Galaxy Fold: Samsung soll weitere faltbare Smartphones planen

Das Galaxy Fold soll nur der Beginn sein: Internen Quellen zufolge soll Samsung mindestens zwei weitere Smartphones mit faltbaren Displays planen. Deren Designs sollen von Samsungs erstem Modell abweichen.

Artikel veröffentlicht am ,
Dem Galaxy Fold sollen weitere Geräte mit faltbarem Display folgen.
Dem Galaxy Fold sollen weitere Geräte mit faltbarem Display folgen. (Bild: Samsung)

Einem Bericht von Bloomberg zufolge soll Samsung weitere Smartphones mit faltbaren Displays planen. Dies berichten Insider, die mit der Entwicklung zu tun haben und namentlich nicht genannt werden wollen.

Stellenmarkt
  1. Projektmanager (m/w/d) mit Schwerpunkt Healthcare-IT im Rahmen der Umsetzung des KHZG
    Stiftung Kreuznacher Diakonie, Bad Kreuznach
  2. IT-Systemadministrator (m/w/d)
    Charite CFM Facility Management GmbH Zentrale Dienste Personal, Berlin
Detailsuche

Demzufolge seien mindestens zwei weitere Geräte geplant, die sich vom Design her von Samsungs erstem Smartphone mit faltbarem Display, dem Galaxy Fold, unterscheiden sollen. Eines soll wie ein klassisches klappbares Handy aufgebaut sein, also wie das Galaxy Fold das Display auf der Innenseite haben. Allerdings würde ein solches Gerät nach vorne aufgeklappt werden, nicht zur Seite.

Ein zweites Gerät soll hingegen den faltbaren Bildschirm auf der Außenseite haben. Dieses Prinzip verwendet Huawei bei seinem Mate X, bei dem das große Display durch das Zusammenklappen des Gerätes in zwei kleinere aufgeteilt wird.

Das nach vorne aufklappbare faltbare Smartphone soll den Insidern zufolge Ende 2019 oder früh im Jahr 2020 auf den Markt kommen. Aktuell ist geplant, dem Gerät einen zweiten Bildschirm auf der Außenseite zu verpassen, wie ihn auch das Galaxy Fold hat. Diese Entscheidung will Samsung Bloomberg zufolge aber von der Nutzerreaktion auf das zweite Display beim Galaxy Fold abhängig machen.

Golem Akademie
  1. Mobile Device Management mit Microsoft Intune
    22.-23. November 2021, online
  2. IT-Fachseminare der Golem Akademie
    Live-Workshops zu Schlüsselqualifikationen
  3. 1:1-Videocoaching mit Golem Shifoo
    Berufliche Herausforderungen meistern
Weitere IT-Trainings

Danach soll das zweite Modell erscheinen, das bereits als Prototyp vorliegen soll. Angeblich soll Samsung zunächst dieses Design mit dem außenliegenden Display für das Galaxy Fold in Betracht gezogen haben, ist später dann aber auf das jetzige Aussehen mit dem innenliegenden Bildschirm umgeschwenkt.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Geschäftsethik bei Videospielen
Auf der Suche nach dem Wal

Das Geschäftsmodell von aktuellen Free-to-Play-Games nimmt das Risiko in Kauf, dass Menschen von Spielen abhängig werden. Eigentlich basiert es sogar darauf.
Von Evan Armstrong

Geschäftsethik bei Videospielen: Auf der Suche nach dem Wal
Artikel
  1. Integral: Esa-Satellit durch Notfalleinsatz gerettet
    Integral
    Esa-Satellit durch Notfalleinsatz gerettet

    Bei der Esa kam es im September zu einer Rettungsaktion. Der Satellit Integral hatte angefangen, sich unkontrolliert zu drehen.

  2. Nintendo Switch: Deutscher Jugendschutz sperrt Dying Light in Australien
    Nintendo Switch
    Deutscher Jugendschutz sperrt Dying Light in Australien

    Das frisch für die Switch veröffentlichte Dying Light ist in Europa und in Australien nicht erhältlich - wegen des deutschen Jugendschutzes.

  3. Silifuzz: Google sucht und findet per Fuzzing CPU-Fehler
    Silifuzz
    Google sucht und findet per Fuzzing CPU-Fehler

    Elektrische Defekte in CPUs können Daten und Ergebnisse beeinflussen, ohne dass dies zunächst auffällt. Google sucht diese nun per Fuzzing.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Cyber Week Finale: Bis 33% auf Digitus-Monitorhalterungen & bis 36 Prozent auf EVGA-Netzteile • Samsung-Monitore (u. a. 24" FHD 144Hz 169€) • Bosch Professional zu Bestpreisen • Sandisk Ultra 3D 500GB 47,99€ • Google Pixel 6 vorbestellbar ab 649€ + Bose Headphones als Geschenk [Werbung]
    •  /