• IT-Karriere:
  • Services:

Galaxy-Fold-Nachfolger: Erste Bilder von Samsungs neuem Falt-Smartphone aufgetaucht

Samsung plant ein neues Smartphone mit faltbarem Display, das sich wie ein Handy vergangener Tage zusammenklappen lässt. Auf Weibo sind erste Bilder des Gerätes aufgetaucht: Das Scharnier ist wie das des Galaxy Fold vor Staub geschützt, der Rahmen ist unauffälliger als bei Samsungs erstem Falt-Smartphone.

Artikel veröffentlicht am ,
Das von Samsung während seiner Eintwicklerkonferenz angeteaserte Design des kommenden faltbaren Smartphones.
Das von Samsung während seiner Eintwicklerkonferenz angeteaserte Design des kommenden faltbaren Smartphones. (Bild: Samsung/Screenshot: Golem.de)

Auf der chinesischen Kurznachrichtenplattform Weibo sind erste Bilder von Samsungs zweiten Smartphone mit faltbarem Display aufgetaucht. Dass der südkoreanische Hersteller ein weiteres Gerät im sogenannten Clamshell-Design plant, war bereits seit der kürzlich abgehaltenen Samsung Developer Conference bekannt.

Stellenmarkt
  1. Schleich GmbH, München
  2. TenneT TSO GmbH, Lehrte

Clamshell-Geräte werden wie Klapphandys vergangener Tage in der Mitte zusammengeklappt. Das Gerät wird aber nicht wie früher einen Bildschirm im oberen und eine Tastatur im unteren Bereich haben, sondern ein durchgehendes faltbares Display, wie es Samsung bereits beim Galaxy Fold verwendet.

Das Format des neuen Gerätes entspricht dem des neuen Razr von Motorola, das sich ebenfalls in der Mitte zusammenklappen lässt und einen faltbaren Bildschirm hat. Anders als beim Razr ist auf den jetzt veröffentlichten Bildern des mutmaßlichen neuen Samsung-Smartphones ein etwas stabiler wirkender Faltmechanismus zu erkennen.

Scharnierkonstruktion erinnert an das Galaxy Fold

Während der Bildschirm beim Razr recht lose aufliegt, scheint Samsung bei seinem neuen Modell auf eine mit dem Galaxy Fold vergleichbare Konstruktion zu setzen. Ob das Display des neuen Modells auch einen deutlich sichtbaren Falz im Scharnierbereich wie das Galaxy Fold haben wird, ist auf den Bildern nicht zu erkennen. Die Lücke zwischen Rahmen und Display scheint im Bereich des Scharniers durch Kunststoffnasen abgedeckt zu sein, die Samsung nach dem verpatzten Marktstart des ersten Galaxy Fold auch bei dessen verbesserter Version verwendet.

Der Rahmen um das Display wirkt auf den Fotos etwas unauffälliger als beim Galaxy Fold. Anders als das Razr hat das neue Samsung-Gerät keine auffällige Ausbuchtung im unteren Bildschirmbereich, in dem bei Motorolas Smartphone Teile der Technik untergebracht sind.

Das neue Samsung-Falt-Smartphone hat auf den Bildern eine Frontkamera, die direkt in das Display verbaut ist. Auf der Außenseite hat das Gerät einen kleinen Benachrichtigungsbildschirm; auf einen größeren Touchscreen wie beim Galaxy Fold verzichtet Samsung offenbar.

Wann das neue Samsung-Falt-Smartphone erscheinen wird, ist noch nicht bekannt. Ebenso unbekannt ist, ob die Fotos tatsächlich das Gerät zeigen, das letztlich veröffentlicht werden soll.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 52,79€
  2. 68,23€ (Release 03.12.)
  3. 26,99€

Megusta 19. Dez 2019

stimm ich dir zu, wenn die rollbaren Displays kommen, braucht niemand faltbare

Gossip Girl 19. Dez 2019

...wäre ich wirklich nicht abgeneigt eine stupide Menge Geld dafür liegen zu lassen. :)


Folgen Sie uns
       


Apple Macbook Air M1 - Test

Kann das Notebook mit völlig neuem und eigens entwickeltem System-on-a-Chip überzeugen? Wir sind überrascht, wie sehr das der Fall ist.

Apple Macbook Air M1 - Test Video aufrufen
Star Wars: Darth-Vader-Darsteller Dave Prowse ist tot
Star Wars
Darth-Vader-Darsteller Dave Prowse ist tot

Er war einer der großen Stars der originalen Star-Wars-Trilogie und doch kaum jemandem bekannt. David Prowse ist im Alter von 85 Jahren gestorben.
Ein Nachruf von Peter Osteried

  1. Spaceballs Möge der Saft mit euch sein
  2. The Mandalorian Erste Folge der zweiten Staffel ist online
  3. Star Wars Disney und Lego legen Star Wars Holiday Special neu auf

Made in USA: Deutsche Huawei-Gegner schweigen zu Juniper-Hintertüren
Made in USA
Deutsche Huawei-Gegner schweigen zu Juniper-Hintertüren

Zu unbequemen Fragen schweigen die Transatlantiker Manuel Höferlin, Falko Mohrs, Metin Hakverdi, Norbert Röttgen und Friedrich Merz. Das wirkt unredlich.
Eine Recherche von Achim Sawall

  1. Sandworm Hacker nutzen alte Exim-Sicherheitslücke aus

No One Lives Forever: Ein Retrogamer stirbt nie
No One Lives Forever
Ein Retrogamer stirbt nie

Kompatibilitätsprobleme und schlimme Sprachausgabe - egal. Golem.de hat den 20 Jahre alten Shooter-Klassiker No One Lives Forever trotzdem neu gespielt.
Von Benedikt Plass-Fleßenkämper

  1. Heimcomputer Retro Games plant Amiga-500-Nachbau
  2. Klassische Spielkonzepte Retro, brandneu
  3. Gaming-Handheld Analogue Pocket erscheint erst 2021

    •  /