Galaxy Fold im Hands on: Samsung hat sein faltbares Smartphone gerettet

Samsungs Überarbeitungen beim Galaxy Fold haben sich gelohnt: Das Gelenk wirkt stabil und dicht, die Schutzfolie ist gut in den Rahmen eingearbeitet. Im ersten Test von Golem.de haben wir trotz aller guten Eindrücke Bedenken hinsichtlich der Kratzempfindlichkeit des Displays.

Ein Hands-on von veröffentlicht am
Das überarbeitete Galaxy Fold von Samsung
Das überarbeitete Galaxy Fold von Samsung (Bild: Martin Wolf/Golem.de)

Den ersten Start des Galaxy Fold hat Samsung vermasselt, beim zweiten Mal will es der südkoreanische Hersteller besser machen: Auf der Elektronikfachmesse Ifa 2019 hat Samsung den Marktstart für Deutschland bekannt gegeben, Golem.de konnte sich das Smartphone bereits in einem ersten Test genauer anschauen. Dabei haben uns die Überarbeitungen überzeugt - wir fragen uns aber, ob das Display wirklich widerstandsfähig genug ist.


Weitere Golem-Plus-Artikel
Microsoft Loop: Riesenkonzept mit Riesenchance auf Riesenchaos
Microsoft Loop: Microsoft Loop: Riesenkonzept mit Riesenchance auf Riesenchaos

Sehr unauffällig rollt Microsoft seine neue Technik Loop für die Onlinezusammenarbeit aus. Admins sollten sie jetzt schon auf dem Schirm haben, denn sie ist vielversprechend, erfordert aber viel Eindenken. Wir erklären sie im Detail.
Von Mathias Küfner


Laptops: Vom Bastel-Linux zum heimlichen Liebling der Entwickler
Laptops: Laptops: Vom Bastel-Linux zum heimlichen Liebling der Entwickler

Noch vor einem Jahrzehnt gab es kaum Laptops mit vorinstalliertem Linux. Inzwischen liefern das aber sogar die drei weltgrößten Hersteller - ein überraschender Siegeszug.


Vom Anfänger zum Profi: Was macht einen Senior-Entwickler aus?
Vom Anfänger zum Profi: Vom Anfänger zum Profi: Was macht einen Senior-Entwickler aus?

Zeit allein macht einen Juniorentwickler nicht zu einem Senior. Wir geben Tipps für den Aufstieg.
Ein Ratgebertext von Rene Koch


    •  /