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Müll Pfand auf Fahrrad-Akkus gefordert
  2. Akku-FAQ Wo bleiben billige E-Autos?
  3. Echion Technologies Neuer Akku soll sich in sechs Minuten laden lassen

Rohstoffe: Lithium aus dem heißen Untergrund
Rohstoffe
Lithium aus dem heißen Untergrund

Liefern Geothermiekraftwerke in Südwestdeutschland bald nicht nur Strom und Wärme, sondern auch einen wichtigen Rohstoff für die Akkus von Smartphones, Tablets und Elektroautos? Das Thermalwasser hat einen so hohen Gehalt an Lithium, dass sich ein Abbau lohnen könnte. Doch es gibt auch Gegner.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Wasserkraft Strom aus dem Strom
  2. Energie Wie Mikroben Methan mit Windstrom produzieren
  3. Erneuerbare Energien Die Energiewende braucht Wasserstoff

    •  /